Wochenendfeierei No 23-2021 * von Buchspazierern, Reflexion und Anfragen mit denen ich nicht gerechnet hätte

Wochenrückblick No 25-2021,

@enthält ggf. Werbung für den alltagsfeierlichen Wochenrückblick No 23-2021, durch Verlinkungen, zu Projekten, Bloggerkolleginnen, Affiliate Links (diese sind mit * markiert, hier bekomme ich eine kleine Provision, wenn du über meinen Link gehst und dort einkaufst. Danke für deine dadurch entgegengebrachte Unterstützung und Wertschätzung mir gegenüber) und ggf. Kooperationen. Kennzeichnungspflichtig, allerdings immer von Herzen und aus Überzeugung.

Was hat dich diese Woche glücklich gemacht?

Diese Frage stellt Denise von Frl. Ordnung jedes Wochenende auf ihrem Blog. Ich möchte diesen Rückblick als meine persönliche Wochenendfeierei zelebrieren und dir ein bisschen erzählen, was im Hause Alltagsfeierei so los war.

Gestern hatte ich es schon ein wenig auf Insta angerissen: meine Woche war herausfordernd und auf emotionaler Ebene sehr lehrreich. Ich wurde getestet, in den unterschiedlichsten Situationen durfte ich “meine Frau stehen” und mir meiner Wirkung und Wertes bewusstwerden und das auch nach außen hin vertreten.

Einerseits liebe ich es zu spielen, mich in Details zu verlieren und mich auszuprobieren. Das bezieht sich allerdings eher auf das Fotografieren und kreative Projekte und nicht auf das Zusammenspiel in Beziehungen, die nach außen hin eine heile Welt vermitteln wollen, dich aber mit einer sehr unangenehmen subtilen Art auflaufen lassen oder scheitern sehen wollen.

Da bin ich inzwischen ganz klar und habe folgendes Bild für mich kreiert: dieser Mensch rennt mit Karacho auf mich zu, ich mache einen kleinen Schritt zur Seite und trete so aus der Szene und wünsche dieser Person viel Freude beim Weiterwüten.

Direkt in solch einer Situation ist es herausfordernd, im Rückblick sehr bereichernd, wie sehr man sich da doch zu sich selbst hin verändert hat.

Gerade deshalb ist es aber auch wichtig, dass wir den Fokus nun auf schöne, bereichernde und besondere Momente richten und da hatte diese Woche doch auch noch so einiges zu bieten:

Mein alltagsfeierlicher Wochenrückblick No 23-2021 

Wir sind weiter Zuhause verreist:

Conny schenkte uns mit ihrer persönlichen Bücherliste #reisenzuhause ganz viele Ideen für unseren Bücherstapel, um uns wegzuträumen und uns damit vielleicht auch vergangene Reisen wieder ins Gedächtnis zu rufen.

Bücher zum Wegträumen, #reisenzuhause mit Buchempfehlungen von Conny

Mit meiner Namensvetterin Bettina hat es uns in die Toskana verschlagen. Hier kommst du zur Rundreise.

Florenz, Santa Maria de Fiore

Florenz, Santa Maria de Fiore
Fotocredit: Bettina

#diefreitagsfragerei

Bei #diefreitagsfragerei auf Instagram ging es diese Woche um diese “eine” Sache, die gefühlt alle gut finden, du aber so gar nicht ;-))). Da sind so einige schöne Impulse zusammengekommen, die zeigen, dass wir auch da nicht allein sind und es oft noch einen “Zwilling” von uns gibt, der diese Ansicht mit uns teilt.

Wochenrückblick No 23-2021, #diefreitagsfragerei Einzigartig

Mir sind da spontan so einige Sachen eingefallen: Fußball (ja auch EM und WM ;-))), James Bond Filme (kann da wunderbar dabei einschlafen ;-))), generell ziemlich viele Fernsehformate, wie Bachelor, Bauer sucht Frau und Co. und das mit dem Thermomix-Hype habe ich auch nie ganz verstanden. Ich könnte noch weiterschreiben, aber wir können ja mal ne zweite Runde machen ;-))).

#reisenzuhause – neue Themen für den Herbst

Wenn du Ideen für Monatsthemen (ab September) hast, die du gerne hier finden möchtest oder generell mal als Gastautor:in bei mir schreiben willst: Kontaktiere mich gerne, wir finden sicherlich einen Platz für dich.

Bist du schon angemeldet?

Und möchtest du noch vor allen anderen die Details wissen? Dann melde dich gerne für die pusteblumenleichte Monatspost an.

Jeder, der sich außerdem in der Newsletter-Mailingliste registriert hat, ist im monatlichen Lostopf und kann ein #alltagsfeierlicheüberraschungspost-Päckchen gewinnen, das auch immer das Monatsthema etwas aufgreift. Ein kleines bisschen Meer kannst du dir so dieses Mal nach Hause holen.

Klitzekleine Glücklichmacher im Wochenrückblick No 23-2021

Von Connys Bücherliste habe ich gleich mal mit “Der Buchspazierer”* (Affiliate Link*) begonnen und mich richtig gut unterhalten gefühlt. Denn mit einem Hörbuch auf den Ohren fällt auch der Haushaltsrock’n’Roll einfach leichter.

Mein neuer Blumenstrauß ist da und auch diesen Monat kann ich wieder vier Gratis-Blumensträuße von Freddie’s Flowers verschenken. Einfach den Code BettinH26 einlösen (Wenn er nicht mehr funktioniert, dann sind die vier Sträuße schon vergeben ;-))).

Wochenrückblick No 23-2021, Rabattcode Freddies Flowers, Pfingstrosen

Das erste Mal wieder an einem Tisch sitzen, Antipasti essen und Herzensfreundinnenzeit genießen, das war eines meiner Highlights diese Woche. Kaffee mal nicht to go, sondern aus Porzellan, das hat schon was ;-)))). Auch die Kamera durfte einfach mal stecken bleiben, so darf hier heute ein Platzhalter eines vergangen Cafébesuches herhalten.

Wochenrückblick No 34-2020, Frühstück im Café Cosmos Würzburg, Flatbread mit Avocado und pochiertem Ei

Mein Wunsch, euch beim Lesen eurer Charts zu unterstützen, erfüllt sich regelmäßig. Ohne große Anstrengung finden die richtigen Menschen zu mir und ich kann sie beim Experimentieren mit ihrer Persönlichkeit und dem Selbst-besser-Kennenlernen unterstützen. Was mich total überrascht und auch begeistert: auch Männer kontaktieren mich und sind bereit, mehr über sich selbst zu lernen. Das hatte ich so gar nicht auf dem Schirm und gerade deshalb empfinde ich diese Entwicklung als äußerst spannend und bereichernd.

Speiseplan im Wochenrückblick No 22-2021 für die Woche vom 24.05.2021 – 30.05.2021

Den Essensplan für nächste Woche und natürlich auch die Rezepte findest du, wenn du auf den Link klickst:

Essensplan No 24-2021, der wöchentliche Speiseplan auf diealltagsfeierin.de mit Freebie zum Ausdrucken

Wie war deine Woche?

Wie du oben gelesen hast, war diese Woche schon auch herausfordernd, aber das, was zählt ist, der Rückblick, bei dem ich sagen kann: wieder sehr viel gelernt und umgesetzt – wunderbar! Erzähl mal, wie war deine Woche?

Hab‘ einen schönen Sonntag.

BeYOUtiful!

Sonntagsfeierliche Grüße

Bettina, diealltagsfeierin.de

P. S. Möchtest du immer sonntags einen Überblick der veröffentlichen Artikel der letzten Woche? Dann abonniere hier die sonntägliche Wochenpost.

Merk's dir für später!

Die pusteblumenleichte Monatsfeierei - Jeden Monat ein neues Thema mit Gastbeiträgen, Links zu Kollegen*innen, ein Freebie und die Chance auf eine alltagsfeierliche Überraschungspost in deinem Briefkasten.

Du möchtest keinen Artikel mehr verpassen? Dann ist die sonntägliche alltagsfeierliche Wochenpost deine Wahl mit der Artikelübersicht der letzten Woche.

*Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse zum Zweck der Direktwerbung (Benachrichtigung über neuen Blogbeitrag) gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. A DSGVO erhoben und verarbeitet wird. Die E-Mail-Adresse darf nur zu diesem Zweck benutzt werden, eine andere Verarbeitung oder Weitergabe an Dritte findet nicht statt. In jedem Newsletter befindet sich ein Link zur Abmeldung. Die Speicherung der Daten kann jederzeit widerrufen werden.

2 Kommentare

  1. Liebe Bettina,
    das war ja eine volle Woche. Das zur Seite treten kann ich gut nachvollziehen, ich habe viel zu lange dafür gebraucht und zu oft gedacht, wenn ich mich ändere, dann wird es alles gut. Wird es aber nicht. Weil für die, die dich wirklich mögen musst du nichts ändern und Blutsaugen ist gruselig.
    Es ist schön, so etwas bei dir zu lesen, es bestärkt.
    Ich wünsche dir eine feine Woche und schicke liebste Grüße
    Nicole

  2. Conny Schneider

    Liebe Bettina, freue mich, dass dir der Buchspaziergang gut gefallen hat.
    Ja, so ein Rückblick auf eine Woche hat oft etwas beruhigendes… “war doch gar nicht so schlimm” und es gab doch schöne Momente…
    Bei mir war als negatives “Highlight” die Entscheidung zur OP, zwei freie Tage, die sich anschlossen, erdeten und beruhigten. Auch für die berufliche Seite fand ich eine (für mich neue) Akzeptanz und so kann nun die Organisatorin in mir die Führung übernehmen und die Zeit, in der ich “nicht da” bin, an allen Fronten vorbereiten.
    Und schon blickt man zufrieden auf Tage, die soviel Unruhe und Gedanken brachten.
    Liebste Grüße, Conny

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.