Oreo-Pops zum Valentinstag

Oreo-Valentins-Pops, einfaches Rezept zum Valentinstag für alle die Oreos lieben.

Dass es noch gar kein Rezept mit Oreo auf diealltagsfeierin.de gibt, ist eigentlich nicht länger tragbar. Die Zwillingsladies feiern diese Süßigkeit nämlich schon seit Jahren und machen damit so allerlei Leckereien.

Oreo-Valentins-Pops, einfaches Rezept zum Valentinstag für alle die Oreos lieben.

So kam ich an meinem Geburtstag in den Genuss einer Oreotorte und auch ein Oreo-Likör wird hier gerne produziert.

Im Februar konzentrieren wir uns auf ganz einfache Rezepte, die ihren Namen eigentlich gar nicht verdienen, da sie wirklich simpel sind.

Oreo-Valentins-Pops, einfaches Rezept zum Valentinstag für alle die Oreos lieben.

Einfach heißt jedoch auf keinen Fall „nicht lecker“ oder „ansehnlich“, so dass wir hier Genuss und Einfachheit wirklich perfekt kombinieren.

Ob und wie wir den Valentinstag feiern, darüber habe ich schon beim leichten New-York-Cheesecake oder auch bei den Mini-Muffins geschrieben, deshalb erspare ich dir das nun mal und teile lieber das Rezept mit dir.

Für die Oreo-Pops zum Valentinstag brauchst du:

  • Eine Packung Oreo, am besten Oreo-Double
  • Weiße Schokolade ca. 150 – 200 g, damit das Überziehen besser funktioniert, nehme ich hier gerne die doppelte Menge.
  • Zuckerstreusel zum Verzieren
  • Cake-Pop-Stiele

Oreo-Valentins-Pops, einfaches Rezept zum Valentinstag für alle die Oreos lieben.

Zubereitung:

  1. Die Oreos vorsichtig auseinanderlösen, den Stiel platzieren und den Deckel wieder aufsetzen. Das kannst du dir wahrscheinlich schenken, wenn du das Glück hast Oreo-Double im Supermarkt zu bekommen. Denn durch die doppelte Cremefüllung kann der Stick einfach in die Crememasse geschoben werden.
  2. Die weiße Schokolade grob zerkleinern und in einem hitzebeständigen Gefäß im Wasserbad schmelzen. Wusstest du, dass hier die maximal empfohlene Schmelztemperatur bei 44°C liegt?
  3. Ich schmelze hier immer ca. die doppelte Menge und verwende ein eher schmäleres Gefäß, damit ich die Pops gut komplett eintauchen kann. Den Rest der Schokolade lässt sich dann für ein neues Rezept verwenden.
  4. Alle Oreo-Pops mit Schokolade überziehen, abtropfen lassen und mit den gewünschten Streuseln und Deko verzieren.
  5. Auf einem mit Backpapier belegten Gitter aushärten lassen.
  6. Guten Genuss und viel Freude beim Verschenken.

Oreo-Valentins-Pops, einfaches Rezept zum Valentinstag für alle die Oreos lieben.

Jetzt interessiert mich noch, ob du den Valentinstag zelebrierst oder auch wie ich auf jeden Fall die Gelegenheit nutzt, dich in Sachen Pink und Herzchen kreativ auszutoben ;-)))).

Oreo-Valentins-Pops, einfaches Rezept zum Valentinstag für alle die Oreos lieben.

Wie auch immer, mir hat es total gut getan ein bisschen mit Glitzer und Co den sonst recht trüben Tag aufzuwerten und wünsche dir nun einen schönen Tag.

Alltagsfeierliche und pusteblumenleichte Grüße

Bettina, diealltagsfeierin.de

P. S: Weitere Rezepte zum Valentinstag gewünscht? Hier gehts zum Valentin’s Crunch und hier zum herzigen New-York-Cheesecake.

P. S.S: Du möchtest keine Artikel mehr verpassen oder dich zur pusteblumenleichten Monatspost eintragen? Klick einfach auf den Link.

Oreo-Valentins-Pops, einfaches Rezept zum Valentinstag für alle die Oreos lieben.

Oreo-Valentins-Pops, einfaches Rezept zum Valentinstag für alle die Oreos lieben.

Merk's dir für später!

Die pusteblumenleichte Monatsfeierei - Jeden Monat ein neues Thema mit Gastbeiträgen, Links zu Kollegen*innen, ein Freebie und die Chance auf eine alltagsfeierliche Überraschungspost in deinem Briefkasten.

Du möchtest keinen Artikel mehr verpassen? Dann ist die sonntägliche alltagsfeierliche Wochenpost deine Wahl mit der Artikelübersicht der letzten Woche.

*Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse zum Zweck der Direktwerbung (Benachrichtigung über neuen Blogbeitrag) gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. A DSGVO erhoben und verarbeitet wird. Die E-Mail-Adresse darf nur zu diesem Zweck benutzt werden, eine andere Verarbeitung oder Weitergabe an Dritte findet nicht statt. In jedem Newsletter befindet sich ein Link zur Abmeldung. Die Speicherung der Daten kann jederzeit widerrufen werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.