Blogst Barcamp 2019 in Frankfurt

enthält Werbung für das Blogst Barcamp 2019

Kennzeichnungspflichtig, allerdings immer von Herzen und aus Überzeugung.

Was ist denn eigentlich so ein Barcamp?

Ein Barcamp (häufig auch BarCamp, Unkonferenz, Ad-hoc-Nicht-Konferenz) ist eine offene Tagung mit offenen Workshops, deren Inhalte und Ablauf von den Teilnehmern zu Beginn der Tagung selbst entwickelt und im weiteren Verlauf gestaltet werden. (Quelle Wikipedia)

Genau so eine Veranstaltung habe ich im Mai besucht. Das Ganze wird von Ricarda von blogst schon seit mehreren Jahren organisiert und es war schon das dritte Barcamp von blogst, das ich besucht habe.

Blogst Barcamp 2019

Fotocredit: Sabine von “Held am Herd”

Blogst Barcamp, Bettina Hoechsmann, diealltagsfeierin.de

Fotocredit: Sabine von “Held am Herd”

Ca. 100 Blogger*innen, bzw. Interessierte, die das Bloggen für sich entdecken wollen oder auch auf anderen Social Mediakanälen aktiv sind, hatten so in Frankfurt im Innside Ostend die Möglichkeit sich gegenseitig ihr Wissen zu vermitteln, spannende Diskussionen zu führen oder auch neue Kontakte zu knüpfen, zu netzwerken oder einfach eine grandiose Zeit mit Gleichgesinnten zu verbringen.

Ganz am Anfang treffen sich alle, stellen sich kurz vor und  jeder der eine Session anzubieten kann oder eine Anregung für eine Diskussionsrunde hat, gibt diese in die große Runde zum Vorschlag. Dann wird ein Stundenplan erstellt, mehrere Sessions werden auch gleichzeitig angeboten, so dass entweder große Entscheidungsnot bei einem selbst herrscht oder aber ganz sicher ein Thema dabei ist, das dich interessiert und ein Workshop, an dem du teilnehmen möchtest:

Stundenplan, Blogst Barcamp, 2019, Frankfurt

Fotocredit: Sabine von “Held am Herd”

Meine besuchten Sessions

Gestartet hat alles bei Lisa von “mein feenstaub” und dem Thema:

Blogst Barcamp, Session Lisa von mein feenstaub, lass uns ueber Geld reden, Blogst Barcamp,

Fotocredit: Sabine von “Held am Herd”

 

Lisa kennst du vielleicht schon von ihrem Blog “mein feenstaub”und ihr liegt es total am Herzen, dass wir uns als Blogger*innnen finanziell nicht über den Tisch ziehen lassen. Denn gerade in der Zusammenarbeit mit Firmen und deren Vorstellung einer fairen Bezahlung, da gehen Angebote und Realität oft ziemlich weit auseinander. Guten Content zu erstellen kostet Zeit und auch wenn uns unsere Arbeit richtig viel Spaß macht, heißt das nicht, dass wir das für PR-Sample usw. machen sollten.

Auch unsere Fotos sind Geld wert (deine übrigens auch ;-)))) und wenn ein Unternehmen das für seine Social Media Kanäle nutzen möchte, dann ist dort auch eine monetäre Leistung anzusetzen.

Anhand einer echten Anfrage hat Lisa uns dann mal gezeigt, wie sie zu einem Angebot kommt, wie sie Stundensätze ermittelt, was realistische Preise sind und was da sonst noch so dazu gehört. Das alles hat übrigens nichts mit Reichweite zu tun. Denn ob du nun fünf Besucher im Monat hast oder 50.000, dein Arbeitsaufwand ist dafür kein anderer.

Mir hat das sehr geholfen, um zukünftig noch klarer und konkreter in die Verhandlungen zu gehen. Danke Lisa!

Kooperationen unter Bloggern

Bei Sabine von “pastamaniac”  ging es um das Thema wie wir Blogger*innen uns weiter vernetzen können und so auch für dich abwechslungsreich und unterhaltsam sind. Möglichkeiten gibt es viele und auch ich habe so einige Ideen mitgenommen und auch schon die nächsten Kontakte für meine “alltagsfeierlichen Begegnungen”geknüpft.

Kooperationen unter Bloggern mit Sabine von pastamaniac, Blogst Barcamp

Fotocredit: Sabine von “Held am Herd”

Storytelling

Bei Marlene von “wie die dietrich” haben wir über Storytelling gesprochen: Von der Idee zum Produkt, mit Schlagwörtern, Fantasie und Zielgruppenanalyse. Klingt für dich ein bisschen spanisch ;-))))? Dazu wird es bald ein bisschen mehr auf diealltagsfeierin.de geben…..

 

Marlene von wie die dietrich, Blogst Barcamp

Fotocredit: Sabine von “Held am Herd”

Einfach schöne Fotos

Bettina von diealltagsfeierin.de, einfach schöne Fotos, Blogst Barcamp,

Fotocredit: Sabine von “Held am Herd”

 

Ja und dann hatte ich da so einen #mutausbruch und habe beim Blogst Barcamp auch eine Session angeboten: “Einfach schöne Fotos”. Damit jeder mitmachen konnte, habe ich mich auf die Handy-Fotografie beschränkt. Das betraf aber nur die Einstellungen. Denn den fotografischen Blick zu trainieren, ein wenig mehr über Bildaufbau, Farben, Stimmungen usw. zu lernen, das kannst du auch schon mit ganz einfachem Equipment. Wie es so war? Ich denke ganz gut, denn eine Dreiviertelstunde ohne Vorbereitung über die persönliche Herzhüpferei zu sprechen und anderen die Lust auf Fotografieren machen, ist einfach fantastisch.

Geschaut und probiert wurde auch eifrig, das erzählen zumindest die Fotos ;-))))):

Impressionen Workshop "Einfach schöne Fotos", Blogst Barcamp

Fotocredit: Sabine von “Held am Herd”

Was bekommst du hier?

Yvonne von yvonnehomann.de, Blogst Barcamp,

Fotocredit: Sabine von “Held am Herd”

 

Yvonne von yvonnehomann.de ist alleinerziehende, selbständige Working-Mom und kennt sich richtig gut mit Websiten und Online-Marketing aus.

Was ist bei einer Webseite wichtig? Wie zeigen wir dir klar als Leser, was du auf unserem Blog bekommst? Genau darum ging es bei ihrer Session und meine Tu-Es-Liste ist somit wieder ein bisschen länger geworden.

Damit war das Barcamp vom offiziellen Programm her beendet. Wir haben es dann in großer Runde im Hotel ausklingen lassen. Zum Erzählen und zum Ideen-Entwickeln war dann ausreichend Zeit und ich freue mich schon auf die nächste Veranstaltung von blogst. Diese findet Anfang November statt und wer weiß vielleicht treffe ich dich ja auch dort?

Denn blogst verändert sich und öffnet seine Pforten für alle Arten von Content-Creators, so habe ich Ricarada von blogst verstanden….

Also halte mal die Augen und Ohren offen, ich freue mich immer auf neue Begegnungen und Bekanntschaften.

Hast du schon mal an einem Barcamp oder Bloggerevent teilgenommen und kannst du da was empfehlen?

Hab einen schönen Abend, bis bald.

Dienstagsfeierliche Grüße

 

Bettina

6 Kommentare. Hinterlasse eine Antwort

Liebe Bettina,
ich freue mich immer sehr, Dich bei solchen Gelegenheiten auch mal „ganz in echt“ zu treffen. In Deine Handy-Fotos-Session habe ich es leider nicht geschafft, aber vielleicht klappt es ja beim nächsten Mal.
Herzlichst, Conny

Antworten

    Guten Morgen Conny,

    ich freue mich auch immer, wenn ich inzwischen so viele bekannte Gesichter wiedertreffe. Das fühlt sich irgendwie dann immer wie “Klassentreffen” an ;-)))). Bezüglich des Workshops: bestimmt gibt es nochmal eine Möglichkeit, ich fange damit ja gerade erst an ;-))).

    Hab eine schöne Wochenmitte.

    Liebe Grüße

    Bettina

    Antworten

Das hört sich sehr spannend und interessant an.

Antworten

    Guten Morgen,

    vielleicht wäre das ja auch mal was für dich? Du hast ja auch einen Blog und die Vibes, die man da mitnimmt sind einfach unbezahlbar.

    Mittwochsfeierliche Grüße

    Bettina

    Antworten

Liebe Bettina,

es war mein erstes Barcamp und ich bin immer noch so begeistert. Übrigens tausend Herzen von mir für deinen #mutausbruch. Du weisst was ich meine.

Ich drücke Dich.

Liebe Grüße
Elke von Elke.Works

Antworten

    Hallo Elke,

    einfach super, wenn es so lange nachwirkt. Ich danke dir für deinen Support, denn auch so sind diese Art von #mutausbruch erst wirklich richtig möglich.

    Schöne Wochenmitte und Umärmelung zurück.

    Bettina

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü