(Werbung) Leckere Adventsschlemmerei: versteckte Schweinelende unter Kartoffelhaube, Gewinnspiel inklusive

versteckte Schweinelende mit Kartoffelhaube. Zubereitet im Gusseisen-Bräter Calido von kela

Dieser Artikel entstand in Zusammenarbeit mit kela

Bei uns gibt es an Weihnachten immer Schweinelende und diese passt hervorragend in die winterliche Zeit. Um ins alltagsfeierliche Rezeptbuch etwas Abwechslung zu bringen und so auch in die Adventssonntage, habe ich mal ein neues Rezept ausprobiert: Versteckte Schweinelende unter Kartoffelhaube. Außerdem erzähle ich dir heute noch, warum mir der Bräter Calido von kela da eine große Hilfe war.

Das Kochen darf bei mir easy peasy sein und gerade im Advent möchten wir doch so viel Zeit wie möglich mit unseren Liebsten verbringen. Deshalb mag ich es auch, wenn ich so wenig Kochgeschirr wie möglich benutzen muss.

versteckte Schweinelende mit Kartoffelhaube. Zubereitet im Gusseisen-Bräter Calido von kela

Ein Gusseisen-Bräter ist da eine feine Sache: zuerst nutzt du ihn, um dein Fleisch, Gemüse und Co. direkt auf dem Herd anzubraten und anschließend kannst du ihn dann gleich zum Fertiggaren in den Ofen schieben. Dein Auflauf, Fleisch oder Co. wird zu dunkel? Einfach den Deckel drauf und schon ist das Essen gerettet.

Nachher gibt’s noch ein paar weitere Facts, aber nun kümmern wir uns erstmal um unsere knurrenden Mägen.

Kochen für meine Liebsten

Wenn bei uns die Freunde der Zwillingsladies zu Besuch sind, brauchen wir etwas größere Portionen, so dass ich das Rezept für 8 Personen zubereitet habe und auch wenn du nur für 4 kochen möchtest: die Lende schmeckt auch gut an zwei Tagen hintereinander ;-)))).

versteckte Schweinelende mit Kartoffelhaube. Zubereitet im Gusseisen-Bräter Calido von kela

Für die versteckte Schweinelende für 8 Personen brauchst du:

  • 1,6 kg festkochende Kartoffeln
  • 1 kg kleinere Möhren
  • 2 Zwiebeln
  • 1,2 kg Schweinelende
  • 400 ml Weißwein
  • 300 ml Kochcreme 7% (alternativ kannst du natürlich auch Sahne verwenden)
  • 2 TL Speisestärke
  • frischer Majoran
  • 4 EL neutrales Öl
  • 100 g Butter
  • Salz, Pfeffer, Zucker, Paprika edelsüß

Zubereitung der versteckten Schweinelende:

  1. Die Kartoffeln schälen und in Scheiben schneiden. Diese in kochendem Wasser für ca. 7 Minuten kochen. Abgießen und bei Seite stellen.
  2. In der Zwischenzeit die Möhren waschen, putzen, schälen, halbieren und je nach Größe nochmals halbieren oder vierteln.
  3. Die Zwiebeln schälen und fein würfeln.
  4. Nun die Schweinelende trockentupfen, parieren und in Filetstücke schneiden.
  5. Das Öl im Bräter erhitzen und die Medaillons darin von jeder Seite ganz kurz anbraten. Anschließend herausnehmen und mit Salz und Pfeffer würzen.
  6. Im Bratensatz nun die Möhren und Zwiebeln kurz dünsten.
  7. Mit Salz, Pfeffer und zwei Prisen Zucker würzen.
  8. Nun mit dem Weißwein ablöschen und für ca. 5 Minuten köcheln lassen.
  9. Die Kochcreme mit der Speisestärke glattrühren und in die Soße geben.
  10. Etwas köcheln lassen, die Soße sollte schön sämig sein.
  11. Majoran waschen und grob hacken und abschließend dazugeben.
  12. Alles nochmal abschmecken.
  13. Die Schweinelende zurück in den Bräter auf die Möhren-Zwiebel-Soße legen.
  14. Nun die Kartoffelscheiben dicht hineinschichten und gerne noch eine zweite Schicht legen, solltest du merken, dass es sonst zu eng wird.
  15. Abschließend die Butter in einem Töpfchen schmelzen, Salz und ca. 1 TL Paprika edelsüß einrühren und über die Kartoffeln verteilen.
  16. Im vorgeheizten Backofen bei 200°C Ober-/Unterhitze bzw. 180°C Umluft für ca. 30 Minuten goldbraun überbacken.
  17. Sollten die Kartoffeln zu dunkel werden, kannst du sie mit dem Bräterdeckel abdecken.
  18. Hier findest du das Rezept für die versteckte Schweinelende zum Ausdrucken.
  19. Guten Genuss!

versteckte Schweinelende mit Kartoffelhaube. Zubereitet im Gusseisen-Bräter Calido von kela

Gutes Gusseisen-Geschirr von kela

Um für eine größere Meute zu kochen, brauchst du auch das richtige Kochgeschirr und da ist der Bräter Calido von kela perfekt. Es gibt ihn in vielen verschiedenen Größen und der von mir benutzte fasst insgesamt 9,5 l, so dass du auch noch mehr als 8 Personen verwöhnen kannst. Der Bräter ist vielseitig verwendbar: braten, schmoren, kochen, garen, karamellisieren, frittieren, marinieren und auch backen, all das kannst du damit machen.

Übrigens kela gibt es bereits seit 1903 und warum du dir das merken solltest, das verrate ich dir gleich.

versteckte Schweinelende mit Kartoffelhaube. Zubereitet im Gusseisen-Bräter Calido von kela

Gewinne eine Gusseisen-Bräter Calido von kela

Nun kommt der Oberhammer, ich kann genau solch einen Bräter Calido aus Gusseisen schwarz matt mit 9,5 l Fassungsvermögen an dich verlosen.

Wie kommst du in den Lostopf ?

  • Bitte kommentiere dazu hier oder unter meinem Instagrampost und sage mir, wie lange es die Firma kela schon gibt (das habe ich im Text verraten ;-))).
  • Folge zusätzlich kela auf Instagram und schreibe mir bitte auch deinen Instanamen in den Kommentar, damit ich das nach Auslosung überprüfen kann.

Ums Kleingedruckte kommen wir nicht herum:

Du kannst ebenfalls zusätzlich oder nur auf Instagram teilnehmen, pro Teilnahme gibt es ein Los im Lostopf, sprich wenn du hier und auf Social Media teilnimmst, dann hast du zwei Lose, die gewinnen könnten.

Das Gewinnspiel läuft bis zum 08.12.2020, 23:59 Uhr. Die Auslosung erfolgt am 09.12.2020 per Zufallsgenerator, der Gewinner wird von mir ausgelost und per Mail und Antwort über die Kommentare benachrichtigt.

Er hat bis zum 15.12.2020 Zeit, mir seine Adresse zu übermitteln. Sollte das nicht der Fall sein, wird neu ausgelost. Der Gewinn wird direkt von kela verschickt.

Mitmachen kann jeder ab 18 Jahren mit Wohnsitz in Deutschland oder Österreich. Der Preis kann nicht getauscht und der Gewinn nicht übertragen werden. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Ein Erwerb von Produkten und Dienstleistungen von Keck & Lang GmbH, Boehmenkirch beeinträchtigen den Ausgang des Gewinnspiels nicht.

Nun drücke ich dir fürs Gewinnspiel die Daumen, wünsche dir viel Spaß beim Nachkochen und sende dir dienstagsfeierliche Grüße

Bettina, diealltagsfeierin.de

P. S.: Noch mehr alltagsfeierliche Rezepte findest du auf meinem Pinterest-Board: Suppen, Hauptgerichte, Desserts und auch für die jährliche Plätzcheneskalation und Adventszeit wirst du hier fündig.

P. P. S.: Du möchtest keine Artikel mehr verpassen oder dich zur pusteblumenleichten Monatspost eintragen? Klick einfach auf den Link.

versteckte Schweinelende mit Kartoffelhaube. Zubereitet im Gusseisen-Bräter Calido von kela

versteckte Schweinelende mit Kartoffelhaube. Zubereitet im Gusseisen-Bräter Calido von kela

Merk's dir für später!

Die pusteblumenleichte Monatsfeierei - Jeden Monat ein neues Thema mit Gastbeiträgen, Links zu Kollegen*innen, ein Freebie und die Chance auf eine alltagsfeierliche Überraschungspost in deinem Briefkasten.

Du möchtest keinen Artikel mehr verpassen? Dann ist die sonntägliche alltagsfeierliche Wochenpost deine Wahl mit der Artikelübersicht der letzten Woche.

*Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse zum Zweck der Direktwerbung (Benachrichtigung über neuen Blogbeitrag) gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. A DSGVO erhoben und verarbeitet wird. Die E-Mail-Adresse darf nur zu diesem Zweck benutzt werden, eine andere Verarbeitung oder Weitergabe an Dritte findet nicht statt. In jedem Newsletter befindet sich ein Link zur Abmeldung. Die Speicherung der Daten kann jederzeit widerrufen werden.

28 Kommentare

  1. Hallo,

    die Firma gibt es bereits seit 1903. Ich würde mich riesig freuen, ich mag sehr gerne Schmorgerichte

    Auf Instagram folge ich Euren beiden Seiten schon länger unter aurian_28

    Liebe Grüße, Melanie

  2. Seit 1903 gibt es diese Firma…..und ich kannte sie bisher noch nicht.
    Ich würde mich riesig über den Gewinn freuen.
    InstaName: enjoy.the.silence71
    Liebe Grüße aus Sachsen
    Andrea

  3. Liebe Bettina,
    die Firma gibt es seit 1903 😊!
    Dein Rezept sieht superlecker aus und wird der Familie auf jeden Fall mal vorgestellt.
    Da das Weihnachtsmenue für dieses Jahr bei uns bereits steht ( der Jäger hat schon gut getroffen 😉🦌), könnte es noch gut in den Adventsspeiseplan aufgenommen werden.
    Danke für deine schönen Ideen 💗😘!
    Liebe Grüße Steffi
    auf Instagram unterwegs als @dasorangehaus

  4. Seit 1903.

    Das Rezept wird definitiv ausprobiert 😊.

    Schöne Grüße aus Mittelfranken.

    Nadine 💚

    Instaname : ninanuu

  5. Hallo Bettina,

    seit 1903 gibt es die Firma 🙂 danke für die tolle Verlosung! Ich würde mit dem Bräter direkt einen Nuss-Braten mit Käsesoße und Blechgemüse zubereiten 🙂

    Liebe Grüße
    Ilka (tausendschoenegruende)

  6. Die Firma gibts schon seit 1903…ich suche gerade nach genauso einem großen Bräter. Den muss ich mir mal genauer ansehen👍 Deine versteckte Lende sieht aber sensationell aus, da tät ich gerne mal ein Teller von probieren.
    Mein Instagram-Name ist @backen_mit_leidenschaft_blog 😊
    Liebe Grüße Birgit

    • Hallo Birgit,

      herzlichen Glückwunsch, du hast den Bräter gewonnen? Schreibst du mir bitte deine Adresse. Ich wünsche dir jetzt schon ganz viel Freude damit.

      Liebe Grüße

      Bettina

  7. Hallo Bettina,
    seit 1903 gibt es die Firma. Und so ein Bräter sollte eigentlich schon längst bei mir einziehen, da hier meistens viele Esser am Tisch sitzen.

    Liebe Grüße
    Nadine
    @green.peppermint

  8. Sarah Buehler

    Liebe Bettina,

    Ganz lieben Dank für die tolle Verlosung!!! Die Lösung für den Lostopf ist, dass es Keka seit 1903 gibt.
    Mein Insta Name ist sarah.buehler.921.
    Ein Bräter fehlt mir noch in meiner Sammlung, bislang nutze ich immer auflaufformen jedoch dann leider ohne Abdeckung. Da wäre ich mehr als happy, wenn sich das bald ändert. 🙂
    Liebe Grüsse und bleib gesund,
    Sarah

  9. Lösung: Seit 1903
    Insta: mrclsmlk

    PS: Ich bin zwar nicht so der Blog-Fan aber das Gericht sieht echt lecker aus!

  10. Guten Morgen, liebe Bettina!
    Die Firma kela gibt es schon seit 1903.
    Als Vegetarierin gibt es bei uns nur noch selten Fleisch, außer die männliche Seite der Familie hält es nicht mehr ohne aus, aber Kochgeschirr aus Gusseisen habe ich tatsächlich schon länger auf meiner Wunschliste. Ich möchte weg von den beschichteten Pfannen, seit ich weiß, was da so alles drin ist und sich mit der Zeit auch ablöst. Also, unabhängig von diesem schönen Gewinnspiel werde ich mir diese Marke einmal genauer anschauen.
    Liebe Grüße, Melanie
    @meinegluecklichewelt

  11. Liebe Bettina,
    wir essen zwar so gut wie kein Schwein, aber es klingt so verdammt lecker. Und lecker und einfach=perfektes Essen.
    Und da ich gerne einen Bräter hätte, der alles kann: Die Firma gibt es seit 1903!
    Ich danke dir für deine tollen Inspirationen.
    Liebste Grüße
    Nicole

  12. Die Firma gibt es seit 1903. Also muss man sagen wäre es ENDLICH an der Zeit das Produkt und überhaupt die Kochkunst mit einem Bräter kennenzulernen. Wenn dabei nur halb so Leckeres wie bei dir rauskommen würde, Wahnsinn!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.