Die Alltagsfeiereifamilie fährt ja aus diversen Gründen, die a) einigen von euch bekannt sind, b) nicht schon wieder hier zum Thema gemacht werden möchten ;-))))) und c) yeah, manchmal werden für eine Urlaubs- und Ferienverweigerin auch Wünsche war ;-), nicht in die Ferien.

Wie du aus c) erahnen kannst, finde ich das gar nicht schlimm. Urlaub kann ich mir übers Essen auch ins Haus holen und deshalb gibt es bei uns zur Zeit auch ziemlich viele internationale Gerichte in unserem wöchentlichen Essenplan.

Heute verschlägt es uns nach Griechenland und einen Klassiker aus der Alltagsfeiereiküche habe ich deshalb für dich im Gepäck.

Die Kirtharaki-Nudeln habe ich das erste Mal bei unserem dorfeigenen Griechen gegessen. Sie sind eine griechische Spezialität und sehen aus wie große Reiskörner.

Den Auflauf kannst du natürlich auch mit anderen Nudeln machen, allerdings macht diese besondere Form, das Gericht schon ein bisschen feiner.

griechischer Hackauflauf, Kritharaki-Nudeln, Auflauf, Familienküche, Feta, Hackfleisch

Für vier Portionen brauchst du:

500 g gemischtes Hackfleisch

1 große Zwiebel, gewürfelt

2 gehackte Zehen Knoblauch

1 EL Tomatenmark

1 Dose stückige Tomaten

500 g Kritharaki-Nudeln

700 ml Gemüsebrühe

2 EL Creme fraiche

100 ml Milch

200 g Fetakäse, gewürfelt

Salz, Pfeffer, Paprikapulver, Cayennepfeffer, Zimt, Thymian

Olivenöl

Zubereitung:

Die Zwiebeln und das Hackfleisch in 2 EL Olivenöl in einer großen Pfanne oder einem großen Topf anbraten.  Das Tomatenmark mit anschwitzen und alles mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver würzen.

Die gestückelten Tomaten und den Knoblauch zugeben und ein bisschen köcheln lassen.

Jetzt alles mit Cayennepfeffer, 1 Messerspitze Zimt und Thymian abschmecken.

Die Milch und die Creme fraiche unterrühren und mit der Gemüsebrühe angießen.

Die rohen Nudeln unterrühren.

Alles in eine Auflaufform geben und bei 200°C Ober-/Unterhitze oder 180°C Umluft für 30 Minuten backen.

Nach 20 Minuten die Fetawürfel über den Auflauf geben und für die letzten 10 Minuten mit gratinieren lassen.

Dazu schmeckt ein grüner Salat.

griechischer Hackauflauf, Kritharaki-Nudeln, Auflauf, Familienküche, Feta, Hackfleisch

Ich hoffe, ich konnte dir Lust aufs Ausprobieren machen und dich so ein bisschen in die Ferien oder den Urlaub schicken.

Hast du ein internationales Lieblingsgericht? Erzähl mir davon.

Hab einen schöne alltagsfeierliche restliche Woche.

Liebe Grüße

Bettina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü