Wochenendfeierei No 08-2023 * Von einer zweiten Meinung, Frühling für die Zunge und weil du nährensWERT bist!

Wochenrückblick No 08-2023,

enthält ggf. Werbung für den alltagsfeierlichen Wochenrückblick No 08-2023, durch Verlinkungen, zu Projekten, Bloggerkolleginnen, Affiliate Links (diese sind mit * markiert, hier bekomme ich eine kleine Provision, wenn du über meinen Link gehst und dort einkaufst. Danke für deine dadurch entgegengebrachte Unterstützung und Wertschätzung mir gegenüber) und ggf. Kooperationen. Kennzeichnungspflichtig, allerdings immer von Herzen und aus Überzeugung.

Was hat dich diese Woche glücklich gemacht?

Diese Frage stellt Denise von Frl. Ordnung jedes Wochenende auf ihrem Blog. Ich möchte diesen Rückblick als meine persönliche Wochenendfeierei zelebrieren und dir ein bisschen erzählen, was im Hause Alltagsfeierei so los war.

Gerade sitze ich hier, es ist Samstag und ich habe dezent das Gefühl, dass mir der Stecker gezogen wurde.

Diese Woche hatte es in sich, einfach deshalb weil gestern der Termin für die Zweitmeinung zu meiner HWS-Operation anstand. Ich war aufgeregt, aber auch froh, dass der Termin endlich da war, denn eine Entscheidung durfte her und dieses „Dazwischen“ fühlte sich einfach anstrengend an.

So ging es am Freitagmorgen sehr früh in die Nähe von Leipzig, um dort von einem mir empfohlenen Neurochirurgen mehr Klarheit und auch noch offene Fragen beantwortet zu bekommen.

Er bestätigte die Meinung des Würzburger Arztes und konnte mir auch gut erklären, warum ich inzwischen auch Beschwerden in der hinteren BWS habe. Mein Körper versucht immer mehr, die Bandscheibenvorfälle der HWS auszugleichen, da die BWS aber andere Aufgaben hat und viel steifer als die HWS ist, verkrampft diese vermehrt.

Ich könnte die OP aufschieben, das hätte aber irgendwann zur Folge, dass es dann ganz schnell gehen müsste, wenn sich die Ausfälle mehren würden. Dann könnte es allerdings auch sein, dass hier nicht mehr komplett alles wiederhergestellt werden könnte und das ist mir einfach zu ungewiss.

Ich kenne mich gut. Die Büchse der Pandora ist geöffnet und würde mich jetzt wie ein Schatten begleiten. Immer mit der Angst besetzt, dass es morgen soweit sein könnte. Dazu noch weniger Planbarkeit (wie sollte ich denn je einer Kooperation zusagen können, ohne diese Gedanken dahinter), mehr Einschränkungen (z. B. beim Autofahren, weil mein Blick- und Bewegungsradius immer kleiner wird) und Schmerzen. Und abschließend ein Ausfall von jetzt auf gleich, der dann das Chaos perfekt machen würde…

Der weitere Plan

Dann lieber bewusst und geplant und so wird jetzt der nächste Schritt der sein, in der Würzburger Praxis anzurufen und den weiteren Ablauf zu erfragen. Ich strebe eine OP ab Mitte April an, denn dann habe ich alle laufenden Kooperationen abgeschlossen und habe auch noch genügend Zeit, alles für den Zeitraum meines Ausfalls vorzubereiten.

Vom Geist her ist das total stimmig für mich. Oberflächlich bin ich ruhig und aufgeräumt. Mein Unterbewusstsein sieht das ein wenig anders. Meine Nächte sind gerade sehr schlecht und ich bin wohl dabei, ziemlich viel zu be- und verarbeiten. Auch das ist normal und deshalb lasse ich das auch einfach so zu.

Ansonsten war es eine gute Woche. Ich habe viel Zeit mit meiner Weiterbildung verbracht, eine größere Kooperation über mehrere Tage bearbeitet und es war auch genug Zeit für meine Lieblingsmenschen da.

Mein alltagsfeierlicher Wochenrückblick No 08-2023

Auf dem Blog wird es somit weiter etwas ruhiger werden. Ich denke aber, dass ein Artikel pro Woche (neben Wochenendfeierei und Essensplan) umsetzbar ist. Gerade letzte Woche habe ich drei weitere Gastartikel bekommen, so dass ich einiges vorbereiten kann, selbst dann, wenn ich eine Zeitlang besser nicht aktiv am Rechner arbeiten werde.

Das freut mich sehr, denn wie du weißt, arbeite ich sehr gerne und fände es sehr schade, wenn der Blog erstmal auf Eis liegen müsste.

Diese Woche hat Ronja für mich übernommen. In ihrem Artikel „Weil du nährenswert bist.“ teilt sie mit dir ihre ganz persönliche Geschichte mit dir, denn auch sie wurde vom Leben herausgefordert und durfte erstmal ihre Heilung zur ersten Priorität machen. Und wie öfters im Leben: selbst die dunkelste Zeit hat noch einen Schatz dabei. Wir freuen uns, wenn du vorbeiliest:

Weil du #nährenswert bist. Ronja vonherzengeschrieben.de

Wartest du auch so sehnsüchtig auf den Frühling? Wie wäre es mit einem Dessert im Glas, das dir Frühlingsgefühle auf die Zunge zaubert? Die Mulitvitamincreme ist so eines, schau doch mal zum Rezept rüber:

Multivitamin-Creme, ein leckerer Nachtisch, der dir den Frühling in den Mund zaubert. Mit Multivitaminsaft und Joghurt

Nutzt du die Fastenzeit für dich? Ich bin mir auf Grund meiner aktuellen gesundheitlichen Situation noch nicht klar, ob ich wieder am „Frühlingswerk“ teilnehmen werde. Ein bisschen Zeit ist ja noch und wenn du mal meine Erfahrungen vom letzten Jahr lesen möchtest: hier geht’s zum Fastenartikel.

Fasten-Tagebuch, mit Rezepten und Empfehlungen

Newsletter April „Im April, mach ich, was ich will“ – Magst du mich unterstützen?

Der April ist für mich die Pippi Langstrumpf unter den Monaten oder die 3. Linie, wenn ich es in Human-Design-Sprache ausdrücken würde ;-))). Wie wäre es, wenn wir diesen Monat ein bisschen mutiger werden? Mehr zu uns und unseren Bedürfnissen stehen und so unserem Lieblingsleben mehr auf die Spur kommen würden?

#vielleicht(er) ;- ))) auch erstmal nur gedanklich oder schon ganz konkret. Hast du eine Geschichte für mich, die gut passen würde? Oder vielleicht auch ein ungewöhnliches Rezept oder eine andere Idee, die wild und frech und wunderbar ist?

Und auch wenn du unabhängig vom genannten Thema etwas teilen möchtest. Schreib mich gerne an, denn ich brauche jede Menge Gastautor:innen, damit wir den Alltag selbst dann weiterfeiern können, wenn meine Zeit am Laptop sehr begrenzt oder gar nicht möglich sein wird.

Hilfst du mir dabei? Ich würde mich sehr freuen. Dankeschön!

Newsletter – die pusteblumenleichte Monatspost

Bist du schon angemeldet für die pusteblumenleichte Monatspost?

Und möchtest du noch vor allen anderen die Details wissen? Dann melde dich gerne für die pusteblumenleichte Monatspost an. Darin bekommst du schon viele Anregungen und Ideen zu diesem Thema. Der nächste Newsletter wird dann Ende der ersten Januar-Woche erscheinen.

#lieblingslebenimpuls 08-2023

Das wahre Glück findest du, wenn du wertschätzt, wo du jetzt gerade im Leben bist und das Beste aus deinem Tag machst. (@liebelieberdich via Instagram)

Die OP an sich macht mir Angst, einfach deshalb, weil alles, was in der Nähe meines Kopfes an Eingriffen stattfindet, für mich sehr bedrohlich ist. Damit möchte ich mich allerdings erst beschäftigen, wenn klar ist, wann dieser Eingriff stattfindet. Eine weitere Challenge ist es für mich, nicht wissen zu können, wie es mir danach gehen wird. Mir wurden zwar schon viele Fragen beantwortet, aber klar, wie meine Tage (Wochen, Monate…) „danach“ aussehen, ist für mich nicht gut einschätzbar.

Ungewissheit ist etwas, was ich gar nicht gut leiden kann und deshalb geht es für mich jetzt darum, noch offener dafür zu sein, was mein Leben lebenswert macht, selbst wenn ich erstmal ganz Vieles sein lassen muss, was mein Herz sonst eigentlich zum Hüpfen bringt (arbeiten, Zumba….).

Und auch dieses Abenteuer Ungewissheit willkommen zu heißen, denn ich habe noch immer die Wahl, wie ich mit meinen Herausforderungen umgehen kann. Vielleicht eingeschränkt, aber irgendetwas wird möglich sein. „Challenge accepted“ und dich nehme ich mit (wenn möglich ;-))) und auch die schlechteren Tage werde ich nicht auslassen.

„Oxygen“* von Andreas Brandhorst

Es hätte alles so schön werden können. Durch die Förderung regenerativer Energiequellen und den Einsatz neuer Technologien zeichnet sich eine Lösung der Klimakrise bereits am Horizont ab. 

Doch dann macht die Meeresbiologin Laura Lombardi eine beunruhigende Entdeckung: Das Plankton in den Weltmeeren, das für einen großen Teil der globalen Sauerstoffproduktion verantwortlich ist, verliert die Fähigkeit zur Fotosynthese. Was zuerst nach einem Messfehler aussieht, dann nach einer regionalen Anomalie, entwickelt sich zur größten Katastrophe in der Geschichte der Menschheit: Der Welt scheint die Luft auszugehen, und Suche nach einem Gegenmittel ist schwieriger als gedacht.   (Quelle Amazon*)

Glücklichmacher im Wochenrückblick No 09-2023

  • Ich habe meine Nägel wieder schön. Ein dezenter Nude-Ton durfte es dieses Mal sein.
  • Ratskeller-Teller für Herrn Alltagsfeierei, vegane glutenfreie Bowl für mich. Beides genossen im Ratskeller in Leipzig, bevor es nach dem Termin wieder nach Hause ging.Wochenrückblick No 08-2023, Ratskeller vegane Bowl
  • Let’s Dance hat wieder begonnen und auch wenn ich gestern gleich eingeschlafen bin, ich schaue mir diese Show einfach zu gerne an.

Speiseplan im Wochenrückblick No 08-2022 für die Woche vom 27.03.23 – 05.03.2023

Hier kommst du zum aktuellen Essensplan:

Essensplan No 09-2023, diealltagfeierin.de, Freebie, Wochenplan zum Ausdrucken

Meine aktuellen Kooperationen

Wenn du zur nächsten Wochenendfeierei wieder vorbeiliest, dann haben wir bereits März und der Frühlingsanfang ist nicht mehr weit. Wieder mehr Sonnentage und wärmere Temperaturen, darauf freue ich mich schon sehr. Hab eine gute Woche und komm gut in den März.

Wochenendfeierliche Grüße

Bettina, diealltagsfeierin.de

P. S. Möchtest du immer sonntags einen Überblick der veröffentlichen Artikel der letzten Woche? Dann abonniere hier die wochenendfeierliche Wochenpost.

Merk's dir für später!

2 Kommentare

  1. Liebe Bettina, ich wünsche dir von Herzen alles Gute – für die Zeit der Ungewissheit bis zur OP, für den Eingriff natürlich und für die Zeit danach. Deine Artikel sind immer eine Inspiration für mich, Unvermeidliches zu akzeptieren und trotzdem die kleinen Freuden des Alltags zu genießen (wie schöne Fingernägel 😊).
    Liebe Grüße, Clara

  2. Liebe Bettina,
    ich kann deine Ängste und Herausforderungen sehr gut nachfühlen, denn auch ich kann mit Ungewissen sehr schlecht umgehen. Aber was bleibt uns anderes übrig, das Leben ist einfach nur bis zu einem gewissen Grad planbar. Dein Lieblingslebensimpuls beschreibt das sehr gut. Wertschätzen und das Beste daraus machen. Fühle Erich ganz liebevoll umärmelt…. Der Buchtipp hört sich spannend an und ich freue mich jetzt auch sehr auf den Frühling und wärmere Temperaturen. Der Winter gibt ja heute nochmal alles. Es ist richtig kalt bei uns.
    Ganz liebe Grüße Christina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert