Wochenendfeierei No 02-2023 * Vom alltagsfeierlichen Geburtstag, Gretchen und vielen Gästen

enthält ggf. Werbung für den alltagsfeierlichen Wochenrückblick No 02-2023, durch Verlinkungen, zu Projekten, Bloggerkolleginnen, Affiliate Links (diese sind mit * markiert, hier bekomme ich eine kleine Provision, wenn du über meinen Link gehst und dort einkaufst. Danke für deine dadurch entgegengebrachte Unterstützung und Wertschätzung mir gegenüber) und ggf. Kooperationen. Kennzeichnungspflichtig, allerdings immer von Herzen und aus Überzeugung.

Was hat dich diese Woche glücklich gemacht?

Diese Frage stellt Denise von Frl. Ordnung jedes Wochenende auf ihrem Blog. Ich möchte diesen Rückblick als meine persönliche Wochenendfeierei zelebrieren und dir ein bisschen erzählen, was im Hause Alltagsfeierei so los war.

Zu allererst möchte ich mich für die so zahlreichen Glückwünsche und Aufmerksamkeiten, die ihr mir auf allen möglichen Kanälen real und virtuell habt zukommen lassen, bedanken. Ich war und bin noch immer wirklich überwältigt (dazu dann unten beim Lieblingsleben-Impuls noch mehr), wie viele Menschen an mich gedacht haben: Dankeschön!

Wochenrückblick No 02-2023

Lust auf einen Cupcake? Hier geht’s zum Rezept für die Mini-Cupcakes.

Die erste Arbeitswoche des Jahres liegt hinter mir und ich konnte gar nicht so schnell gucken, wie sich mein Kalender wieder mit Zoom-Terminen füllte, die Ausbildung wieder ihren Raum brauchte, neue Kontakte entstanden, sich die ersten technischen Probleme bemerkbar machten, meine drei Mädchen verstärkt Unterstützung brauchten und wie ich so ganz schnell auch wieder merkte, dass mein Schlaf sich verschlechterte…

Was ich auch registriere: erst jetzt bin ich wirklich bereit, mir das mikroskopisch genau anzusehen, es erstmal nur zu bemerken und zu sammeln, um dann so nach und nach an den Kern vorzudringen, umso schlussendlich Lösungen zu finden, wie ich mich gesünder positionieren kann. Auf diesen Weg nehme ich dich mit, denn dieses Alltags-Jonglieren ist dir sicherlich auch nicht unbekannt.

Entscheidungen 2.0

Weitere Entscheidungen sind gefallen. So weiß ich inzwischen, wie ich die Vertiefung meiner Ausbildung strukturieren möchte und wie ich so für dich eine immer bessere Wegbegleiterin und Brückenbauerin werden kann.

Ich weiß inzwischen genau, bei welchen Themen ich vornehmlich Frauen unterstützen kann und welche Bereiche ich lieber meinen Kolleg:innen überlassen möchte. Diesbezüglich befinde ich mich gerade in der Ausarbeitung und wenn alles klar definiert ist, wirst du unter beyoutiful-design.de auch zusätzlich ergänzende und ganz genaue Angebote finden. Jedoch kannst du mich auch jetzt schon kontaktieren, wenn du dich mit dir auf deine Reise zu mir selbst machen möchtest.

1:1 Coachings und Workshops in Kleingruppen

„Weniger ist mehr.“, auch diese Erkenntnis hatte ich und so werde ich bei allen Projekten, die von mir allein gerockt werden, nur in Kleingruppen oder 1:1 arbeiten. Da liegt meine Stärke, ich möchte die Menschen abholen und direkt auf ihre Fragen eingehen können. Mir ist es wichtig, einen Raum des Vertrauens zu schaffen, in dem sich die Teilnehmer:innen öffnen und wir so konkret einen Fokus auf das mitgebrachte Thema legen können. Verallgemeinerungen gibt es da draußen schon genug.

Raunächte next Level – Workshop „Follow up your Dreams” – Mach deine Träume real

Die Workshop-Idee, die während des Rauhnachtsabends vom 21.12 entstanden ist, wird immer konkreter.

Der Workshop, der sich damit befasst, wie du deine Wünsche (hier kann z. B. dein übriggebliebener Wunsch aus den Rauhnächten dienen), Träume, Visionen in deinem Leben real werden lassen kannst, wird auch in so einer Kleingruppe mit maximal vier Teilnehmer:innen stattfinden.

Und du brauchst auch keine „Angst“ zu haben, dass du keinen Platz bekommst, denn dann wird es einfach einen weiteren Termin geben.

Durch das Arbeiten in einer kleinen Gruppe kannst du selbstverantwortlich und selbstwirksam richtig richtig viel machen und musst nicht passiv auf eine Unterstützung und Erfüllung hoffen. Gemeinsam reisen wir durch den Workshop, der übrigens in diesem Fall ohne das Human Design Tool arbeitet, und durch die konkreten Themen, die ihr mitbringt, können wir eine lebensnahe Praxis erschaffen, mit der du dann danach Schritt für Schritt weitergehen kannst.

Die Termine stehen noch nicht fest, findet aber erst ab ca. Ende Januar/Anfang Februar statt, denn erst da macht es, zumindest für mich, Sinn, sich auf’s neue Jahr 2023 auszurichten.

Wenn du Lust hast, dabei zu sein, dann schreibe mir bitte eine Mail (hello@diealltagsfeierin.de), dass du gerne auf die unverbindliche Infomail-Liste möchtest, ich werde dich anschreiben, wenn alle Eckdaten zusammengetragen sind.

Mein alltagsfeierlicher Wochenrückblick No 02-2023

Zum Jahresauftakt veröffentlichte ich meinen Jahresrückblick 2022. Das war allerdings nur eine Hälfte meines Jahres, denn inzwischen sind die Artikel meiner Co-Autorinnen und Gast-Autorinnen ein fester Teil von diealltagsfeierin.de.

Dieses bunte und vielfältige Angebot ist hier nur möglich durch diese tollen Frauen, die so viel Wissen und Freude in ihre Artikel gepackt haben. Das darf und soll Extra-Raum bekommen. Also lies gerne vorbei, wir freuen uns darüber:

Gäste 2022, die alltagsfeierin.de

Newsletter – Februar #NÄHRensWERT

Die Januar-Ausgabe war letzte Woche in deinem Posteingang und wie immer heißt es: „Nach dem Newsletter ist vor dem Newsletter“ und so kann ich dir heute auch schon das neue Monatsthema nennen: #NÄHRensWERT.

Was in deinem Lieblingsleben ist es wert, beachtet und gepflegt zu werden? Welche Beziehungen sind die, die dich in deinem Leben wirklich unterstützen und weiterbringen? Welche Ernährungsweise ist die für dich passende? Was für Tätigkeiten, Hobbies und Erfahrungen bringen dein Herz zum Hüpfen und deine Energie nach oben?

Das, was du hier so für dich reflektiert hast, fällt unter den #nährenswert und weil das eine sehr individuelle Sache ist, wirst du auch hier eine bunte Mischung finden, die dich einlädt, dir selbst wieder ein Stück mehr auf die Spur zu kommen.

Neue Gast- und Co-Autor:innen-Artikel

Du weißt schon recht gut, was dir hilft und was nicht? Magst  du dich mal als Blogger:in und Autor:in ausprobieren? Was bewegt dich, für was brennst du? Was kannst du zum o. g. Thema aus deiner Welt beitragen? Wie kreierst du dein Lieblingsleben? Was möchtest du mit uns teilen, auch wenn es vielleicht gar nicht so leicht ist?

Hast du Bock? Dann schreibe mir bitte auf Social Media oder auch gleich direkt per E-Mail. Ich freue mich auf Post von dir!

Bist du schon angemeldet für die pusteblumenleichte Monatspost?

Und möchtest du noch vor allen anderen die Details wissen? Dann melde dich gerne für die pusteblumenleichte Monatspost an. Darin bekommst du schon viele Anregungen und Ideen zu diesem Thema. Der nächste Newsletter wird dann Ende der ersten Januar-Woche erscheinen.

#lieblingslebenimpuls 02-2023

Die Idee mit den regelmäßigen Impulsen gefällt euch, so dass wir auch hier damit weitermachen werden. Diese Woche habe ich mein letztes Ausbildungsmodul meiner Ausbildung. Das Thema heißt #lieben und am Freitag starteten wir damit, das Thema „Nähe“ zu beleuchten.

Diese Impulsfragen, die ich natürlich auch selbst beantwortet habe, teile ich gerne mit dir:

  • Beschreibe deine Beziehung zu Nähe.
  • Wo gehst du Nähe aus dem Weg?
  • Wie genau machst du das?
  • Was müsstest du fühlen, wenn du diese Nähe zulassen würdest?

Nähe kann man aus vielen verschiedenen Perspektiven betrachten: u. a. körperlich, emotional, geistig.

Mein Geburtstag am Freitag war da die perfekte Reflexionsvorlage, denn ich habe festgestellt, dass mich das „Love-Bombing“ von euch tatsächlich überfordert hat. So habe ich dann mein Smartphone außer Sicht- und Hörweite gelegt und mein System zur Ruhe kommen lassen.

Bitte verstehe das nicht falsch, denn neben dieser „Überforderung“ war da auch ein großes Dankbarkeits- und Glückgefühl. Ich habe einfach gemerkt, dass ich es selbst für mich dosieren musste, genau das habe ich getan. So werde ich erst nach und nach Danke sagen, mich allerdings auch noch um einiges länger daran erfreuen.

Gehe ich deshalb Nähe aus dem Weg? Vielleicht, in einer ganz tiefen Schicht, an die ich (noch) nicht rankomme.

Ich für mich nehme es eher so wahr, dass ich mir inzwischen ziemlich gut bewusst bin, wie viel ich verarbeiten und aushalten kann und setzte mich dem nicht mehr aus Höflichkeit aus, sondern kommuniziere, wenn ich eine Pause brauche oder sorge dafür, dass ich sie bekomme.

Wie geht es dir damit? Bist du da ganz anders oder kannst du dich darin sogar wiederentdecken? Spür, fühle und denke mal in dich rein.

Buchempfehlung No 02-2022

Stay away from Gretchen: Eine unmögliche Liebe – Roman (Die Gretchen-Reihe, Band 1)*

Eine große Liebe in dunklen Zeiten

Der bekannte Kölner Nachrichtenmoderator Tom Monderathmacht sich Sorgen um seine 84-jährige Mutter Greta, die immer mehr vergisst. Was anfangs ärgerlich für sein scheinbar so perfektes Leben ist, wird unerwartet zu einem Geschenk. Nach und nach erzählt Greta aus ihrem Leben – von ihrer Kindheit in Ostpreußen, der Flucht vor den russischen Soldaten im eisigen Winter, der Sehnsucht nach dem verschollenen Vater und ihren Erfolgen auf dem Schwarzmarkt in Heidelberg. Als Tom jedoch auf das Foto eines kleinen Mädchens mit dunkler Haut stößt, verstummt Greta. Zum ersten Mal beginnt Tom, sich eingehender mit der Vergangenheit seiner Mutter zu befassen. Nicht nur, um endlich ihre Traurigkeit zu verstehen. Es geht auch um sein eigenes Glück. (Quelle Amazon*)

Ich genieße dieses Buch wieder als Hörbuch bei BookBeat(Mit dem Code BBYHF2JX bis einschließlich 19.3.2023 und nur für Neukund*innen hörst du bis zu 90 Tage gratis.).

Da mein Schwiegervater als Junge ebenfalls fliehen musste und auch an Demenz erkrankte, ziehen mich solche Geschichten magisch an. Absolute Empfehlung von mir!

Glücklichmacher im Wochenrückblick No 02-2022

Geburtstags-Frühstück im Vrohstoff in Würzburg mit der Herzensfreundin. Danke Love für diese schöne Feierei!

Wochenrückblick No 02-2023, Geburtstagsfrühstück Vrohstoff, diealltagsfeierin.de

Ein glutenfreier Marmor-Kuchen von meinem einen Zwillingsmädchen, so gut, dass ich dieses Rezept gleich mal für dich verlinke, denn selbst wenn du nicht auf eine glutenfreie Ernährung achtest, er schmeckt einfach richtig gut und saftig.

Tolle Geschenke, u. a. eine Versteinerung eines Orthoceras (Ur-Tintenfisch) von Frau Heymlich. Dieser stärkt das Selbstbewusstsein, baut Ängste ab, führt zu innerer Zufriedenheit und macht ausgeglichen. Fördert Verstand, Gerechtigkeitssinn und Selbstbestimmung, unterstützt bei Depression und noch so vieles mehr, was gerade einfach für mich passend ist. Danke Gabi!

Wochenrückblick No 02-2023, diealltagsfeierin.de

Speiseplan im Wochenrückblick No 03-2022 für die Woche vom 16.01.23 – 22.01.2023

Den Essensplan für nächste Woche und natürlich auch die Rezepte findest du, wenn du auf den Link klickst:

Essensplan No 03-2023, diealltagfeierin.de, Freebie, Wochenplan zum Ausdrucken

Meine aktuellen Kooperationen

  • Flaschenpost Gin –  mit meinem Code die_alltagsfeierin15 bekommst du noch immer, 15 % auf deinen Warenkorb bei Flaschenpost Gin. An meinen Geburtstag haben sie auch gedacht (wer die Instastory gesehen hat, weiß, was ich meine ; -)), so dass du ab heute online und bald auch bei mir schon etwas Neues vorgestellt bekommen wirst.
  • XbyX launcht gerade ihr neues FIGURZEIT-Programm, darüber werde ich dir bald ganz ausführlich berichten.

Heute hätte ich noch so einiges mehr schreiben können, z. B. schon ein Zwischenfazit zu „Das große Buch vom Schlaf“*. Durch mein ganztägiges Ausbildungmodul bekomme ich das aber nicht hin. Davon dann nächste Woche mehr.

Wenn du magst, teile gerne mit mir die Themen, die dich gerade beschäftigen und ich freue mich sehr, wenn du Lust hättest, auch mal als Gastautor:in in Aktion zu treten. Auch hier: schreib mich einfach an.

Danke dir fürs Lesen und hab ein schönes Wochenende.

Wochenendfeierliche Grüße

Bettina, diealltagsfeierin.de

P. S. Möchtest du immer sonntags einen Überblick der veröffentlichen Artikel der letzten Woche? Dann abonniere hier die wochenendfeierliche Wochenpost.

Merk's dir für später!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert