Frau Heymlichs Gedankensalat: Taille finden mit Balance und XbyX

XbyX Körperzeit, Bauch Gefühl, Frauen in Balance. Frau Heymlichs Gedankensalat

(enthält unbeauftrage Werbung von XbyX – Frauen in Balance)

In zwei Jahren werde ich 60. Das Älterwerden tut mir gut. Vieles, was mich früher an mir gestört hat, sehe ich heute mit einer heiteren Gelassenheit. Es geht hier nicht um Falten und knirschende Gelenke, die kommen sowieso. Frauen-gesundheitlich habe ich wohl einfach Glück und ich bin dankbar, was mein Körper schon alles so geleistet hat. Rückblickend kann ich sagen: Stimmungsschwankungen und PMS kenne ich nicht, ich habe noch nie eine Diät gemacht und die Wechseljahre sind bis auf ein paar Hitzewellen spurlos an mir vorübergegangen.

Ha, stopp, nicht ganz!! Mit meiner naiv-entspannten Haltung gegenüber allem den Wechseljahren bin ich ungebremst in die Stoffwechsel-Falle getappt. Vielleicht auch, weil das Thema Wechseljahre vor zehn Jahren noch nicht so offen und intensiv/informativ behandelt wurde. Ich habe schlicht und einfach nicht bedacht, dass sich auch der Stoffwechsel irgendwann verlangsamt und so haben sich in den letzten Jahren ungefähr 10 kg langsam und schleichend auf meine Hüften und vor allem um meine Taille gelegt. Stört mich das?

Ein klares Jein

Ich bin mit mir im Reinen und fühle mich in meinem Körper wohl. So kann ich locker damit umgehen, heute eine andere Kleidergröße als bisher (es ist nur eine Zahl!!) zu tragen, aber ein wenig mehr von der alten Figur-Form wäre schon schön. „Hey, dann ändere das doch einfach! Iss weniger und beweg‘ dich mehr. Und du weißt ja hoffentlich, dass du unbedingt Krafttraining machen solltest….“ JA, ICH WEISS DAS ALLES, ABER…

Granatapfel-Spritz, Rossi, das leckere Sommergetränk

Auch ein Rossi ist so ein kleiner Verführer

…da kommt mir jetzt mein Naturell in die Quere: Ich bin ein fauler Genussmensch, esse gerne gut und viel, mag Wein, auch mal Cocktails und bin ein Sportmuffel. Das sind wirklich nicht die besten Voraussetzungen, um – vor allem in der zweiten Lebenshälfte – Gewicht zu reduzieren und die Taille wieder ein wenig hervorzulocken.

Die Frage nach dem Sport

Meine tiefe Bewunderung und Hochachtung gilt den Frauen, die täglich konsequent ihr Sportprogramm durchziehen und auch sonst gesund leben, sich von Fastfood, Kohlehydraten und Alkohol fernhalten, auf Zucker verzichten und das auch noch mit Freude tun. Sonst durchaus hartnäckig und zielgerichtet, fehlt mir diese Form der Disziplin. Es klappt im besten Fall eine Woche, dann verfalle ich wieder in meinen Schlendrian oder mir läuft eine Currywurst, ein Stück Torte oder ein spannendes Buch über den Weg.

Alle meine Freundinnen treiben regelmäßig Sport. Sei es nun Zumba (yeah, Anmerkung aus dem Off von der Alltagsfeierin ;-))))), Wassergymnastik, Tennis, Joggen, Yoga oder sogar Rennradfahren. Chapeau.

Syltglück, einfach schön, schön einfach, frauen, selbstfürsorge, auszeit, Sylt, tu dir gutes, Yoga,

HIer könnte ich jetzt mangelnde motorische Fähigkeiten und traumatische Erlebnisse aus dem Schulsport (vormals Leibesübungen) anführen, weiß aber natürlich, dass das nur faule Ausreden sind. Ich habe einfach nie eine Sportart gefunden, die mir WIRKLICH Spaß macht. Und so bleibt es bei Spaziergängen, gelegentlichem Training auf dem Stepper, ein paar Yoga-Übungen und manchmal dem Tanzen durch die Wohnung.

Wald, walken, Natur, Naturfotografie, Liebster Award, Blogger Award

Natürlich probiere ich immer wieder etwas Neues aus: 7-10 Minuten-Ganzkörper-Workouts funktionieren bei mir schon ganz gut und immer öfter, aber noch lange nicht täglich.

Es muss leicht sein.

Sonst kann (und will #sturkopf) ich neue Gewohnheiten/Essen/Bewegung nicht in mein Leben integrieren. Wenn ich mich (nur ein bisschen) quälen und/oder zwingen muss, bin ich raus. Das ist einfach so! Egal, wie viele gute, einleuchtende Argumente es für eine Sache gibt. Dafür kenne ich mich einfach zu gut. Ich bin nicht bereit, auf alles zu verzichten, möchte mich aber trotzdem gut fühlen und das noch möglichst lange. Also versuche ich, möglichst viele positive Gewohnheiten in meinen Alltag zu ziehen.

„Solange mir der Schal passt, mache ich keine Diät“

(Waschraumfund in einem Café)

80:20, das ist die Formel, die ich mir für mein Leben und meinen Körper wünsche. Eine Mischung aus 80 % guter Gewohnheiten, gesunder Ernährung, Sport, der zu mir passt, sauber formulierter Pflegeprodukte etc. und 20 % Ausreißer („schlechtes“ Essen, das Glas Wein, Netflixabend, nicht ganz so gut formulierte Produkte, wie z.B. Nagellack etc.). Daran arbeite ich, im Moment bin ich, optimistisch geschätzt, noch so bei 65:35.

Regelmäßigkeit ist der Schlüssel zum Erfolg

Was schon gut funktioniert:

  • Viel trinken
  • Zum Glück esse ich Beeren, Haferflocken und Hülsenfrüchte total gerne
  • Mich selbst austricksen: einfach ganz viel Gemüse und Obst im Kühlschrank haben, dann esse ich das nämlich auch! (gilt im Umkehrschluss leider auch für Schokolade und Gummibärchen)
  • Espresso ohne Zucker (ja, das geht)
  • Viel Humor und Lachen
  • Entspannt bleiben und immer wieder ein wenig am Schräubchen drehen…

Körperzeit von Xbyx – ist das vielleicht etwas für mich?

Nahrungsergänzungsmittel finde ich schon immer klasse. Waren es früher die die speziellen Dragees die einem Monat ähneln ;-))) (weißt du was ich meine…?), ist das Angebot heute riesig und auch verwirrend.

Eines Tages habe ich auch über Xbyx gelesen, die Vitalstoffe speziell für „Frauen mitten im Leben“ anbieten. Und dazu ganz viel Wissen vermitteln.

Was mir sehr gefällt, es sind Pflanzenextrakte in Pulverform oder Tropfen und keine Kapseln. Meine Favoriten sind „Sonne Satt“, „Ganz Gelassen“ und „Alles Omega“.

XbyX, Wochenrückblick No 01-2021 - einfach machen auf diealltagsfeierin.de

Das 30-Tage-Programm „Körperzeit“ finde ich großartig, Hier im Shop von XbyX erfährst du mehr darüber.

Das Begleitbuch ist sehr gut gegliedert und voller Informationen und Aufgaben. Für mich ein Nachschlagewerk, in dem ich immer lesen kann, wenn ich mal wieder den Impuls „Also ab sofort lebe ich gesünder“ habe.

Allerdings gehöre ich zu den Menschen, die solche Programme gerne in ihrem eigenen Tempo machen. Und das geht sehr gut, weil man unbegrenzt Zugriff auf alle Inhalte hat.

XbyX Körperzeit, Bauch Gefühl, Frauen in Balance

Und wenn ich im Mixer aus ganz viel Gemüse, Obst und den Extrakten einen gesunden Trank mische, fühle ich mich ein wenig wie in einer modernen Hexenküche (und das meine ich zu 100% positiv). Das gefällt mir sehr.

XbyX Alles OMEGA, Energie Pur

So sieht es aus. Im Moment. Und wer für mich einen leichten und wirksamen Tipp für Krafttraining hat, bitte immer her damit. Ich bleib dran, Schritt für Schritt, natürlich weiterhin mit viel Genuss.

Liebe Grüße

Gabi aka Frau Heymlich

P. S. Möchtest du noch mehr von Gabi lesen? Hier geht’s zu ihrem Vorgestellt-Interview und hier schreibt sie darüber, wenn Kinder groß werden.

P. P. S. Möchtest du immer sonntags einen Überblick der veröffentlichen Artikel der letzten Woche? Dann abonniere hier die sonntägliche Wochenpost.

Merk's dir für später!

Die pusteblumenleichte Monatsfeierei - Jeden Monat ein neues Thema mit Gastbeiträgen, Links zu Kollegen*innen, ein Freebie und die Chance auf eine alltagsfeierliche Überraschungspost in deinem Briefkasten.

Du möchtest keinen Artikel mehr verpassen? Dann ist die sonntägliche alltagsfeierliche Wochenpost deine Wahl mit der Artikelübersicht der letzten Woche.

*Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse zum Zweck der Direktwerbung (Benachrichtigung über neuen Blogbeitrag) gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. A DSGVO erhoben und verarbeitet wird. Die E-Mail-Adresse darf nur zu diesem Zweck benutzt werden, eine andere Verarbeitung oder Weitergabe an Dritte findet nicht statt. In jedem Newsletter befindet sich ein Link zur Abmeldung. Die Speicherung der Daten kann jederzeit widerrufen werden.

4 Kommentare

  1. Guten Morgen Gabi und Bettina,

    danke für den Beitrag, den ich mit einem Schmunzeln gelesen habe. Denn das Leben ist zu kurz für Knäckebrot.

    Nahrungsergänzungsmittel gibt es bisher nicht. Ich schaue mir die o. g. Produkte aber gerne an. Man lernt nicht aus 😁

    Gruß
    Sibille

    • Liebe Sibille,
      schön, dass dir der Beitrag gefällt. Knäckebrot finde ich übrigens sehr lecker, aber nur mit dem passenden Belag ;-)))
      Einen schönen Tag und viele Grüße
      Gabi

  2. Liebe Gabi (oder heißt du doch ganz heimlich (haha Wortwitz) Nicole),

    ich fühle mit dir. Da ich dich ja ein bisschen kenne, muss ich mal sagen, dass ich dich ganz wunderbar gelungen finde. Da muss (für mich) nichts geändert werden. Denn du strahlst so viel aus, nicht, dass das mit Sport oder ähnlichem verlorengeht.. Das wäre schade. Ich halte es nämlich wie du. Nur bei XbyX bin ich noch nicht angekommen.

    Also, dein Ehrgeiz in allen Ehren, aber ich finde dich auch ganz fein wie du bist.
    Und wir leben nur einmal und bekommen keinen besseren Paltz im Himmel nur weil wir dem Genuss abgesprochen haben.
    Ich wünsche dir jedenfalls immer und ewig die beste Zeit.
    So, liebste Grüße auch an die Betreiberin dieses wunderbaren Blogs,
    Nicole

    • Liebe Nicole,
      danke schön! Und ich habe keineswegs vor, dem Genuss abzuschwören. Versprochen ;-)))

      Viele liebe Grüße
      Gabi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.