Heute habe ich richtig leckeres Seelenfutter für dich. Hot Cross Buns sind Hefe-Brötchen, die früher traditionell in England zum Karfreitag gebacken wurden.

Um das zu zelebrieren, wurde das Hefegebäck mit einem Kreuz verziert.

Bis Ostern zu warten war mir aber zu lange. Denn diese lockeren Milchbrötchen sind ein leckerer Seelenstreichler und gerade dann köstlich, wenn es draußen vor sich hinschneit und du keinen Schritt vor die Tür machen möchtest.

Hast du jetzt auch Appetit bekommen? Dann nix wie los in die Küche:

Für 15 Stück brauchst du:

(in Klammern die etwas entschärfte Dinkelmehlversion ;-))

1 Würfel Hefe

55 g Zucker (30 g Xucker premium, 25 g Xucker light)

375 ml warme Milch

800 g Mehl (800 g Dinkelmehl)

60 g Butter (57% Butter z. B. von Arla)

1 Ei

Mehlpaste:

75 g Mehl

2 TL Zucker (hier normalen Zucker nehmen, das Ergebnis mit Xucker hat mir hier nicht gefallen ;-))

100 -125 ml Wasser

Zubereitung:

Milch lauwarm erwärmen. Zucker und zerkrümelte Hefe zur Milch geben und darin auflösen.

Mehl in eine Schüssel sieben und die Butter in Stückchen hinzufügen. Hefemischung und das Ei ebenfalls dazugeben und mit dem Knethaken des Rührgerätes oder der Küchenmaschine zu einem klebrigen Teig verkneten.

An einen warmen, nicht zugigen Ort, zugedeckt für 60 Minuten gehen lassen.

Eine eckige Back- oder Auflaufform (ca. 20 x 30 cm)  einfetten.

Jetzt wird der Teig mit bemehlten Händen auf einer ebenfalls bemehlten Arbeitsfläche nochmals durchgeknetet bis er schön geschmeidig ist. Sollte er noch immer zu stark kleben, kann auch noch Mehl untergeknetet werden.

Dann in 15 gleich große Stücke teilen und zu Kugeln formen. Diese dicht nebeneinander in die Form setzten. Wieder mit einem Geschirrtuch abdecken und für weitere 15 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen.

In der Zwischenzeit den Ofen vorheizen (Ober-/Unterhitze 200°C, Umluft 180°C) und die Mehlpaste anrühren. Dazu das Mehl und den Zucker vermischen. Den Zitronensaft und das Wasser esslöffelweiße hinzugeben und mit einem Schneebesen unterrühren, bis eine geschmeidige, spritzfähige Masse entsteht.

Diese in einen Spritzbeutel mit einer kleinen Lochtülle füllen und Kreuze auf die Hefebrötchen spritzen.

Danach die Brötchen für ca. 30 Minuten backen. Aus der Form lösen und lauwarm abkühlen lassen.

Du kannst die Mehlpaste übrigens auch einfach weglassen oder die Kreuze nach dem Backen mit einer Puderzucker-Zitronen-Glasur auftragen.

Ich wünsche dir guten Genuss. Am besten passen Butter und deine Lieblingsmarmelade dazu.

Jetzt schließe die Augen und lass den Geschmack bis in die Seele fließen. WUNDERBAR….

Viel Spaß beim Ausprobieren.

Alltagsfeierliche Grüße

Bettina

Noch mehr Seelenfutter gefällig? Hier findest du meine fluffigen Zimtschnecken und hier meinen Heidelbeerschmarrn.

Hot Cross Buns, Milchbrötchen, Seelenfutter, Hefemilchbrötchen, Hefegebäck, diealltagsfeierin.de

Hot Cross Buns, Milchbrötchen, Seelenfutter, Hefemilchbrötchen, Hefegebäck, diealltagsfeierin.de
 

Merken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü