Das Ofengyros steht schon länger auf meiner Nice-to-blog-Liste ;-)))), aber irgendwas ist ja ständig und deshalb durfte es sich noch ein bisschen gedulden.

Vor kurzem war ich übers Wochenende in Köln und nachdem mein Speiseplan #durchslebeneben mal wieder dezent gecrashed wurde bzw. ich das Ofengyros schon wieder mal verschieben musste, kam mir ein aufregender Plan ;-)))))).

Warum nicht zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen und –  in Worten ZWEI! – Mittagessen kochen? Vorkochen auf Blogger-Niveau, denn eines der Gerichte sollte auch noch fotogen in Szene gesetzt werden.

Das Kochen geht bei mir eigentlich immer ziemlich ratz-fatz, das mache ich schließlich ja auch ständig. Wenn du allerdings für einen Blogartikel kochst, dann kann sich das schnell mal über ein paar Stunden hinweg ziehen.

Du möchtest schließlich ansehnliche Fotos produzieren, dazu braucht es ein Fotoset und auch die Lebensmittel werden mit Argusaugen ausgewählt…….

Das Schneiden dauert länger und zwischendurch schmeißt du unter Umständen noch mal den ganzen Setaufbau um.

Das ausgetüftelte Zeitmanagement gerät mindestens einmal ins Wanken und wenn du dann kurz vor zwei Uhr gerade alles trappiert hast, dann stehen deine 3, in Worten DREI!!! Töchter mit Hunger in der Tür und von daher triffst du meist auf eher wenig Verständnis, wenn du findest, dass das Thymiansträußchen noch ein, zwei Millimeter mehr nach rechts könnte….#isso….

Genug Interna ausgeplaudert, jetzt geht’s zum Kern der Sache, dem Rezept für das Ofengyros.

Ofengyros, Gyros aus dem Ofen, griechische Küche, ue40, Koch- und Back-Blog, Lifestyle-Blogger, Gyros, Familienrezept, Partyrezepte,

Für das Ofengyros ( fünf – sechs Personen) brauchst du:

1 kg Schweineschnitzel

1 Gemüsezwiebel

2 rote Paprikaschoten

300 g kleine Champignons

2 EL Olivenöl

2 EL Gyrosgewürz

150 g geriebener Käse

3 Stiele Thymian

250 ml Kochcreme 7 %, alternativ 250 ml Sahne

200 g Kräuter-Creme-fraîche

Salz und Pfeffer

Ofengyros, Gyros aus dem Ofen, griechische Küche, ue40, Koch- und Back-Blog, Lifestyle-Blogger, Gyros, Familienrezept, Partyrezepte,

Zubereitung:

Das Fleisch waschen, trocken tupfen und in schmale Streifen schneiden.

Die Gemüsezwiebel schälen, halbieren und ebenfalls in Streifen schneiden.

Zusammen mit dem Fleisch in eine Schüssel geben und das Gyrosgewürz und Olivenöl hinzugeben. Gut vermischen und abgedeckt im Kühlschrank für ca. eine Stunde marinieren lassen.

Die Gyrosmischung in einer Fettpfanne oder Auflaufform geben und im vorgeheizten Backofen bei 200°C Ober-/Unterhitze oder 175°C Umluft für 30 Minuten im Backofen garen.

In der Zwischenzeit die Paprika waschen, putzen und in Stücke schneiden. Die Champignons waschen und halbieren. Den Thymian waschen und hacken.

Das Gyros aus dem Backofen nehmen und Paprika, Pilze und Thymian untermischen. Bei gleichbleibender Temperatur ca. 20 Minuten weiterbraten.

Die Kochcreme mit der Kräuter-Creme-fraîche verrühren und mit Salz und Pfeffer gut abschmecken.

Den Guss über dem Ofengyros verteilen, mit geriebenem Käse bestreuen und für ca. 30 Minuten weiterbacken.

Dazu schmeckt Reis, Baguette oder auch gebackene Kartoffelspalten.

Ofengyros, Gyros aus dem Ofen, griechische Küche, ue40, Koch- und Back-Blog, Lifestyle-Blogger, Gyros, Familienrezept, Partyrezepte,

Du kannst das Rezept auch gut verdoppeln, dann reicht es für eine kleine Partyfeierei ;-))))).

Ich habe übrigens einen Tipp, wie du den Unmut der Brut umschiffen kannst: koche wie ich zwei Essen ;-)))).

Denn dann schlägt die Verärgerung ganz schnell in Belustigung um und es müssen erst mal für zehn  Minuten diverse Snaps erstellt, das Fotoset gecrashed  und dem Freundeskreis erzählt werden, mit was für einer Mutter man da so zusammenlebt. #bloggerhalt ;-))))))).

Dann möchten sich eben genau diese angesnapten Freunde zum Essen einladen, la Mama Alltagsfeierin meint lapidar: “Sie können morgen zum Reste-Essen kommen, aber lasst das Haus stehen!”, und freut sich innerlich auf ihre drei kochfreien Tage in Köln.

So, jetzt aber wirklich: Nähkästchen zu und für dich noch einen schönen Tag.

Ofengyros, Gyros aus dem Ofen, griechische Küche, ue40, Koch- und Back-Blog, Lifestyle-Blogger, Gyros, Familienrezept, Partyrezepte,

Alltagsfeierliche Grüße

 

Bettina

P. S. Hier findest du ein leckeres Ofencurry und hier einen brasilianischen Schlemmertopf

P. P. S. Das Rezept ist aus einer alten kochen&genießen und wurde von mir alltagsfeierlich modifiziert

Ofengyros, Gyros aus dem Ofen, griechische Küche, ue40, Koch- und Back-Blog, Lifestyle-Blogger, Gyros, Familienrezept, Partyrezepte,

Ofengyros, Gyros aus dem Ofen, griechische Küche, ue40, Koch- und Back-Blog, Lifestyle-Blogger, Gyros, Familienrezept, Partyrezepte,

Ofengyros, Gyros aus dem Ofen, griechische Küche, ue40, Koch- und Back-Blog, Lifestyle-Blogger, Gyros, Familienrezept, Partyrezepte,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü