Wochenendfeierei No 21-2020 * Von schönen Nägeln, Symbolen und tanzen für den guten Zweck *

Wochenrückblick No 21-2020, #diefreitagsfragerei,

Enthält ggf. Werbung für den alltagsfeierlichen Wochenrückblick No 21-2020 durch Verlinkungen, zu Projekten, Bloggerkolleginnen und ggf. Kooperationen. Kennzeichnungspflichtig, allerdings immer von Herzen und aus Überzeugung.

Wochenrückblick No 21-2020

Was hat dich diese Woche glücklich gemacht?

Diese Frage stellt Denise von Frl. Ordnung jedes Wochenende auf ihrem Blog. Ich möchte diesen Rückblick als meine persönliche Wochenendfeierei zelebrieren und dir ein bisschen erzählen, was im Hause Alltagsfeierei so los war.

#wirbleibenzuhause 10. Woche (trotz Lockerungen ;-)))

Diese Woche war es nun endlich soweit! Ich hatte meinen heißersehnten Friseurtermin und meine Nägel sind nun auch wieder vorzeigbar, whoop, whoop!

Das mit meinen Nägeln hat übrigens eine größere Bedeutung für mich, denn durch eine Quetschung/Verbrennung meiner linken Hand als Kleinkind habe ich eine etwas andere Finger- und Nagelform ;-)))). Gewöhnt bin ich daran, ich kenne es ja nicht anders, aber feiere die Möglichkeit sehr, durch einen Besuch im Nagelstudio eben da einen Ausgleich schaffen zu können.

Hände sind wichtig und deshalb darf sich frau auch gut mit ihnen fühlen dürfen.

Somit sind nun auch wieder ein paar neue Fotoprojekte möglich und genau damit war meine Tu-Es-Liste diese Woche gut gefüllt.

Dann war da noch der Vatertag und dadurch waren wir auch wiedermal zu fünft am Frühstückstisch gesessen. Ganz entspannt haben wir ein Weißwurstfrühstück genossen und sonst den Tag ganz easy gefeiert.

#diefreitagsfragerei – Meine Antwort im Wochenrückblick No 21-2020.

Diese Frage hatte ich dir diese Woche gestellt:

#diefreitagsfragerei 21-2020, Welche Symbole bereiten dich durch deinen Alltag

Mich hat es sehr überrascht, dass ich doch einige von euch echt zum Nachdenken gebracht habe, weil ihr euch da noch keine Gedanken darüber gemacht habt. Bei mir sind es nämlich so einige…. Neben der Pusteblume, die deshalb auch Teil meines Logos ist, fallen mir spontan noch Federn und der Anker ein:

Federleicht, Leichtigkeit, wenig Stress, das verbinde ich mit der Feder. Der Anker steht für mich für Heimat ohne einzuschränken, denn wenn du einen Anker wirfst, dann ist noch immer genügend Spielraum und Beweglichkeit da, weil das Boot durch ihn nicht starr fixiert ist.

Seelensachen No. 40 * Wie ich die alltagsfeierin geworden bin – Teil 1 *

Diese Woche habe ich mit einem neuen Artikel pausiert, aber auf Instagram habe ich dir so einiges über Symbole, Alltags-Rock’n’Roll uvm. erzählt. Hier in meinem Blogzuhause war es auch an der Zeit, dich mal mit auf die Reise in die Vergangenheit 10 Jahre zurückzunehmen und dir zu erzählen, was alles passiert ist, damit ich die alltagsfeierin werden konnte ;-)))))):

Seelensachen No. 40 - Warum ich die alltagsfeierin geworden bin

Klitzekleine Glücklichmacher im Wochenrückblick No 21-2020

  • Zumba für einen guten Zweck. Dieses Jahr habe ich mich dazu entschieden, 3 % meiner Einnahmen an verschiedene Einrichtungen zu spenden. Am Donnerstag habe ich mich für das nächste Projekt entschieden. Denn vier tolle Zumbatrainerinnen  haben eine zweistündige Online-Zumbaparty gegeben und damit die Unicef unterstützt. Diese setzt sich besonders für Flüchtlingslager ein, die durch das Coronavirus stark betroffen sind. Auch Zumba-Fitness ist eine Partnerschaft mit dem „Global Foodbanking Networking“ eingegangen und spendet für jeden Teilnehmer an einer virtuellen Zumba-Class  ein Essen an Menschen, die durch den Covid-19-Virus an Armut und Hunger leiden. Tanzen mit gutem Zweck dahinter – wunderbar!
  • Den ersten Kaffee mit der Herzensfreundin, der sich trotz Sicherheitsabstand und dem Hinterlassen der Kontaktdaten so schön normal angefühlt hat.
  • Auch das Fotografieren hat diese Woche wieder eine größere Rolle in meinem Alltag gespielt und ich freue mich sehr, dass ich dazu bald wieder regelmäßig Zeit haben werde.
  • Besuche mit Anstand, ehm Abstand sind nun auch wieder möglich, wieder ein Schritt in die Normalität, der mir guttut.

Speiseplan

Wenn du zu den regelmäßigen Leser*innen gehörst, wirst du den Essensplan / Wochenplan vermissen. Der ist zum Solodarsteller geworden und den Essensplan für nächste Woche findest du, wenn du auf den Link klickst.

Essensplan No 22-2020

Wie war deine Woche, warst du auch schon wieder einen Kaffee trinken oder in einem Restaurant essen? Wie hast du dich dabei gefühlt?

Hab einen sonnigen Sonntag.

Sonntagsfeierliche Grüße

Bettina, diealltagsfeierin.de

Wochenrückblick No 21-2020, #diefreitagsfragerei,

Merk's dir für später!

2 Kommentare

  1. Liebe Bettina,
    wir waren das erste Mal mit der Familie im Restaurant. Es war anders, aber ich fand es nicht soo schlimm. Obwohl ich plötzlich Dinge hinterfrage, über die ich mir vor zehn Wochen noch keine Gedanken gemacht habe. Nun ja, das ist einerseits gut, andererseits viel Gedankenkarrussell.
    Ansonsten halte ich es wie du: so viel wie nötig, so wenig wie möglich.
    Hab einen schönen Sonntag
    Nicole

    • Guten Morgen Nicole,

      der eigentliche Besuch war für mich auch in Ordnung, ich hatte eher das Problem, dass ich an das Wuselige gar nicht mehr gewöhnt war ;-)))).

      Ich denke wir dürfen jetzt wieder ganz viel selbstverantwortlich entscheiden und wenn wir auf unser Bauchgefühl hören, wird das auch gut werden.

      Komm pusteblumenleicht in die neue Woche.

      Montagsfeierliche Grüße

      Bettina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.