Biggis Reise durch die Rauhnächte – Reflexion des #nebelICHs

biggis Rauhnächte, wie du die Rauhnächte zelebrieren kannst, Rauhnachsset von herzfuehlen.de, diealltagsfeierin.de

Ich beginne meistens bereits in den Tagen vor dem 24. Dezember, meine Rauhnächte vorzubereiten. Dafür besorge ich mir immer ein neues Heft oder einen schönen Block mit viel Platz zum Schreiben, Kleben und Malen. Dort schreibe ich alle Gedanken und Ideen auf, die mir in den Sinn kommen. Es darf alles sein.

Was möchte ich Neues in mein Leben integrieren? Einen neuen Job, einmal allein verreisen, ein neues Hobby beginnen. Wofür möchte ich mir im neuen Jahr mehr Zeit widmen? Wo möchte ich mich mehr engagieren? Wo will ich wachsen?

biggis Rauhnächte, wie du die Rauhnächte zelebrieren kannst, Rauhnachsset von herzfuehlen.de, diealltagsfeierin.de

Jahresrückblick

Die Rauhnächte können wir wunderbar zum Anlass nehmen, um uns ganz auf das Wesentliche zu konzentrieren, das vergangene Jahr gehen zu lassen und mit Freude und Innenschau das neue Jahr zu begrüßen.

Für mich geht diese Zeit einher mit Räucherungen, Visualisierungen, Schreiben, einem Moodboard für das kommende Jahr, Reinigen von Körper, Geist, Seele und Wohnung.

Falls du Kinder hast, kannst du sie ganz einfach mit einbeziehen, natürlich nur, wenn sie Lust darauf haben. Wenn nicht, spüren sie einfach nur die Energie der Räucherungen um euch herum. Ganz wichtig ist mir: Alles kann, nichts muss!

Ich fange immer am 21.12. mit dem Tag der Wintersonnenwende an zu räuchern, aber bitte mache es in deinem Tempo, höre da auf dich.

Wenn du gerne ein bisschen Magie in die Zeit zwischen den Jahren holen möchtest, wie wäre es dann mit dem 13-Wünsche-Ritual, das Bettina auf die alltagsfeierliche Art jedes Jahr zelebriert? Auch eine Buchempfehlung zu den Rauhnächten wirst du dort finden.

Rauhnächte, von Ritualen, 13 Wünschen und dem Buch "Die Magie der Raunächte

Öle für die Rauhnächte

Wenn du während der Rauhnächte mal keine Lust auf Räuchern hast, lass es einfach oder nimm stattdessen ein ätherisches Öl, das du aus den Handflächen inhalierst oder in den Diffuser gibst. Lasse dich einfach leiten. Gut passen hier die folgenden:

  • Weihrauch, schenkt Segen und lädt lichte Energien in das Energiefeld ein. Gibt Kraft und Energie und fördert das Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten. Lässt die Emotionen zurückfahren und gibt Gelassenheit.
  • Myrrhenöl erdet sehr und wirkt sehr Stress lösend, macht uns sanft und weich, fördert die Entspannung auf allen Ebenen. Ich mag es auch gerne bei Meditationen, es verwurzelt mich mit dem Hier und Jetzt.
  • Myrtenöl fördert die Liebe in allen Facetten, also auch die Liebe zu dir selbst. Das Öl eignet sich auch wunderbar, um verdrängte Gefühle, wie Wut, Ärger, Enttäuschungen loszulassen und aufzulösen.
  • Zedernholzöl ist ein wunderbarer Herzöffner, wenn du dich manchmal allein fühlst, kannst du dir mit Zedernholz deine Gefühleanschauen, annehmen und ein Stück weit loslassen und in die Heilung gehen. Wenn du fühlst, dass deine Welt aus den Fugen gerät, du deine Mitte verloren hast, ist Zedernholz das Öl deiner Wahl.
  • Zypressenöl schenkt uns wieder Boden unter den Füßen und lässt uns erkennen, was wirklich wichtig ist im Leben. Es hilft uns, uns wieder darauf zu konzentrieren, was im Leben zählt und lässt die ewigen Gedanken, Sorgen und Themen, die uns ständig umtreiben, leichter werden. Es verhilft uns zu neuem Mut und zu Bereitschaft, neue Wege zu gehen.

Räucherkräuter kannst du auch alle gut untereinander mischen, probiere hier ein wenig aus, was du besonders magst.

Es geht bei den Rauhnächten darum, dass du dich wohlfühlst, dass du Stille fühlst und den Moment wahrnehmen kannst.

Die 12 Rauhnächte

Bei mir umfassen die Rauhnächte grundsätzlich den Zeitraum eines ganzen Tages, heißt von 0 Uhr – 24 Uhr. Jede Rauhnacht steht für einen Monat des kommenden Jahres. Keine andere Zeit ist stiller, ruhiger, der Innenschau gewidmet und doch vielfältiger als die Rauhnachtszeit. Wir dürfen innehalten, viel räuchern (wie der Name Rauhnacht bereits sagt).

Eine dunkle, stille, ruhige Zeit, in der die Tore zur Anderswelt weit offenstehen. Alles scheint möglich zu sein in dieser Zeit…

Alte Lasten abwerfen, Vergangenheit und Zukunft neu interpretieren und definieren, Heilung erfahren.

Es ist die Zeit des Feuers im Kamin, des Kerzenlichts, der Geschichten, Märchen und Sagen, der Bücher, das leise Wispern deiner Seele und die Zeit des Räucherns.

yogafrösche mit Lichtspiel

Räuchern ist seit jeher in frühen Traditionen der Anruf an die Anderswelt. Es wurden fast schon immer getrocknete Pflanzen geräuchert, die Pflanzenwesen können den Kontakt aufnehmen und wir können so die Botschaften der Pflanzen empfangen. Der Rauch gilt als Mittler zwischen unseren beiden Welten.

Auch hat eine Räucherung einen praktischen und nicht nur spirituellen Wert. Rauch, ganz besonders Harze und Salbei töten Bakterien und Keime in der Luft ganz besonders gut ab. Wir können den Rauch der Pflanzen auch nutzen, um uns zu reinigen und mit uns in Verbindung zu treten, Ausgleich und Inspiration zu finden. Wir können in dieser Zeit besonders gut den inneren Ruf unserer Seele, der Natur, der Ahnen, der Tiere hören.

Der Ruf nach Stille und Ruhe tönt oft sehr laut in uns und wir sehnen uns nach einem Rückzugsort. Immer schneller und hektischer wird diese Welt da draußen, immer mehr Aufgaben stellen sich uns. Oft können wir dem nicht mehr gerecht werden und sehnen uns nach Auszeiten, nach Me-Time. Was ist besser für eine Zeit mit sich selbst geeignet als die Rauhnachtszeit?

Die Kräuter der Räuchermischungen

Die Kräuter für die Räuchermischungen, die ich verkaufe, sind meist heimisch. Ich trockne viel selbst oder kaufe bei einem vertrauenswürdigen Kräuterhaus zu.

Sei gerne kritisch bei fertiger Massenware, die dann gar keine Wirkung erzielen, denn die Pflanzenwesen haben alle eine Botschaft, die dir viel geben kann, wenn du bereit dafür bist und das Geschenk annehmen willst.

Nimm dir Zeit für die Rituale, mache sie aus ganzem Herzen und mit ganzer Seele und werde dabei ganz ruhig.

Vielleicht teilt dir ein Pflanzenwesen eine andere Botschaft mit als die, die ich dir mitteile. Das ist vollkommen in Ordnung und immer richtig, denn das Pflanzenwesen nimmt mit dir Kontakt auf, um mit dir zu kommunizieren und um dir mitzuteilen, was gerade „dran“ ist. Du darfst immer wahrnehmen und mitnehmen, was für dich Sinn macht.

Deine Botschaften können ganz anders sein als meine Wahrnehmung.

Als ich die Räuchermischungen für die Rauhnächte und zusammengestellt habe, hatte ich immer ein großes, orientalisches Zelt vor Augen, in der Wüste, in einer sternenklaren Nacht.

Wir sitzen alle um ein großes, helles und wärmendes Feuer. Wir erzählen uns Geschichten, trinken Tee und werfen hin und wieder eine Handvoll Kräuter ins Feuer. Die Atmosphäre ist erfüllt von Liebe und Frieden.

Ob du mit Kohle und Sand oder mit einem Sieb räucherst, bleibt ganz dir überlassen. Anleitungen wie das funktioniert, findest du einfach online. Außerdem habe ich hier ein Video für dich aufgenommen:


Das Video wird von YouTube eingebettet und erst beim Klick auf den Play-Button von dort geladen und abgespielt. Ab dann gelten die Datenschutzerklärungen von Google.

Bitte lege nie zu viel Räucherwerk auf, besser ist es, noch einmal nachzulegen.

Spüre den Rauch, den Raum, die Gemeinschaft und wenn du den Impuls verspürst, noch einmal nachzulegen, mache das. Aber es muss nicht dauernd qualmen.

Dein Rauhnachts-Set

Möchtet du mit dieses Jahr die Rauhnächte mit Räucherbegleitung ausprobieren? Dafür habe ich für dich ein kleines Set kreiert, das alles beinhaltet, damit du gleich beginnen kannst. Enthalten ist eine selbstgegossene Rauhnachtskerze, eine passende Räuchermischung, der Zugang zu meiner Rauhnachts-Telegramgruppe (kleine Impulse für jeden Rauhnachtstag) und ich ziehe für dich eine Orakelkarte, die du auch im Päckchen findest.

Dieses Angebot ist für 24,00€ erhältlich und wird wahrscheinlich nicht in den Shop aufgenommen, deshalb kontaktiere mich gerne via Mail: Birgit@herzfuehlen.de, wenn du so gemeinsam mit mir die Rauhnächte zelebrieren möchtest.

biggis Rauhnächte, wie du die Rauhnächte zelebrieren kannst, Rauhnachsset von herzfuehlen.de, diealltagsfeierin.de

Ich wünsche dir nun erstmal eine zauberhafte Adventszeit. Dafür habe ich meine Monatsbox #simplychristmas kreiert, die dich zum Innehalten und Genießen anregt. Komm gerne bei mir im Shop zum Stöbern vorbei.

Herzfühlende Grüße

Biggi

Biggi von Herzfuehlen.de

P. S. Möchtest du immer sonntags einen Überblick der veröffentlichen Artikel der letzten Woche? Dann abonniere hier die sonntägliche Wochenpost.

biggis Rauhnächte, wie du die Rauhnächte zelebrieren kannst, Rauhnachsset von herzfuehlen.de, diealltagsfeierin.de

biggis Rauhnächte, wie du die Rauhnächte zelebrieren kannst, Rauhnachsset von herzfuehlen.de, diealltagsfeierin.de

Merk's dir für später!

Die pusteblumenleichte Monatsfeierei - Jeden Monat ein neues Thema mit Gastbeiträgen, Links zu Kollegen*innen, ein Freebie und die Chance auf eine alltagsfeierliche Überraschungspost in deinem Briefkasten.

Du möchtest keinen Artikel mehr verpassen? Dann ist die sonntägliche alltagsfeierliche Wochenpost deine Wahl mit der Artikelübersicht der letzten Woche.

*Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse zum Zweck der Direktwerbung (Benachrichtigung über neuen Blogbeitrag) gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. A DSGVO erhoben und verarbeitet wird. Die E-Mail-Adresse darf nur zu diesem Zweck benutzt werden, eine andere Verarbeitung oder Weitergabe an Dritte findet nicht statt. In jedem Newsletter befindet sich ein Link zur Abmeldung. Die Speicherung der Daten kann jederzeit widerrufen werden.

2 Kommentare

  1. Liebe Christina, liebe Bettina,
    ich freue mich auch schon so sehr auf unsere gemeinsame Zeit im Zelt und bin dankbar für eine solch schöne Verbindung, die du geschaffen hast, liebe Bettina.
    Die Rauhnächte sind eine so besondere, individuelle und magische Zeit…und Magie brauchen wir gerade ganz besonders…
    Liebe Grüße, Biggi

  2. Liebe Biggi,

    was für ein wundervoller Beitrag… Ich freue mich schon sehr darauf, mit Dir in den Rauhnächten um das Feuer zu sitzen, den Geschichten zuzuhören, die erzählt werden wollen, Tee zu trinken und mit Deinen Rauhnachtsräuchermischungen in mich einzutauchen, Impulse für das neue Jahr zu erhalten und neue Geschichten zu weben. Unter dem wundervollen Sternenhimmel in einem orientalischen Zelt in der Wüste, …was für ein schönes Bild.

    Danke liebe Biggi für Dein Sein und Danke Bettina für Dein Verbinden. Ich bin so dankbar für den immer wieder so wertvollen Austausch.

    #hdsoulsistercircle

    Fühlt euch umarmt.
    Christina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.