Feng Shui mit Evelyn – Einmal Durchlüften bitte – Frischer Wind für Deine inneren und äußeren Räume

Heute habe ich wieder eine tolle Gastautorin für dich. Evelyn hatte mich auf Grund meines Aufrufs zu #frühlingsreifen März-Gastartikeln kontaktiert und mir das Thema „Frühjahrsputz mit Feng Shui“ vorgeschlagen.

Hast du davon schon einmal gehört? Feng Shui ist eine allumfassende Harmonielehre, die übersetzt schlicht und einfach „Wind und Wasser heißt. Unsere Umwelt beeinflusst uns und im Gegenzug beeinflussen wir unsere Umwelt. Diese Weisheit der Wechselwirkung habe die Chinesen schon Tausende Jahre vor uns erkannt und auf Grundlage derer, diese Lehre erschaffen.

„Feng Shui ist das Leben im Einklang mit den Naturkräften und dem gesunden Menschenverstand, Sinn für Schönheit und Ästhetik, sowie für Ordnung und Funktionalität. Es ist aber auch die Kunst, gezielt zu mildern und anzuregen, auszugleichen und einen goldenen Mittelweg zu finden, um sich in seinem Zuhause einfach rundherum wohlzufühlen.“ (aus Wohnen mit Feng Shui von Thomas Fröhling, Katrin Martin* – Affiliate Link)

Das Schöne daran, du kannst Vieles ganz einfach davon umsetzen und so die Frühlingsfrische auch bei dir zu Hause einziehen lassen. Bist du gespannt? Bestimmt, und deshalb übergebe ich nun an Evelyn:

Wintermüde und frühlingsreif, wie wir nun wahrscheinlich alle sind, ist er jetzt da: der perfekte Zeitpunkt für den guten alten Frühjahrsputz! Mit ein paar Tipps und Tricks aus dem Feng Shui zauberst Du ohne viel Aufwand Wohlbefinden und Leichtigkeit auf allen Ebenen herbei. Du erhöhst Deine Schwingung und hast dadurch spürbar mehr Energie und Lebensfreude. Und genau danach sehnen wir uns doch alle nach den letzten Monaten, nicht wahr?

Feng Shui, frühlingsreifer Frühjahrsputz mit Feng Shui. Artikel von Evelyn evelyn-schmitz.de

Wie innen so außen – wie außen so innen.

Wenn wir etwas in unseren Wohn- oder Arbeitsräumen in Bewegung bringen, dann bewegen wir dadurch auch unsere inneren Räume. Wir öffnen Raum für uns und es ist wundervoll, wenn wir uns dann diesen aufkommenden Themen widmen. Um bei der Putz-Terminologie zu bleiben: so erledigen wir sozusagen alle notwendigen Aufgaben mit einem Aufwasch.

Alles Chi oder was?

Im klassischen Feng Shui dreht sich (fast) alles um das Chi, das sozusagen unsere Lebensenergie verkörpert. In jeder Beratung liegt ganz viel Augenmerk darauf, wie das Chi in den Räumen zirkuliert und wie es sich anfühlt. Kann sich das Chi frei bewegen oder stagniert es? Findet es wirklich den Weg in Dein Zuhause oder prallt es womöglich an blockierenden Elementen ab?

Chi mag zum Beispiel keine dunklen, muffigen und abgestandenen Ecken. Licht, Duft, Musik und alles Schöne, alles Harmonische dagegen, liebt das Chi sehr. Mit freudig bewegtem Chi veränderst Du schon enorm viel in Deinem Zuhause – ganz ohne Beratung oder umfassende Renovierungsmaßnahmen. Die gesamte Energie steigert sich und das ist sofort spürbar. Deshalb zielen viele der Erstmaßnahmen darauf ab, die Raumenergie anzuheben und das Chi wieder in Fluss zu bringen.

Also, let’s go! 7 einfache Tipps für lebendiges Chi in Deinem frühlingsfrischen Zuhause:

  1. Lüften, lüften, lüften!

Fenster auf und so richtig viel frische Luft reinlassen. Das macht wach und weckt die müden Lebensgeister aus dem Winterschlaf. Ein klarer, wacher Geist macht Lust auf mehr und das ist die Energie, die wir gut gebrauchen können, um tatkräftig unsere Pläne anzugehen. Und auch Dein Raum profitiert natürlich sofort von der frischen Luft, denn damit hat der alte Wintermuff definitiv keine Chance mehr. Effekt? Sofort spürbar, probier‘s aus!

  1. Raum klären und Platz schaffen

Die Zeit passt jetzt perfekt, um mal wieder ein paar Dinge loszulassen. Die alltagsfeierin ist ja schon ein Profi diesbezüglich und es finden sich sicherlich auch einige praktische Verlinkungen oder Literaturempfehlungen dazu. 😉  (schon mit eingebaut, liebe Evelyn ;-))).

Bücher-Liste übers Ausmisten, Loslassen, Organisieren diealltagsfeierin.de

Alter Krempel macht träge und lethargisch, anderseits fühlen wir uns oft auch unruhig, gestresst und nervös, wenn wir uns mit zu viel Zeugs umgeben. Ungeliebtes, Kaputtes, Ausgedientes – alles, was uns nicht (mehr) glücklich macht, darf jetzt gehen! Und achte beim Entrümpeln und Ausmisten auf Deine Gefühle und Gedanken. Auch da wird sich das eine oder andere Thema klären, ganz alleine dadurch, dass Du es im Außen bewegst und den Raum klärst.

Leben bedeutet Veränderung und so ist es auch immer wieder notwendig, dass wir prüfen, ob wir und unser Besitz noch zusammenpassen.

Entsprechen Dir der Raum und Deine Habseligkeiten wirklich noch? Entspricht der Raum der Version von Dir, die Du gerade anstrebst? Unterstützt Dich der Raum in Deiner persönlichen Weiterentwicklung?

  1. Loslassen, was Dich beschwert

Genauso wie Du den aussortierten Krempel aus dem Haus schaffst, entlässt Du das Alte auch aus Deinem Innern. Verabschiede Dich symbolisch von belastenden Erinnerungen oder Gegebenheiten, die in Dir während dem Aussortieren z.B. von alten Fotos hochkommen. Hilfreich kann sein, wenn Du dabei folgenden Fragen nachspürst:

Wie geht es Dir, wenn Du an bestimmte Menschen denkst?

Wie geht es Dir nach einem Kontakt zu diesem Menschen?

Unterstützt der Kontakt Deine Energie oder erschöpft sie dadurch?

  1. Gründliches Saubermachen und Räuchern

Nach einer sorgfältigen Grundreinigung (ich reinige nur noch mit ätherischen Ölen und Naturprodukten), liebe ich es, das Augenmerk noch verstärkter auf die energetische Ebene zu lenken. Hierfür führe ich ein komplettes Space Clearing mit mehreren Durchgängen durch. Wenn es etwas weniger aufwändig sein soll, dann räuchere ich am liebsten Weißen Salbei am Zopf und Palo Santo. Eine herrliche Kombination! Obwohl ich ansonsten durch und durch auch eine „Öl-Tante“ bin, ziehe ich hier das Räuchern vor, weil die zeremonielle Anwendung durch den Rauch noch einmal tiefgehender ist, so zumindest mein Empfinden.

  1. Die Natur ins Haus einladen

Wenn dann alles glänzt und blinkt, frisch und sauber riecht und sich wie neu anfühlt, dann lädtst Du das Chi mit frischem, saftigem Grün zu einem kleinen Freudentänzchen ein. Vielleicht magst Du Dir 1-2 neue Grünpflanzen ins Haus holen, das Leben einladen und dein Wachstum auch symbolisch unterstützen. Vermeide spitze, scharfe Blätter und wähle stattdessen lieber weiche, gefällige Formen. Runde, weiche Blätterformen lenken das Chi sanfter, das macht eine angenehmere, friedvollere Atmosphäre.

Und natürlich lacht das Herz, wenn Du Dir einen bunten Tulpenstrauß oder ein Arrangement aus Frühlingsblühern schenkst und an Deinem Lieblingsplatz drapierst.

Jetzt wird auch der Diffusor mit Deinen liebsten ätherischen Ölen wieder zum Star! Nutze ihn, um Dich ganz gezielt mit der Natur (ich sag nur: Baum-Öle!!) zu verbinden und um Deine Stimmung auszugleichen. Kleiner Geheimtipp: auf meiner Seite findest Du einen Guide Feng Shui & ätherische Öle – Aktiviere gezielt Lebensbereiche“.  

(Pssst, noch ein Tipp, Evelyn bietet auch einen gratis Self-Care-Kurs an ;-))))

Kurland, die Duftlampe Raindrop und die Erklärung, wie ätherische Öle deine Psyche positiv beeinflussen können

  1. Musik und Klang

Ein weiteres i-Tüpfelchen Deiner Reinigungszeremonie ist der Klang. Du kannst die Trommel schlagen, ein Klangspiel anbringen oder Mantren chanten: erlaubt ist, was Dir gefällt! Bei mir zuhause spiele ich den ganzen Tag Mantren ab. Leise und dezent, doch stetig im Hintergrund und ich liebe die Atmosphäre, die dadurch entsteht! Die kleinen Bluetooth-Lautsprecher sieht man kaum, aber die Schwingung der Mantren erhöht spürbar die Frequenz im Raum. Du fühlst Dich entspannter und kannst so viel mehr in Deiner Mitte ruhen.

  1. Lebensbereiche Vision-Bagua

Mit einfachen Maßnahmen kannst Du auch bestimmte Lebensthemen gezielt unterstützen. Wichtig dabei: keep it simple! Beachte dabei vor allem, dass Du nur Symbole auswählst und verwendest, mit denen Du in Resonanz gehst. Schwimmende Delfine sind nicht für alle Menschen ein Symbol für Liebe und goldene Münzen mag auch nicht jeder als Reichtum empfinden.

Eine wundervolle DIY-Idee habe ich hierfür noch für Dich: ein Vision Board nach Feng Shui. Für alle 9 Lebensbereiche suchst Du Dir Fotos heraus und klebst sie in die entsprechenden Bereiche. Oder Du wählst nur einen einzigen Bereich und kreierst nur dafür ein passendes Vision Board, das Du dann in diesen Wohnbereich aufhängst. Alternativ kannst Du das auch digital am PC gestalten und dann ausdrucken, auch das ist eine feine Möglichkeit.

  1. Wasser marsch!

Deinen Körper kannst Du währenddessen wunderbar in seinen Reinigungs- und Loslassprozessen unterstützen, indem Du viel Wasser trinkst. Mehr noch als normal. Reines, klares Wasser und ein kleiner, täglicher Spaziergang an der frischen Luft sind gerade jetzt eine wohltuende Kombination. Damit förderst Du auch den Frühjahrsputz auf der Zellebene und schaffst Wohlgefühl.

Wasser, Freebie zum Ausdrucken, Geschenk, Bewegung einfrieren

Du spürst es sicher schon: der Winter hat mit diesen Maßnahmen keine Chance mehr!

Jetzt wünsche ich Dir freudvolles Umsetzen und ganz viel frischen Wind für Dein Zuhause und Deine wintermüde Seele!

Von Herzen alles Liebe

Evelyn

P. S. Du möchtest keinen der herrlichen Gastartikel mehr verpassen? Hier kannst du dich anmelden und einmal in der Woche über die erschienen Artikel informieren lassen.

Merk's dir für später!

Die pusteblumenleichte Monatsfeierei - Jeden Monat ein neues Thema mit Gastbeiträgen, Links zu Kollegen*innen, ein Freebie und die Chance auf eine alltagsfeierliche Überraschungspost in deinem Briefkasten.

Du möchtest keinen Artikel mehr verpassen? Dann ist die sonntägliche alltagsfeierliche Wochenpost deine Wahl mit der Artikelübersicht der letzten Woche.

*Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse zum Zweck der Direktwerbung (Benachrichtigung über neuen Blogbeitrag) gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. A DSGVO erhoben und verarbeitet wird. Die E-Mail-Adresse darf nur zu diesem Zweck benutzt werden, eine andere Verarbeitung oder Weitergabe an Dritte findet nicht statt. In jedem Newsletter befindet sich ein Link zur Abmeldung. Die Speicherung der Daten kann jederzeit widerrufen werden.

4 Kommentare

  1. Oh so lieb, liebe Christina , danke für Dein wundervolles Feedback!! Wasser ist ein so toller Turbo in diesem Prozess, ich bin gespannt auf Deine Erfahrungen.

    Herzliche Grüße
    Evelyn

  2. Liebe Evelyn, liebe Bettina,

    ich habe nach dem Lesen jetzt richtig Lust dazubekommen Bewegung in meine inneren und äußeren Räume zu bekommen. Danke Dir die Impulse und die Ideen… ich starte direkt mit dem Wasser trinken.
    Habt einen wundervollen Sonntag. Freue mich euch zwei fantastischen Frauen hier im virtuellen Leben begleiten zu dürfen.

    Ganz liebe Grüße
    Christina

    • Hallo Christina,

      mir hat die Idee mit dem Visionboard nach Feng Shui total gefallen, ich glaube das werde ich bald mal umsetzen.

      Danke auch für dein liebevolles Kompliment.

      Liebe Grüße

      Bettina

      • Liebe Bettina,

        dann wünsche ich Dir ganz viel Freude beim Kreieren und freue mich, wenn Du das Ergebnis vielleicht mit uns teilst. 🤩

        Herzliche Grüße
        Evelyn

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.