Olla Podrida – kastilischer Eintopf auf die alltagsfeierliche Art mit D. O. Ribera del Duero Weinen

Werbung – dieser Artikel entstand in Zusammenarbeit mit D. O. Ribera del Duero

Was gibt es im nebeligen November Schöneres als gemütlich am Feuer zusammenzusitzen, einen deftigen Eintopf zu genießen und dabei einen guten spanischen Rotwein zu genießen? Passend dazu darf auch das Schmorgericht ein spanisches sein und deshalb gibt es heute eine Olla Podrida dazu, die gerne in der Region Kastilien und León zubereitet wird.

Die Anbauregion D. O. Ribera del Duero liegt dort im Norden Zentralspaniens, zwei Autostunden von Madrid entfernt und die beiden Weine, die ich dir heute vorstelle, sind dort angebaut.

Als ich die Anfrage für ein passendes Foodpairing-Rezept für die beiden Weine bekommen habe, war für mich schnell klar, dass ich mir auch ein spanisches Gericht wünsche, zu dem diese die perfekte Begleitung sind.

Also habe ich mich auf die Suche gemacht und bin schnell auf die Olla Podrida gestoßen und deren lustige Geschichte hinter dem Namen, der wörtlich übersetzt „verfaulter Topf“ heißt, dessen Namen aber eigentlich von spanischen Ausdruck „olla poderida“ („mächtiger Topf“) kommt und das enthaltene „e“ im Laufe der Zeit einfach verschluckt wurde ;-))).

Die Olla Podrida steht auch für Freestyle, denn in diesen Puchero (= Eintopf, so wird das Gericht inzwischen auch einfach genannt) kann alles rein, was gerade da ist: verschiedene Fleisch- und Wurstsorten, Geflügel und Gemüse wie z. B. Lattich, Kohl, Kürbis, Rote Bete und, jetzt wirst du gucken, sogar Salat.

Das wäre uns von der Familie Alltagsfeierei allerdings viel zu wild geworden und deshalb habe ich aus mehreren Rezepten das für uns Perfekte kreiert.

Für die Olla Podrida brauchst du:

  • 500 g Gulasch, vom Rind
  • 500 g Gulasch, vom Schwein
  • 2 große Gemüsezwiebeln
  • 1 rote und 1 gelbe Paprikaschote
  • 2 große Möhren
  • 10 Kartoffeln, vorwiegend festkochend
  • 1 Dose Kichererbsen
  • 4 Zehen Knoblauch oder 2 TL Knoblauchpaste
  • 4 Ochsenherztomaten, alternativ 4 Fleischtomaten
  • Olivenöl zum Anbraten
  • 250 ml Rotwein
  • Salz, Pfeffer und etwas Kurkuma
  • 1 l Wasser (nach Geschmack geht auch Gemüsebrühe)

Zubereitung:

  1. Das Olivenöl in einem ausreichend großen Topf erhitzen.
  2. Die Fleischstücke portionsweise scharf anbraten.
  3. Die Zwiebeln und den Knoblauch schälen. Die Zwiebeln grob kleinschneiden und den Knoblauch pressen.
  4. Die Tomaten waschen und ebenfalls zerkleinern.
  5. Das Fleisch komplett in den Topf geben und kräftig mit Salz und Pfeffer würzen.
  6. Die Zwiebelstücke und den Knoblauch dazugeben und noch weiter andünsten.
  7. Mit Rotwein ablöschen und ca. 1 l Wasser zugießen. Das Fleisch darf hier gut bedeckt sein.
  8. Die Tomaten ebenfalls dazugeben.
  9. Jetzt die Podrida für ca. 1,5 Stunden auf kleiner Stufe köcheln lassen.
  10. In der Zwischenzeit die Möhren, die Paprika und Kartoffeln waschen ggf. schälen, entkernen und in größere Stücke schneiden.
  11. Nach 90 Minuten das Gemüse zum Fleisch geben und für weitere 30 Minuten köcheln lassen. Nochmals ggf. mit Salz und Pfeffer abschmecken und etwas Kurkuma dazugeben.
  12. Die Kichererbsen im Sieb abtropfen lassen und 10 Minuten vor Garzeitende zum Eintopf geben.
  13. Final abschmecken und nach Geschmack noch etwas saure Sahne dazu reichen.
  14. Wahre Spanier brauchen zu diesem Gericht auch noch Brot, denn wie ihr schon von hier wisst: ¡El pan es capitán!
  15. Hier kannst du das Rezept Olla Podrida ausdrucken.
  16. Guten Genuss!

Zu diesem Gericht passt wunderbar ein kräftiger Rotwein und hier wirst du bei den kraftvollen und eleganten Rotweinen der D. O. Ribera del Duero fündig.

Weine der D. O. Ribera del Duero

Weine dieser Region erkennst du an den Siegeln Ribera del Duero auf der Rückseite der Flaschen und eine Besonderheit dieser Region ist es, dass über ein Drittel der Rebflächen mit über 50 Jahren alten Reben bestockt sind. Auf 3 % der Flächen stehen sogar über hundertjährige Rebstöcke. Für weitere Informationen kann ich dir den direkten Besuch auf der Website von D. O. Ribera del Duero empfehlen.

Olla Podrida oder Puchero ein spanischer Eintopf aus Kastilien mit Weinen der D. O. Ribera del Duero

Der Áster Crianza 2016 – vom Weingut Àster, Anguix (hier kannst du ihn direkt bestellen) ist ein reinsortiger Wein der Rebsorte Tinta del País. Er reift 22 Monate lang in neuen, zu 70% in französischen Eichenfässern und Fässern der 3. Saison (30%). Sein Bouquet lässt sich intensiv mit würziger Note und dem Geschmack nach reifen Brom- und Preiselbeeren beschreiben und auch Kakao- und Kaffeenoten sind zu erschmecken.

Olla Podrida oder Puchero ein spanischer Eintopf aus Kastilien mit Weinen der D. O. Ribera del Duero

Olla Podrida oder Puchero ein spanischer Eintopf aus Kastilien mit Weinen der D. O. Ribera del Duero

Beim Horcajo Tempranillo 2015 vom Weingut Cepa 21 by Emilio Moro, Castrillo de Duero handelt es sich ebenfalls um einen reinsortigen Wein der Tempranillo-Traube.  Er reift 18 Monate in französischen Eichenfässern und ist im Mund kraftvoll, mit reifen roten und schwarzen Fruchtaromen, würzig im Abgang sehr warm und sehr lang.

Olla Podrida oder Puchero ein spanischer Eintopf aus Kastilien mit Weinen der D. O. Ribera del Duero

Beide Weine harmonieren gut zu roten Fleisch- und Wildgerichten und auch als Begleitung zu kräftigen spanischen Tapas sind sie ein großer Genuss.

Also, wie sieht es aus? Wann hast du es dir zuletzt mit einem guten Glas spanischem Rotwein gemütlich gemacht? Wenn das schon etwas länger her ist, habe ich dir hoffentlich Lust darauf gemacht.

Ich wünsche dir viel Freude beim Nachkochen und wenn du ganz mutig bist, probiere das doch mal mit dem Salat in der Olla Podrida aus ;-))). Bitte vergiss dann auch nicht, mir zu berichten, wie das geschmeckt hat.

Hab einen zauberhaften Dienstag.

Liebe Grüße

Bettina, diealltagsfeierin.de

P. S. Möchtest du immer sonntags einen Überblick der veröffentlichen Artikel der letzten Woche? Dann abonniere hier die sonntägliche Wochenpost.

Olla Podrida oder Puchero ein spanischer Eintopf aus Kastilien mit Weinen der D. O. Ribera del Duero

Olla Podrida oder Puchero ein spanischer Eintopf aus Kastilien mit Weinen der D. O. Ribera del Duero

Merk's dir für später!

Die pusteblumenleichte Monatsfeierei - Jeden Monat ein neues Thema mit Gastbeiträgen, Links zu Kollegen*innen, ein Freebie und die Chance auf eine alltagsfeierliche Überraschungspost in deinem Briefkasten.

Du möchtest keinen Artikel mehr verpassen? Dann ist die sonntägliche alltagsfeierliche Wochenpost deine Wahl mit der Artikelübersicht der letzten Woche.

*Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse zum Zweck der Direktwerbung (Benachrichtigung über neuen Blogbeitrag) gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. A DSGVO erhoben und verarbeitet wird. Die E-Mail-Adresse darf nur zu diesem Zweck benutzt werden, eine andere Verarbeitung oder Weitergabe an Dritte findet nicht statt. In jedem Newsletter befindet sich ein Link zur Abmeldung. Die Speicherung der Daten kann jederzeit widerrufen werden.

1 Kommentare

  1. Liebe Bettina,

    das Rezept hört sich fantastisch an und spanischer Rotwein habe ich schon lange nicht mehr getrunken. Ich bin mittlerweile eher auf Weißwein umgestiegen, aber zu diesem Rezept passt Rotwein einfach viel besser.
    Salat darin könnte ich mir sogar vorstellen, denn ich mag es auch meinen Salat im gleichen Teller mit einem warmen Gericht zu essen.

    Das wird demnächst getestet, allerdings mit dem Salat nur eine kleine Portion, da meine Kids das bestimmt boykottieren würden.

    Liebe Grüße und vielen Dank fürs Teilen des Rezeptes
    Christina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.