Ananas-Marzipan-Muffins * Süßes Genießerglück *

Im Moment geht es bei mir in den Instastories verstärkt um die Entstehung eines Blogartikels. Dazu wird es dann Mitte Juni einen ganz ausführlichen Beitrag geben. Wahrscheinlich eine ganze Serie, denn die vielen Feinheiten, die hier so zu beachten sind und auch mein persönlicher Workflow ist ziemlich umfassend.

Wie entsteht eine Idee für einen Artikel bei mir der Alltagsfeierin….. Das ist eine der Fragen, die ihr mir gestellt habt.

Von einer Möglichkeit kann ich dir heute schon erzählen, denn manchmal braucht es gar nicht viel, um meine Ideenschmiede zum Explodieren zu bringen.

In diesem Fall waren es schlicht und einfach die Muffin-Förmchen, die ich bei meinem wöchentlichen Einkauf beim Discounter entdeckt hatte. Diese hatten sich dann einfach mit in den Einkaufswagen geschmuggelt und schon war klar, dass sie Star eines Blogposts werden dürfen.

Ananas-Marzipan-Muffins, diealltagsfeierin.de, Ananas, Muffins, Marzipan

Ich bin eine große Ananas-Liebhaberin und es gab Zeiten, da konnte ich ohne die tägliche Dosis einer frischen Ananas gar nicht in den Tag starten.

Auch so einige Ananas-Deko gibt es schon im Alltagsfeiereihaus, diese befindet sich zwar hauptsächlich in meinem Fundus, aber so ab und an darf sie auf meinen Fotos nicht fehlen.

Somit habe ich schon mal einige der Grundlagen eines Blogartikels zusammen:

  1. Hauptdarsteller
  2. Fotoprops
  3. Das Storytelling, also die Einleitung, die einen Blogartikel von einem reinen Rezept unterscheidet

Jetzt fehlt noch der “Mehrwert”, also das Geschenk an dich, meine(n) Leser*in, damit du überhaupt Bock hast, dich bis zum meinem Blog “vorzuarbeiten”.

Beim Thema “Ananas” fällt mir spontan dann auch so einiges ein:

  1. ein DIY rund um die Ananas. Da gibt es einige Möglichkeiten, das entwickle ich allerdings nur, wenn ich auch eine direkte Verwendung dafür habe. Es zu produzieren nur um des Content Willen – das mag ich nicht.
  2. Mealprep, also wie du Ananas z. B. vorbereiten und lagern kannst. Darüber hatte ich allerdings schon mal HIER geschrieben
  3. Wissenswertes und Ernährungsweisheiten um die Ananas……darauf hatte ich nicht wirklich Bock.
  4. Ein Rezept mit diesem süßen Früchtchen und genau so eines habe ich schon seit Jahren in meinem Rezeptefundus und deshalb teile ich das heute mit dir:

Ananas-Marzipan-Muffins, diealltagsfeierin.de, Ananas, Muffins, Marzipan

Für 24 Ananas-Marzipan-Muffins brauchst du:

300 g Mehl

100 g brauner Rohrzucker (notfalls geht auch weißer ;-)))))

1 Dose Ananas in Stücken (Abtropfgewicht ca. 340 g)

100 ml vom aufgefangenen Ananassaft aus der Dose

3 Eier

1 EL Vanilleextrakt

200 g Marzipan

175 g Butter oder Magarine

2 gestr. TL Backpulver

1 gestr. TL Natron

optional Schokoglasur zum Verzieren oder Puderzucker

Ananas-Marzipan-Muffins, diealltagsfeierin.de, Ananas, Muffins, Marzipan

Zubereitung der Ananas-Marzipan-Muffins:

  1. Die Eier zusammen mit dem Zucker mit dem Handrührgerät oder der Küchenmaschine schaumig rühren.
  2. Das kleingezupfte oder -geschnittene Marzipan zusammen mit der Butter und dem Vanilleextrakt zur Eier-Zuckermasse geben und solange verrühren, bis sich alles gut mit der Masse verbunden hat.
  3. Das Mehl mit dem Backpulver und dem Natron verrühren und zügig unter den Teig rühren, anschließend den Ananassaft dazugeben und die Ananasstücke unterheben.
  4.  Den Teig mit einem Löffel in vorbereitete, mit Muffinförmchen ausgelegte Muffinbleche geben (ca. 2 EL pro Förmchen) und im Backofen bei 180°C Umluft für ca. 20 – 25 Minuten backen.
  5. Auskühlen lassen und nach eigenem Gusto mit Schokoglasur oder Puderzucker verzieren.

Ananas-Marzipan-Muffins, diealltagsfeierin.de, Ananas, Muffins, Marzipan

Guten Genuss und hier findest du das Rezept für die Ananas-Marzipan-Muffins als Download!

Ganz easy und simple also und somit auch ein Rezept, das du ganz schnell backen kannst, wenn eigentlich so gar keine Zeit ist.

Das mit dem Storytelling in diesem Blogpost war übrigens so eine Sache ;-)))). Ich habe das Rezept nämlich von meiner ehemaligen Stepptanz-Lehrerin. Denn ich habe mal, als die Mädels alle noch ganz, ganz klein waren, versucht Steppen zu lernen.

Das besondere an dem Kurs war, dass er zusammen mit unseren Mäusen stattgefunden hat.

Jetzt lade ich dich dazu ein, mal ein bisschen dein Kopfkino anzuknipsen: Stepptanzende Moms mit ihren Windelrockern dazwischen ;-))))), darüber könnte ich dir auch so die eine oder andere Geschichte erzählen.

Am besten beim Kaffee mit einem dieser Ananas-Marzipan-Muffins….na, wie wäre das?

Ich wünsche dir einen schönen Vizefreitag und hoffe, dir hat der Artikel gefallen.

Donnerstagsfeierliche Grüße

Bettina

P. S. Hast du es bemerkt? Die Muffinförmchen sind jetzt gar nicht so oft auf den Fotos zu entdecken. Das liegt daran, dass sie einfach zu dominant auf den Fotos gewirkt haben und deshalb von den anderen Fotoprops verdrängt wurden ;-))))))). So kann es gehen bei einer Fotoproduktion….

P. P. S. Noch mehr Seelenfutter gefällig? HIER findest du meine fluffigen Zimtschnecken und HIER ein paar Mini-Cupcakes mit Kekstopping.

Ananas-Marzipan-Muffins, diealltagsfeierin.de, Ananas, Muffins, Marzipan

Ananas-Marzipan-Muffins, diealltagsfeierin.de, Ananas, Muffins, Marzipan

Ananas-Marzipan-Muffins, diealltagsfeierin.de, Ananas, Muffins, Marzipan

Ananas-Marzipan-Muffins, diealltagsfeierin.de, Ananas, Muffins, Marzipan

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü