Heute habe ich mal wieder ein Rezept für euch. Dreimal wurde es bereits auf meinem Speiseplan angekündigt und zweimal davon auf Grund des Lebens 1.0 verschoben ;-). Wie das halt nun mal so ist: irgendwas ist immer.

Umso größer war die Freude, als dieses Essen dann auf dem Tisch stand. „Mhhhmmm, das hat es ja ewig nicht mehr gegeben!”, kam es nämlich gleich aus der Pubertinchenecke ;-).

Dieses Rezept ist eigentlich sogar für 12 Personen ausgelegt. Ich habe daran einiges modifiziert, wie z. B. die Menge der Kartoffeln, davon möchte la Familia nämlich reichlich…….

Ansonsten bist du da auch ziemlich frei und kannst deine Erfahrungswerte bezüglich Kartoffeln, Fett, Fleischmenge und benötigtem Topping ganz nach den Vorlieben deiner Familie oder deiner Gäse variieren. Nur wenn du noch viel mehr Kartoffeln möchtest, dann nimm noch ein zweites Blech dazu, damit die Bratkartoffeln auch schön rösch (so sagt der Bayer ;-)))))), ich höre gerade zu viel Eberhofer, merke ich gerade…..)  werden.

So genug gequatscht, jetzt geht’s ans Kochen:

Zutaten für 6 Personen:

1500 g Kartoffeln

2 Zwiebeln

150 g gewürfelter Roh- oder Katenschinken

3 EL Öl

Belag:

200g leichte Creme fraîche

200g saure Sahne

jeweils 3 EL gehackte Petersilie und Schnittlauch

1 gepresste Knoblauchzehe

Salz, Pfeffer

200 g geriebener Gouda

6 Putenschnitzel

Fett zum Anbraten

Zubereitung:

Backofen vorheizen (Ober-/ Unterhitze 200°C, Umluft 180°C)

Die Kartoffeln waschen, schälen und in dünne Scheiben schneiden. Eine Fettpfanne (tiefes Backblech  ca. 30 x 40 cm) mit Öl auspinseln und die Kartoffelscheiben darauf verteilen.

Zwiebeln schälen und fein würfeln. Zusammen mit dem Rohschinken und den 3 EL Öl vermischen und auf den Kartoffelscheiben verteilen. Leicht mit Salz und Pfeffer würzen.

Das Blech in den Backofen schieben und für ca. 25 – 30 Minuten garen. Nach der Hälfte der Zeit die Kartoffeln wenden, so dass eine gleichmäßige Bräunung erreicht wird.

Für den Belag Creme fraîche, saure Sahne, Petersilie, Schnittlauch, Knoblauchzehe und die Hälfte des geriebenen Käses vermischen und kräftig mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Putenschnitzel, Rezept, aus dem Ofen, Partygericht, Partyrezept, Putenschnitzelblech, Bratkartoffeln aus dem Ofen, die alltagsfeierin, ü40, Familienküche, Familienessen

Die Putenschnitzel in einer Pfanne mit Fett von jeder Seite für 2 Minuten anbraten, mit Salz und Pfeffer würzen, bei Seite stellen.

Nach der Garzeit der Kartoffeln das Backblech aus dem Ofen nehmen. Die Creme- fraîche-saure-Sahne-Käse-Mischung und die angebratenen Putenschnitzel auf den Bratkartoffeln verteilen. Mit dem restlichen Käse bestreuen und für 10 Minuten gratinieren (gerne mit der Grillfunktion vom Ofen).

Putenschnitzel, Rezept, aus dem Ofen, Partygericht, Partyrezept, Putenschnitzelblech, Bratkartoffeln aus dem Ofen, die alltagsfeierin, ü40, Familienküche, Familienessen

Putenschnitzel, Rezept, aus dem Ofen, Partygericht, Partyrezept, Putenschnitzelblech, Bratkartoffeln aus dem Ofen, die alltagsfeierin, ü40, Familienküche, Familienessen

Putenschnitzel, Rezept, aus dem Ofen, Partygericht, Partyrezept, Putenschnitzelblech, Bratkartoffeln aus dem Ofen, die alltagsfeierin, ü40, Familienküche, Familienessen

Dazu schmeckt ein grüner Salat und auch frischgebackenes Baguette.

Putenschnitzel, Rezept, aus dem Ofen, Partygericht, Partyrezept, Putenschnitzelblech, Bratkartoffeln aus dem Ofen, die alltagsfeierin, ü40, Familienküche, Familienessen

Ich wünsche dir viel Freude beim Nachkochen und später guten und entspannten Genuss.

Freitagsfeierliche Grüße

 

Bettina

P. S. Lust auf ein anderes Gericht, das auch gut als Partyessen geeignet ist? Hier geht’s zum Ofencurry a la Alltagsfeierin.

Putenschnitzel, Rezept, aus dem Ofen, Partygericht, Partyrezept, Putenschnitzelblech, Bratkartoffeln aus dem Ofen, die alltagsfeierin, ü40, Familienküche, Familienessen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü