Das ist ein Artikel, den ich schon länger einmal schreiben wollte, denn bei mir passiert so viel in der letzten Zeit, dass ich manchmal selbst nicht ganz hinterherkomme. Transparenz ist mir wichtig und deshalb möchte ich auf meinem Blog auch über solche Themen schreiben.

Was ist los? Es geht mal wieder einen Schritt weiter auf meinem Lebensweg in Sachen beruflicher Zukunft.

Zu den Hintergründen habe ich in diesen Seelensachen schon ausführlich geschrieben.

Seelensachen, make dreams happen,

Meine Interessen haben sich zwischenzeitlich noch weiterentwickelt bzw. noch mehr gefestigt , genau in die Richtung, die ich dort schon beschrieben hatte.

Ich habe inzwischen ein Fernstudium zur geprüften Fotodesignerin begonnen und habe damit voll ins Schwarze getroffen, denn selbst Themen wie:  “Qualität von Digitalkameras und digitalen Fotos”, erschrecken mich nicht mehr, sondern liefern mir wieder ein besseres Verständnis für die Fotografie und, so komisch es vielleicht klingt (vor allem für meine Pubertinchen ;-))), freue  ich mich auf jeden Tag, an dem ich mich mit meinem Studium beschäftigen kann.

Fernstudium, ILS, Fotografie, lernen

Hinzu kommen immer mehr Anfragen von Firmen über diverse Kanäle. Diese möchten mit mir eine Kooperation starten.

Was steckt dahinter?

Natürlich Werbung und Reichweite,  um so das Unternehmen bekannter zu machen  und die Produkte in die Welt zu tragen.

Seit einiger Zeit werden hier Blogger und Instagramer immer mehr involviert und angefragt, mit ihrer Persönlichkeit und Reichweite dort, auch bezahlt,  zu unterstützen.

Ab diesem Moment darf man sich dann spätestens darüber klar werden, was man möchte, denn wenn ich für etwas bezahlt werde, dann kann ich das nicht “einfach so” einstecken: ich handle gewerblich und das geht nur mit einer Gewerbeanmeldung und den ganzen gesetzlichen Auflagen.

Indirekte Werbung ist immer und überall, wir selbst tragen (sogar selbstbezahlte ;-))Kleidung mit erkennbaren Marken in der Weltgeschichte herum. Da zieren große Aufdrucke der diversen Firmen die T-Shirts, das Label ist klar auf der Handtasche erkennbar und oft weiß man schon an der Form der Tasche, welcher Designer dahintersteckt.

Wir lassen uns begeistern und teilen das mit unserem Freundes- und Bekanntenkreis  und auf den sozialen Medien, freiwillig und die Firmen freuen sich, denn das sind quasi Selbstläufer.

Also habe ich mir die Frage gestellt: “Wie gehe ich damit um?”, denn zwei Herzen schlagen da in meiner Brust. Ich mag schöne Dinge, probiere wahnsinnig gerne neue Lebensmittel aus und bin offen für Neues. Dennoch ist mir Authentizität sehr wichtig.

Das, was ich schreibe meine ich so. Punkt.

So habe ich das auch bis jetzt praktiziert, wenn ich beim Schweden war oder im heißgeliebten Drogeriehimmel etwas Schönes entdeckt oder gekauft habe, habe ich das auf meinen Kanälen geteilt und auch gerne Rückfragen beantwortet. Zukünftig wird es immer noch so sein.

Darf hier dann zusätzlich auch ein Platz für bezahlte Kooperationen / Werbung sein oder verrate ich mich damit selbst und meine Leser?

Diese Frage hat mich dann einige Zeit beschäftigt.

Lange haben wir, denn la Familia sitzt ja mit im Boot, hin- und herüberlegt. Das große Thema: Wie geht es bei mir/uns diesbezüglich weiter?

Ich/Wir habe(n) mich/ uns entschieden, das auszuprobieren und deshalb ein Nebengewerbe anzumelden. Denn hier kann ich fotografieren, texten und mir Konzepte ausdenken. Ich kann mich mit Bildbearbeitung beschäftigen und so immer mehr und mehr meine Schwerpunkte bestimmen und  damit mein Hobby und auch das Gelernte von meinem Fernstudium unter Umständen komplett  zum Beruf machen. Die Pubertinchen sind im Hintergrund mit dabei, der Göga sogar ein bisschen mehr ;-), denn sie dürfen die ganzen Rezepte als erstes kosten und dürfen, beziehungsweise sollen auch, ihre ehrliche Meinung dazu äußern.

Ein weiterer Vorteil:

Ich kann hier ganz auf meine Bedürfnisse achten, denn ich bestimme, wann, was, wieviel ich mache und wie ich es angehe. Ich kann meinen eigenen Rhythmus und mein eigenes Tempo entwickeln und trotz meiner Vorgeschichte wieder vorsichtig in Richtung berufliche Zukunft die Fühler ausstrecken. Das war lange Zeit für mich undenkbar und ich bin dankbar für diese Möglichkeit.

Was heißt das für dich als Leser?

Wenn ich eine Kooperation eingehe , handelt es sich  laut unserer Gesetzgebung um “Werbung“ und hierfür gibt es einen Kennzeichnungspflicht. Wie, wann und was zu kennzeichnen ist, ist gar nicht so einfach, hier findest du eine klare Übersicht.

Die Meinung unserer Familie ist jedoch nicht käuflich und deshalb kannst du weiterhin sicher sein, dass das, was ich/wir empfehle(n), keine “gekaufte” Meinung ist.

Denn ich wähle bewusst aus und frage bei Unsicherheit diesbezüglich nach einer Vorabtestung, um so eine Entscheidung zusammen mit meiner Familie treffen zu können.

Fotografie, Foodphotography, Blogger,

Warum es nicht nur Hobby bleibt?

In mir ruft etwas, das beachtet werden will. Klar kann ich fotografieren und teilen, das wird auch weiterhin oft und viel passieren. Allerdings schreit alles in mir: “DAS REICHT NICHT!”.

Ein Blog ist persönlich und lebt von dem Menschen, der ihn schreibt. Ich glaube, das kannst du bei mir spüren.

Er hat unendlich viel Herzblut und kann günstig und nebenbei betrieben werden, kann sich aber auch  zu einem ausgewachsenen Unternehmen entwickeln. Das Wachstum beinhaltet auch einen Kostenfaktor, der wie bei jedem anderen Hobby, nicht außer Acht gelassen werden kann.

Mel von der Gourmet Guerilla hat hier einen informativen und kurzweiligen Artikel geschrieben, der es auf den Punkt bringt.

Mein ersten Ziele sind es also mich weiterzuentwickeln und die entstehenden Kosten zu decken, bzw. auch noch mehr z. B. in mein Fotoequipment investieren zu können. Außerdem meine Belastbarkeit zu testen und (hoffentlich) auch weiterhin zu stärken.

Durch diesen Schritt entstehen aber auch weitere Kosten, denn z. B. ein Steuerberater wird mit ins Boot geholt.

So der Plan, und wie die Dame von “Frau und Beruf” so treffend zu mir gesagt hat: “Wenn Sie es nicht probieren, werden Sie nie wissen, ob das ihr Weg gewesen wäre.”

Risiko?

Ja auch, aber ab und an ist es wichtig und richtig die “Comfort Zone” zu verlassen.

{MONATSMOTTO} JUNI 2017 * RAUS AUS DER KOMFORTZONE *, comfort zone, Monatsmotto, Seelensachen, LIFE begins AT THE END OF YOUR comfort zone

Dem ist nichts hinzuzufügen. (Also wahrscheinlich eher schon ;-)…..aber irgendwann reicht das auch wieder mal……).

Ich danke dir für deine Zeit, die du dir zum Lesen genommen hast und freue mich auch über einen Kommentar von dir.

Wie ist deine Einstellung zu diesem Thema? Kennst du noch weitere interessante Artikel, die sich damit beschäftigen? Dann poste doch den Link in den Kommentaren, denn alle weiteren Infos helfen mir sehr.

Wenn du noch mehr lesen möchtest, aus der Sicht einer anderen Bloggerin, dann kann ich dir den Artikel von Yvonne von Mohntage ans Herz legen. Sie schafft es auch wunderbar authentisch darüber zu schreiben.

Ich wünsche dir weiterhin eine zauberhafte Woche und dass du auch Raum für deine stillen Wünsche und Sehnsüchte hast.

Alltagsfeierliche Grüße

Bettina

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

30 Kommentare. Hinterlasse eine Antwort

Seelen_Momente
11. Juli 2017 18:40

Herzlichen Glückwunsch zu diesem Schritt! Ich wünsche Dir dafür alles Gute und viel Erfolg 😘

Antworten
Sunnylivesnow
11. Juli 2017 18:47

Deine Offenheit finde ich super. Ich sehe das wie die Dame von “Frau und Beruf”. Ich denke du gehst das auch ganz pragmatisch an (Steuerberater etc.) Und hast keine blauäugigen Vorstellungen. Ich freue mich für dich und auf deine Posts auf deinen Kanälen. Viel Erfolg und natürlich Spaß dabei.

Antworten
    Alltagsfeierin
    11. Juli 2017 18:51

    Danke dir sehr, ich bzw. wir sind damit auch wirklich lange “schwanger” gegangen ;-).

    Ich wünsche dir einen entspannten Abend.

    Liebe Grüße

    Bettina

    Antworten
Binder sabine
11. Juli 2017 19:08

Find ich gut!! Unbedingt durchstarten! Immer weiter entwickeln und nicht zu viel an Andere denken! Diesen Fehler habe ich gemacht und bereut! Ich wünsche Dir alles Gute und vor allem viel Erfolg!! Du schaffst das!

Antworten

Liebe Bettina,
Ich “verfolge” dich schon eine Weile auf insta und war schon lange gespannt was du denn da so aushäckst. 😊 Ich finde deine Entscheidung ganz ganz wundervoll und gratuliere dir von Herzen. Ich stand vor ca 4 Jahren auch vor der Entscheidung, habe es aber sein lassen. Ich habe mit viel liebe und Leidenschaft fotografiert, Hobbymäßig und auf einmal kam da was unkontrolliert ins rollen, ich fühlte mich gedrängt und alles in mir schrie “neeeein, ich bin nicht gut genug, ich will das nicht!” Ich hab die Bremse gezogen bevor es zu sehr Richtung “Anmeldung, damit Geld verdienen usw” ging, ich hab still und leise vor mich hin fotografiert. Und nun hab ich 2 zuckersüße kleine Buben, es gibt derzeit keinen Raum für Träumeverwirklichen, trotzdem bin ich glücklich mit dem jetzt und hier (und meinem Gelerntn praktischen Job 😆) Aber wer weiß, vielleicht, so in 5 oder auch 8 Jahren, Vielleicht traue ich mich dann doch und dann mache ich es anständig, so wie du, mit Ausbildung, Zeit, Hingabe und klarem Verstand. ☺️ Mach weiter so und Feier das Leben wie es kommt! Alles Liebe meibaeumchen

Antworten
    Alltagsfeierin
    11. Juli 2017 20:51

    Hallo Helena,

    vielen lieben Dank. Alles hat seine Zeit und dein Bauch hat doch genau richtig entschieden. Bei mir war es auch mal so, da ging es allerdings um die Weiterbildung in meinem ursprünglichen Job und dann kam auch ganz schnell Tochterkind 1 und 2 und 3 ums Eck ;-). Aufgeschoben heißt ja nicht es ganz sein zu lassen und wie du schon schreibst, das geht auch noch in ein paar Jahren oder entwickelt sich so nebenbei.

    Ich wünsche dir einen schönen Abend.

    Liebe Grüße

    Bettina

    Antworten

Liebe Bettina,

auf diesen Schritt habe ich schon etwas länger gewartet und ich finde es klasse, dass du ihn gehst. Du hast mir mit vielen Posts schon geholfen, weniger Pflicht und mehr Kür zu feiern und es ist ein Genuss, die Entwicklung deiner FotoKünste zu sehen. Ich wünsche dir wenige “Hier gibt’s ja nur noch Wääörbung”-Jammerer 😉 und weiter viel Erfolg beim Ent-decken deiner Leidenschaft.

Liebe Grüße
Constanze

Antworten
    Alltagsfeierin
    11. Juli 2017 21:37

    Liebe Constanze,

    vielen lieben Dank. Ich danke dir für deine positiven Vibes und freue mich, dich immer mal wieder zur Kürfeierei zu animieren.

    Hab einen entspannten Abend.

    Liebe Grüße

    Bettina

    Antworten

Liebe Bettina,
ich finde es ganz wunderbar was du jetzt vorhast! Geahnt hab ich sowas in der Richtung ja schon, deine Bilder wurden immer besser, ausgefeilter und einfach nur super. Ich freu mich sehr für dich das du einen Weg gefunden hast der fich wieder da Berufsleben finden lässt und dir den Einstig bringt. Ich freu mich auch das du uns, die du über Insta “kennengelernt” hast daran Teil haben lässt und wir so mitverfolgen können und dürfen wie es weiter geht. 🙂
Ich denke es ist genau das Richtige für dich, du bist geschaffen dafür, hast pass daran und es macht dir Freude und dass ist das Wichtigste!!!
Ich freu mich auf *_DEINE*_ aufgregdnde Zeit
Liebe Grüße Claudia 🤗😘

Antworten
    Alltagsfeierin
    12. Juli 2017 8:01

    Guten Morgen Clauida,

    wir “kennen” uns ja echt schon lange und deshalb freut es mich sehr, das von dir zu lesen. Ja es ist aufregend und wo es schlussendlich hinführt steht in den Sternen, ich mache mich einfach mal auf den Weg.

    Liebe Grüße und eine schöne Wochenmitte für dich.

    Bettina

    Antworten

Liebe Bettina,

Herzlichen Glückwunsch, genau das schlummert in meinem Kopf. Das mit dem Studium “Fotodesign” werde ich mir mal durch den Kopf gehen lassen. Es ist schon
sehr lange in meinem Kopf… nur trauen. hmm. Ich bin für mich immer ein selbstzweifler.
Obwohl es eigentlich quatsch ist. Dein Artikel hat mir Mut gemacht. DANKE 🙂 Na, dann darf ich doch noch auf ein Fotoworkshop hoffen. 🙂
Gern würde ich Dich auch mal persönlich kennenlernen.

Liebe Grüße,
Elke

Antworten
    Alltagsfeierin
    12. Juli 2017 8:07

    Guten Morgen Elke,

    “jeder Moment in dem etwas beginnt ist der richtige Moment”. Dieser Satz hat bei mir alle Zweifel bezüglich des Alters (die hatte ich nämlich), bezüglich der Erlaubnis, nochmal komplett umzuschwenken und so vielen, vielen anderen inneren Bremsen, Kritikern und so vieles mehr.

    Dein Tempo, dein Weg und wer weiß, was eigentlich so für dich geplant ist. Hör auf deinen Bauch und probiere kleine Dinge, ohne Druck, das hat so bei mir am besten funktionert.

    Die Fotografie spielt bei mir eine große Rolle und auch da kann sich natürlich etwas entwickeln….du wird hoffentlich dabei sein ;-).

    Ich hoffe auch, dass wir uns mal treffen, im November bin ich z. B. in Berlin.

    Schöne Wochenmitte für dich.

    Mittwochsfeierliche Grüße

    Bettina

    Antworten

Liebe Bettina,

Danke für diesen tollen Artikel. Genau das ist mein Weg. Er wird noch dauern. Aber ich merke, das der Blog, der als Ventil zu meinem Job ist, mein “Seelenheil” ist. Sonst wäre ich da abgestürzt, wo Du warst. Deine für deinen offenen und ehrlichen Worte.

lg Elke

Antworten

Bettina, ich freue mich total über den Artikel und wünsche Dir ganz viel Spaß und Erfolg. Vielen lieben Dank für die Verlinkung! 🙂

Antworten
    Alltagsfeierin
    12. Juli 2017 10:01

    Guten Morgen Yvonne,

    ich danke dir von Herzen, denn gerade du hast, so quasi unsichtbar im Hintergrund, mir so oft geholfen. Durch deine offenen und ehrlichen Posts, und auch für deine gezielten Antworten, die mir wirklich so viel gebracht haben, diesen Weg jetzt einzuschlagen.

    Mittwochsfeierliche Grüße

    Bettina

    Antworten
Claudia Sonnenschein
12. Juli 2017 20:22

Liebe Bettina,es war sehr spannend zu lesen was es nun konkret bei dir wird .Ich freue mich sehr für dich das du dein Hobby nun zum Beruf oder besser noch als Berufung starten möchtest .Ich glaube sehr das du Erfolg haben wirst du bist super ehrlich und ich folge dir wirklich sehr gerne ….Es ist immer wieder schön zu schauen und bei dir zu lesen .Drück dir ganz fest die Daumen und freue mich weiterhin auf viele schöne Bilder von dir!!!!Und deine Seelensachen liebe ich du kannst dich wunderbar ausdrücken und viele neue Impulse geben lieben Dank für die wunderschönen Zeilen….hab einen gemütlichen Abend LG Claudia

Antworten
    Alltagsfeierin
    12. Juli 2017 20:40

    Hallo Claudia,

    vielen lieben Dank, ich bin sehr gerührt von deinen zauberhaften Worten. Schön, dass du mich begleitest.

    Hab einen zauberhaften und relaxten Abend.

    Liebe Grüße

    Bettina

    Antworten

Viel Glück mit dem Studium. Ich bin schon auf der Hälfte und es macht riesig Spaß. Habe es bis heute nicht bereut. Hoffe es macht dir genauso viel Spaß !!!!!!

Antworten

Hallo Bettina,
ich freue mich für Dich! Ich habe Dir ja schon vor einiger Zeit geschrieben, dass Deine Bilder großartig und ganz einzigartig sind. Darum freut es mich, dass Du diesen großen Schritt gehst und es versuchst. Ich bin mir sicher, dass es klappen wird (wenn Du mit Bedacht rangehst und auf Deine Kräfte achtest). Ja, wie die Dame sagte: nur wenn Du es versuchst, weißt Du, ob es Dein Weg ist.

Fühle Dich von mir umarmt. Ich drücke Dir ganz fest die Daumen!!!!

Liebe Grüße von
Tanja

Antworten
    Alltagsfeierin
    17. Juli 2017 15:44

    Hallo Tanja,

    vielen, vielen Dank für deine Worte. Ich freue mich auf unseren weiteren Austausch und wünsche dir eine alltagsfeierliche Woche.

    Liebe Grüße

    Bettina

    Antworten

Liebe Bettina,

ein Schiff, das im Hafen liegt, ist sicher. Aber dafür sind Schiffe nicht gemacht.

Ich wünsche Dir ganz viel Spaß und wunderbare Momente auf Deiner neuen “Reise” und immer eine Handbreit Wasser unter Deinem Kiel des Lebens. Finde ich ganz toll, dass Du den Schritt gemacht hast und vor allem, dass Du so viel Freude daran gefunden hast.

Die liebsten Grüße,
Marion

Antworten
    Alltagsfeierin
    17. Juli 2017 15:45

    Huhu Marion,

    danke schön. Das Zitat kannte ich noch gar nicht und finde es wirklich so passend. Es wird mich ab sofort begleiten.

    Liebe Grüße

    Bettina

    Antworten
Conny Schneider
21. August 2017 13:36

Hallo Bettina, so ganz langsam arbeite ich mich Stück für Stück durch deinen Blog und habe gerade diesen Artikel begeistert gelesen! Mittlerweile sind ja seit dem Schreiben schon wieder einige Wochen vergangen und sicher hat sich alles etwas gefestigt?! Ich drücke dir die Daumen, dass alles so klappt, wie du es dir vorstellst und bleibe gespannt, wie du uns auf deinem Weg mitnimmst! Toi toi toi!

Liebste Grüße

Conny (coschcato)

Antworten
    Alltagsfeierin
    21. August 2017 14:54

    Hallo Conny,

    ja es entwickelt sich eine gewisse Routine und ein bisschen was hast du bestimmt auch schon auf Instagram oder hier auf dem Blog mitbekommen. Ich finde es wunderbar, dass ich Anfragen bekomme, mir Konzepte ausdenken kann und alles texttechnisch und fotografisch umsetzen kann.

    Lass mich wissen wenn dich etwas besonders interessiert, denn die Interaktion mit euch ist auch eine Herzenssache von mir.

    Montagsfeierliche Grüße

    Bettina

    Antworten

Ach Bettina, das ist so ein schöner Artikel! Und vielen Dank für die Verlinkung. Ich glaube, wir müssen da auf unseren Bauch hören. Und ein bisschen Angst gehört dazu. Eine Bloggerin aus den USA, die ich sehr mag, die auch gegründet hat mit ihrem Blog, sagte mal in einem Interview: Wir brauchen die Angst vor dem großen Schritt. Angst heißt, dass es etwas Gutes ist. Wenn wir keine Angst mehr davor haben, haben wir den Zeitpunkt verpasst, an dem wir hätten loslegen müssen 😉 Ich wünsche Dir ganz viel Erfolg und Freude auf Deinem Weg! Fühl Dich lieb umarmt!

Antworten
    Alltagsfeierin
    22. Oktober 2017 9:30

    Hallo Yvonne,

    schön von dir zu lesen. Ja mein Bauch hat im Moment ganz viel mitzureden und das ist auch gut so, denn er hat immer recht ;-))).

    Ich wünsche dir ein fröhliches Weiterkugeln ;-))) und dicke Umärmelung zurück.

    Liebe Grüße

    Bettina

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü