#herbstzeitlos mit Nicole – meine 10 zeitlosen Basics

Nicole von lifewithaglow schreibe über Herbstzeitlose Klassiker. Herbstliches Outfit: Cardigan, Stiefelletten, TücherFotocredit:Nicole

Werbung #herbstzeitlos enthält Verlinkung zum Kooperationspartner

Hallo, ich bin Nicole und die, die ihr hier regelmäßig lest, kennt mich schon aus Bettinas Vorgestellt-Interview. Auf das ich heute noch ziemlich stolz bin.

Nicole von lifewithaglow schreibe über Herbstzeitlose Klassiker.

Fotocredit: Nicole

Als Bettina mich jetzt gefragt hat, ob ich Lust hätte, bei der #herbstzeitlos Aktion mitzumachen, war die Antwort schon vor der Frage klar: Natürlich und gern!

Sie hat mir als ‚Aufgabe‘ gestellt, euch von meinen 10 zeitlosen Herbstteilen zu erzählen.

Herbst – ist das meine Jahreszeit?

Ich gestehe freimütig, dass der hiesige Herbst nicht unbedingt zu meinen Favoriten zählt. Es sei denn, er ist golden und hat Glow. Allerdings mag ich das etwas deftigere Essen und das Einkuscheln schon.

Bettina hat neulich gefragt, ob wir noch nach Jahreszeiten leben? Ich kann das mit einem klaren JA beantworten, obwohl es Jahreszeiten gibt, in denen ich lieber lebe. Aber Obst und Gemüse (fast) saisonal zu essen, bestimmte Speisen nur zu bestimmten Jahreszeiten, doch das mache ich schon.

Nun also auf in den Herbst und meinen 10 Basics

Nur Kleidung aufzuzählen, hätte ich langweilig gefunden, also teile ich meinen Herbst für euch auf in Kleidung, Essen, Leben. Da ist dann von allem etwas dabei.

Wenn die Tage wieder kürzer und grauer werden, sind die ersten Accessoires, die Anwendung finden, Kerzen. Ob morgens zum Frühstück, abends zum Essen oder Fernsehen, begleitet wird das immer von Kerzenschein, denn das weckt so eine Wärme, die ich unbedingt brauche. Kennt ihr das auch? Richtig schön wird es, wenn die eine (nur der Duft von der Firma geht) Vanillekerze den Raum mit ihrem warmen Duft einhüllt.

Wochenrückblick No 51-2020, #diefreitagsfragerei No 03-2021, diealltagsfeierin.de

Herbstzeitessen

Da wir ja schon über das Essen kurz gesprochen haben, es gibt hier in der Tat bestimmte Dinge, die es nur im Herbst gibt:

Kürbissuppe

Von mir heiß geliebt, der Rest der Familie ist eher verhalten unterwegs. Aber sie is(s)t Herbst und gehört dazu. Hier kommst du zum Rezept: Kürbissuppe mit Zimtcroutons.

Rezept für Kürbissuppe mit Zimtcroutons, Kürbis, Hokkaidokürbis, Zimt,

Süßer Kürbisstuten

Da es ihn eh meist nur im Herbst gibt, ist er eben ein zeitloses Herbstding und immer lecker. Am liebsten nur mit Butter.

Weißkohl

Weißkohl mit Hackfleisch und Kartoffeln gehört (neben Spinat) schon seit meiner Kindheit zu meinen Lieblingsessen und ist untrennbar mit dem Herbst verbunden. Verrückt, dass er nach mehrmaligem Aufwärmen immer besser schmeckt und man ihn auch ohne die Kartoffeln fein genießen kann. Steckrübeneintopf steht übrigens direkt danach auf der Herbstessenliste.

Überhaupt sind Eintöpfe in dieser Jahreszeit doch fein, findet ihr nicht?

Herbstzeitbeauty

Nutze ich im Sommer überhaupt keine Foundation, so kommt im Herbst an manchen Tagen für die Frische und den Glow etwas davon ins Gesicht. Zusätzlich baue ich wegen der trockener werdenden Luft auch noch einen Feuchtigkeitsbooster ein.

Außerdem nehme ich ab Oktober wieder Vitamin D zu mir, denn die Sonne scheint hier spärlich und das ist für mich ein wichtiger Bestandteil geworden. Das bleibt auch bis zum Frühjahr so. Einmal die Woche nehme ich ein etwas höher dosiertes Präparat und nenne es dann Sonne tanken. Besprecht das bitte mit eurem Arzt, ich bin sicher, er hat die richtigen Empfehlungen.

(Kleine Ergänzung aus dem Off: hier kann ich euch „SONNE SATT“ von meinem Kooperationspartner XbyX empfehlen. Hier geht’s zum Shop von XbyX)

XbyX, Wochenrückblick No 01-2021 - einfach machen auf diealltagsfeierin.de

#herbstzeitlos in Sachen Kleidung

Bei Herbstkleidung bin ich etwas monkig, ich baue langsam auf. Ich habe schon früher nicht verstanden, warum alle anfangen, schon in Winterjacken und Mützen herumzulaufen und ihre Kinder so zu gewanden, wenn es doch noch kälter werden kann. Hier zu Hause sind Übergangskleidung und Übergangsjacke geflügelte (Lach-)Wörter.

Ich mag es eigentlich klar, deshalb ist so ein „Dazwischen“ für mich nicht immer einfach. Mittlerweile gibt es jedoch ein paar Kleidungsstücke, die es in die herbtzeitlosen Basics geschafft haben.

Stiefeletten

Für mich eins der Basics überhaupt und ich trage sie mit Ausnahme von richtig schönen Herbsttagen täglich. Ob zum Kleid, Rock oder zur Hose, sie sind fast mit mir verwachsen. Und nein, ich ziehe im Herbst nie nicht Stiefel an- die sind für kalte Tage vorbehalten.

Schals/Tücher

Sie werten und ändern ja nicht nur jedes Kleidungsstück auf, nein, für einen Frostködel wie mich sind sie ideal, um Wärme im Nacken zu erzeugen. Im Herbst sind es meist ‚normale‘ Tücher, ‚richtige‘ Schals kommen erst- richtig- im Winter. Ich mag sie gern lang, aber mittlerweile haben auch Dreieckstücher ihren Weg an meinen Hals gefunden.

Cardigans

Dass Cardigans ihren Weg zurück in die Mode gefunden haben, empfinde ich als Segen. Dieses Kleidungsstück ist so vielseitig zu kombinieren, sitzt locker und hält warm, kann frisurenfreundlich ausgezogen werden- Herz, was willst du mehr.

Dann noch der Aspekt, dass ihr kurzärmelig, Tops, langärmelig und Blusen darunterziehen könnt, ist doch phantastisch, oder? Zum Kleid, zur Hose, zum Rock- es gibt doch kein Kleidungsstück, das man nicht mit einem Cardigan aufwerten kann, nicht wahr? Ich trage sie zwar auch im Winter, aber da greife ich auch auf Pullover zurück, weil es dieses warm-kalt Gefüge nicht so oft gibt.

#herbstzeitlos: Nicole von lifewithaglow schreibe über Herbstzeitlose Klassiker. Herbstliches Outfit: Cardigan, Stiefelletten, Tücher

Fotocredit: Nicole

Unterhemd/Unterziehtop

Unnötig zu erwähnen, dass mir leicht kalt ist. Obwohl sich da altersbedingte Änderungen auftun, haha. Aber ich mag es gar nicht, wenn es unter einer Bluse oder einem Shirt kalt reinzieht. Also ist die Moral von der Geschicht: Geh ohne Unterziehtop nicht! Das halte ich ab 15 Grad abwärts so und ich liebe es. Macht sich auch ganz gut, wenn es bei einem Pulli oder einer Bluse hervorblitzt.

Übergangsjacke/Mantel

Das ist hier der Lacher schlechthin, denn ja, ich besitze so etwas. Würde ich meinen Trenchcoat nie im Winter anziehen oder meine Softdaune, passen sie zu diesem Wetter ideal. Dann habe ich noch einen wunderbaren Regenmantel, der nicht wie einer aussieht, wärmt und mich seit 8 Jahren begleitet. Besitzt ihr Übergangsjacken? Bitte sagt ja… (jaaaaa, Herr Alltagsfeierei muss darüber immer lachen ;-))))

#herbstzeitlos Übergangsmantel

Hier einer meiner Übergangs-Mäntel ;-))))

#herbstzeitlos macht Lust auf Herbst

Während ich euch meine Herbstbasics zusammengeschrieben habe, stieg doch ein wenig die Lust auf alles, was ich für euch zusammengetragen habe, also irgendwie auch den Herbst. Vielleicht ist er ja gnädig mit uns. Und jetzt auf zum Kaffee, ein Stück Kürbisstuten bei Kerzenlicht, ginge schon ;).

Rheinhessen genießen, Rheinhessenwein e. V.,Neber Hof, Kürbisse, Kürbishof Neber, Hokkaido, Butternut-Kürbis, , Mauchenheim, Kürbiskuchen, Kürbiskuchen vom Blech, Blech-Kürbiskuchen, Kürbiskuchen mit Frischkäsetopping, Kürbiskuchen mit Buttercreme, leckerer Kürbiskuchen, essbare Blüten, backen, Kuchenrezept, herbstliches Kuchenrezept, Zimt, Nelken, Muskat, diealltagsfeierin.de

Kürbisstuten kenne ich nicht, aber ich habe hier ein Rezept für einen Kürbiskuchen mit Frischkäsetopping für dich.

Und der nächste Sommer kommt bestimmt.

Ich wünsche euch einen schönen und goldenen Herbst. Hat euch mein Artikel gefallen? Dann besucht mich gerne auf lifewithaglow.de. Ich freue mich, wenn ihr vorbeilest.

Eure Nicole

P. S. Danke Nicole für deine herbstzeitlosen Tipps, wer jetzt noch keinen Bock auf diese schöne Jahreszeit, na dann weiß ich auch nicht ;-))).

P. P. S. Möchtest du immer sonntags einen Überblick der veröffentlichen Artikel der letzten Woche? Dann abonniere hier die sonntägliche Wochenpost.

Nicole von lifewithaglow schreibe über Herbstzeitlose Klassiker.

Nicole von lifewithaglow schreibe über Herbstzeitlose Klassiker.

Merk's dir für später!

Die pusteblumenleichte Monatsfeierei - Jeden Monat ein neues Thema mit Gastbeiträgen, Links zu Kollegen*innen, ein Freebie und die Chance auf eine alltagsfeierliche Überraschungspost in deinem Briefkasten.

Du möchtest keinen Artikel mehr verpassen? Dann ist die sonntägliche alltagsfeierliche Wochenpost deine Wahl mit der Artikelübersicht der letzten Woche.

*Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse zum Zweck der Direktwerbung (Benachrichtigung über neuen Blogbeitrag) gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. A DSGVO erhoben und verarbeitet wird. Die E-Mail-Adresse darf nur zu diesem Zweck benutzt werden, eine andere Verarbeitung oder Weitergabe an Dritte findet nicht statt. In jedem Newsletter befindet sich ein Link zur Abmeldung. Die Speicherung der Daten kann jederzeit widerrufen werden.

3 Kommentare

  1. Liebe Nicole, liebe Bettina,

    so ein schöner Artikel zum Thema „Herbst-Zeit-Los“ … und mit Kerzen, Kürbis (Suppe und Stuten, heißt das nur im Norden „Stuten“?), Stiefeletten und besonders Tüchern und Schals wird der Herbst dann ganz gemütlich … ich füge noch Kaminfeuer hinzu … und mein Teekonsum steigt in dieser Jahreszeit immer, dafür geht der Wasserkonsum zurück.

    Und ich besitze einige Übergangsjacken. Ich trage die teilweise ganzjährig, es sei denn, wir haben richtig Winter bzw. richtig Sommer … aber das haben wir hier im Norden ja eher selten.

    Liebe Grüße von Katrin

    • Liebe Katrin,
      Jetzt heute würde ich den Kamin auch ergänzen 😂.
      Mir war das mit dem ‚Stuten‘ so gar nicht klar.. hmm. Wahrscheinlich in der Tat norddeutsch.
      Danke für dein Kompliment und liebe Grüße
      Nicole

  2. Liebe Bettina,
    Danke, dass ich (wieder) bei dir zu Gast sein darf. Das bin ich gern. Und jetzt, wo ich weiß, dass du auch einen Übergangsmantel (und einen Mann, der darüber lacht) besitzt, bin ich es noch gerner.

    Es hat mir wieder viel Spaß gemacht.
    Liebe Grüße
    Nicole

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.