Hallo ihr Lieben,

es war einmal: hier auf dem Land ein Geburtstag, da gab es einen Schweinsbraten. Die Gastgeberin hatte ihn unter dem Namen “Brasilianischer Braten” vor gestellt, obwohl er gar nicht Samba tanzte oder ähnliches. Nein, das war nicht der Fall und dennoch war sein südamerikanisches Temperament auf den ersten Bissen spürbar: würzig und scharf und irgendwie einfach anders als sonst so ein Schweinsbraten daher kommen würde.

Seinen Namen hatte ihm auch nicht die Gastgeberin gegeben, sondern der wurde ihm von dem verwendeten Gewürz verliehen: “Original Brasil-Grillgewürz”, bestellbar nur über das Internet und das haben wir dann auch alle bald gemacht ;-). Sammelbestellungen gab es hier am Ort, dass könnt ihr euch nicht vorstellen. “Bestellst du wieder? Ich brauche auch Nachschub.” So oder so ähnlich hat es dann geheißen.

Ich war bis jetzt immer Mitbesteller, aber nachdem ich  für den Geburtstag meines Mannes, das letzte Bisschen verbraucht hatte, durfte der Nachschub nicht lange auf sich warten lassen und das war auch gut so, denn ein kleines, feines Rezeptheftchen lag dabei und darin stand der oben genannte Schlemmertopf. Ja und so trat dieser jetzt in unser Leben.

Das Gewürz wird von der Firma Bexbacher Gewürzbasar GmbH vertrieben und was mir besonders gut gefällt, dass gar keine Geschmacksverstärker enthalten sind. Außerdem sind die Gewürze dieser Firma generell laktose- und glutenfrei, ohne Hefeextrake und Konservierungsstoffe. Daumen hoch dafür.

Brasilianischer Schlemmertopf, Brasil-Grillgewuerz, Gewuerz Winter, Auflauf, Partyessen, Partygericht, Pfifferlinge, Pasta, Familienessen, Kaese,

Jetzt habe ich aber genug gequasselt, kommen wir zu den Fakten. Ich werde euch das Orginalrezept vorstellen, dazu meine dezenten Anpassungen (in der Klammer) allerdings mit angeben.

Für den brasilianischen Schlemmertopf (vier Personen) braucht man:

750 gr. Schweinefleisch (Kamm oder Schnitzelstück), (ich habe Schweineschnitzel genommen)

1 Glas Spargelstücke (bei mir war es ein Glas Spargelstangen)

1 Glas Champignons oder Pfifferlinge (oder!?!  bei mir gab es UND, sowohl als auch……)

1 Becher Sahne (Cremefine zum Kochen 7%)

2 Ecken Sahne-Schmelzkäse (2 großzügige EL fettreduzierter Schmelzkäse)

1 Schuß Weißwein, klein gehackte Petersilie (das habe ich GENAUSO gelassen)

250 gr. geriebener Gouda (bei mir war es Cheddarkäse, Menge Freestyle, da der Gouda von der Feierbande am Wochenende vernichtet war.)

250 gr. Spaghetti (ich habe Liguori genommen und auch 500 gr, denn das hat für mich mehr zu der Fleischmenge gepasst. Andere Pasta nur deshalb: die extra dafür besorgten Spaghetti, waren bereits anderweitig vernichtet worden )

und last but not least: das ORIGINAL Brasil-Grillgewürz (Art. Nr. 200)

Brasilianischer Schlemmertopf, Brasil-Grillgewuerz, Gewuerz Winter, Auflauf, Partyessen, Partygericht, Pfifferlinge, Pasta, Familienessen, Kaese,

Zubereitung:

Fleisch in mundgerechte Stücke schneiden und mit dem Grillgewürz einwürzen (Menge ist hier keine angegeben, da ist ein bisschen Fingerspitzengefühl gefragt, ca 1 EL würde ich sagen). Im Kühlschrank 6 Stunden oder über Nacht ziehen lassen (das ist bei mir auch ausgefallen , ehm ja dieses kleine Detail hatte ich so nicht mehr auf dem Schirm).

Das Fleisch mit Mehl bestäuben und in heißem Fett ausbraten. Saft vom Spargel und der Pilze zusammen mit der Sahne und dem Schmelzkäse zugeben und ein bisschen köcheln lassen.

Die Pasta nach Anleitung “al dente” kochen. Dann das Wasser abgießen und die Nudeln in eine feuerfeste Form füllen. Pilze in die Soße geben. Mit Wein, ggf. dem Grillgewürz (nachwürzen war bei mir nicht mehr nötig), einer Prise Zucker und der Petersilie verfeinern. Alles über die Pasta geben, den klein geschnittenen Spargel darüber verteilen und mit Käse bestreuen.

Brasilianischer Schlemmertopf, Brasil-Grillgewuerz, Gewuerz Winter, Auflauf, Partyessen, Partygericht, Pfifferlinge, Pasta, Familienessen, Kaese,

Kurz im Backofen gratinieren (hier keine Angabe im Orginalrezept, ich habe den Schlemmertopf bei 180° Grad Umluft, ca. 10 Minuten überbacken).

Ja und dann heißt es genießen und sich daran erfreuen. Gut als Beilage dazu, passt noch ein grüner Salat, ohne viel Schnick Schnack. O-Ton der Pubertinchen: “der Spargel schmeck gut!” (das heißt übersetzt:”lecker-schmecker, nomnom, du darfst das jederzeit wieder machen) 2 x und einmal: “Ist da auch Fleisch drin? Ich seh da nur Pilze.” (das war allerdings unsere Nachzüglerin und später Heimkehrerin, die NICHT-Pilzesserin und deshalb war diese Aussage auch verkraftbar).

Brasilianischer Schlemmertopf, Brasil-Grillgewuerz, Gewuerz Winter, Auflauf, Partyessen, Partygericht, Pfifferlinge, Pasta, Familienessen, Kaese,

Das Gewürz könnt ihr hier bestellen. Jetzt wünsche ich euch viel Spass beim ausprobieren und genießen. Habt eine alltagsfeierliche Woche.

Liebe Grüße

Bettina

P. S. das Gewürz wurde von mir persönlich gekauft und bezahlt. Es handelt sich hier NICHT um eine gesponserte Kooperation.

Merken

2 Kommentare. Hinterlasse eine Antwort

ulistuttgart
29. August 2016 20:36

Muss ich unbedingt auch nachkochen 😊
Grüßle Uli😘

Antworten
    Alltagsfeierin
    29. August 2016 20:40

    Huhu Süße,

    ja ist echt zu empfehlen und auch der Braten ist ein Dauerrenner auf unseren Feiern.

    Schönen Abend und liebe Grüße

    Bettina

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü