Alltagsfeierliche Begegnungen: Zu Besuch bei Lena und die beste Tortilla der Welt

Der frische Wind, der durch diealltagsfeierin.de fegt, geht in die nächste Runde. Ich begebe mich auf Reisen, weg vom Schreibtisch und meiner Homebase, um euch fantastische Frauen vorzustellen, die mir begegnen und meinen Lebensweg kreuzen.

Wie das aussieht? Ich komme euch besuchen und wir machen etwas zusammen:

Ein gemeinsames DIY, ein Kaffeeplausch am Tisch, gemeinsam eure Stadt erkunden oder eben zusammen kochen oder backen.

Dabei habe ich natürlich meine Kamera und mein Notizbuch und dann gucken wir einfach gemeinsam, was sich daraus so ergibt.

Lena

Lena Garcia, Zumbainstructor

Es sind die Fantasten, die die Welt verändern – nicht die Erbsenzähler! (Erich von Däniken)

Mit diesem Lieblingszitat macht Lena, meine Zumbatrainerin, die ganz schön viel zu erzählen hat, den Auftakt. Gemeinsam haben wir uns zum Tortilla-Kochen getroffen, dabei nett geplaudert und sie hat mir erzählt, wie sie von Spanien nach Deutschland übersiedelte, warum es sie dann nach Würzburg verschlagen hat und was sie am Leben so alltäglich feiert.

Lena wohnt mit ihrem Mann und zwei Katzen im Landkreis Main-Spessart und ist nicht nur Zumbainstructor, sondern eigentlich Spanisch- und Englischlehrerin in der Erwachsenenbildung und an der Uni.

Kennengelernt bzw. das erste Mal begegnet ist sie mir als Kursteilnehmerin beim Zumba. Nebeneinander haben wir so einige Zeit unsere Choreographien getanzt, ohne uns wirklich kennenzulernen.

Dass sie spanisch spricht, das habe ich aber bald mitbekommen, denn das können im Zumba so einige, so dass öfters auch Gespräche in dieser klangvollen Sprache geführt wurden.

Gerade unser Dienstags-Zumbakurs ist eine kleine, eingeschworene Truppe und wir tanzen nun schon einige Jahre zusammen durch den Vormittag. Als unsere damalige Trainerin verkündete, dass es sie ins Ausland ziehen wird, waren wir zuerst etwas panisch, denn wer sollte den Kurs jetzt übernehmen!!!

Mutausbruch

Lena hatte dann ihren ganz persönlichen Mutausbruch und hat sich kurzerhand zur Zumbatrainerin ausbilden lassen. Dabei war sie diesbezüglich kritischer als wir (ihre Tanzkolleginnen), denn wir wussten bereits vorher, dass sie alles hat, was ein Zumbainstructor so braucht ;-))).

Noch besser kennengelernt haben wir uns, als ich für meinen Probeworkshop: “Einfach schöne Fotos”, den ich für das SYLTGLÜCK ausgearbeitet hatte, Testerinnen gesucht habe.

Lena war eine meiner Workshopteilnehmerinnen und dort habe ich dann auch ein wenig von meiner Geschichte erzählt und wie ich zum Bloggen und Fotografieren gekommen bin.

Seitdem folgen wir uns auf Insta und haben uns so schon ein bisschen besser kennengelernt, deshalb war mir gleich klar, dass sie die perfekte Kandidatin für meine Blogpost-Serie ist. Denn erlebt und zu erzählen hat Lena so viel.

Dass sie gleich zugesagt hat, beschreibt sie schon total gut: sie probiert gerne aus, liebt es, unterwegs zu sein  und nimmt auch gerne Herausforderungen.

Tortilla ist DAS Nationalgericht der Spanier und deshalb war es gleich klar, was wir beide zusammen kochen würden.

Tortilla, Tortilla de patatas, spanische Tortilla, Tortilla mit Schinken und Käse, diealltagsfeierin.de, alltagsfeierliche Begegnungen,

Die beste Tortilla kannst du übrigens immer dort essen, wo du zu Gast bist: im Zuhause deines Gastgebers, denn nur dort gibt es die beste Tortilla der Welt.

Wenn du das nicht glaubst, frag einfach mal eine(n) Spanier*in, genau das werden sie dir antworten ;-)))).

Also los, lass uns nun die beste Tortilla der Welt kochen, die du bei dir Zuhause zubereitest:

Tortilla de Patatas

Für vier Personen brauchst du:

1 kg vorwiegend festkochende Kartoffeln

500 ml – 650 ml Öl

1 gewürfelte Zwiebel

6 Eier Größe M

2 TL Salz

Schinken und Käse, falls du die Tortilla gerne füllen möchtest

Zubereitung:

Die Kartoffeln schälen und mit der Escarchar-Technik (wie die funktioniert, erkläre ich in den Insider-Tipps) klein schneiden. Normales Würfeln funktioniert natürlich auch, wenn dir das zu kompliziert erscheint.

Tortilla, Tortilla de patatas, spanische Tortilla, Tortilla mit Schinken und Käse, diealltagsfeierin.de, alltagsfeierliche Begegnungen,

Das Öl (ein bisschen viel, wie es Lena so schön ausdrückte ;-)))))))) in einer Pfanne mit 24 cm Durchmesser erhitzen, bis es sprudelt. Dann auf mittlere Stufe zurückdrehen und die Kartoffeln hinzugeben. Diese sollten mit dem Öl gerade bedeckt sein.

Jetzt die Kartoffeln für 15 Minuten garen. Nach fünf Minuten die gewürfelte Zwiebel dazugeben.

Kartoffeln, Tortilla de patatas, spanische Tortilla, Tortilla mit Schinken und Käse, diealltagsfeierin.de, alltagsfeierliche Begegnungen,

Nach der Garzeit die Kartoffel-Zwiebelmischung mit einem hitzefesten Sieb vom Öl trennen. Das Öl dabei auffangen.

Die Eier in eine Schüssel schlagen, verquirlen und mit 1 – 2 TL Salz abschmecken. Kartoffel-Zwiebelmasse zu den Eiern in die Schüssel geben und unterheben.

Die Pfanne erneut mit 1 – 2 EL Öl erhitzen und die Hälfte der Tortilla-Masse dazugeben. Mit Schinken und Käse belegen und alles mit der zweiten Hälfte abdecken.

Die Tortilla nun auf mittlerer Hitze für ca. 7 Minuten garen und festwerden lassen. Dann mithilfe eines Tellers wenden (dazu den Teller auf die Pfanne legen und unter Einsatz von Topflappen umdrehen, so dass die Tortilla auf dem Teller liegt.

Wieder in die Pfanne gleiten lassen und nochmal 7 Minuten zu Ende garen lassen.

Auf einer Platte anrichten und mit Brot und grünem Salat servieren.

Tortilla, Tortilla de patatas, spanische Tortilla, Tortilla mit Schinken und Käse, diealltagsfeierin.de, alltagsfeierliche Begegnungen,

In Spanien wird dieses Gericht, das unendlich viele Abwandlungsmöglichkeiten kennt und bestimmt auch weitere Feinheiten in der Zubereitung  zulässt, gerne als Hauptspeise serviert. Aber nicht nur: Tortilla isst du auch als Tapa, als Zwischengericht, warm oder kalt und auch zu jeder Tages- und bestimmt auch Nachtzeit ;-))))).

Tortilla, Tortilla de patatas, spanische Tortilla, Tortilla mit Schinken und Käse, diealltagsfeierin.de, alltagsfeierliche Begegnungen,

Angestoßen wird auch gerne und gefeiert sowieso und deshalb hatte meine Lieblingsspanierin auch noch einen kleinen Aperitif für uns gemixt:

Martini a la Lena * Marianito *

Für den “Marianito” Martini BIANCO und Martini ROSSO zu gleichen Teil mit Eis, einer Scheibe Zitrone oder einigen Zitronenzesten und einer Olive in einem Tumbler-Glas mischen. Anstoßen und genießen. Bist du schon ein großes Mädchen, dann nimm ein Longdrink-Glas, mische eine große Ladung darin und dann darfst du es “Vermouth ” ;-)))) nennen.

Martini a la Lena * Marianito, Martini, Martini BIANCO, Martini ROSSO

Während wir so vor uns hin gekocht haben, okay gekocht hat eher Lena, während ich mit der Kamera und meinen Fragen beschäftigt war, haben wir uns über alles Mögliche unterhalten und auch ein paar Tipps und spanische Traditionen hat sie ausgeplaudert:

Insider-Tipps rund um die Tortilla:

Die Kartoffeln werden nicht gewürfelt, sondern mit der “escarchar”- Technik “geschnitten”, d. h. du hältst die Kartoffel in der Hand, schneidest mit dem Messer in die Kartoffel und drückst dann das Stück hoch. So wird die Stärke aus der Kartoffel gedrückt und das sorgt später für eine optimale Bindung.

Die Spanier haben alle ein Gefäß für ihr benutztes Tortilla-Öl, darin bewahren sie das gefilterte und benutze Öl für seinen nächsten Gebrauch auf.

“El pan es capitán”.

“Brot ist der Kapitän” heißt es in Spanien, deshalb wird selbst zur Tortilla Baguette serviert.

Benutze die beste Pfanne, die du hast, dann klappt das Wenden auch wunderbar und du brauchst fast kein zusätzliches Fett mehr.

Es wird eine zweite Lena-Runde geben

Was war das ein schöner Tag. Wir haben gemeinsam angestoßen, genossen und uns viel zu erzählen gehabt. So viel, dass es noch einen weiteren Artikel mit Lena geben wird.

Denn neben der Tortilla hatte sie noch ein richtig tolles Brot ohne Gluten und einen leckeren Dip für mich vorbereitet und deshalb haben wir dann nach dem Tortilla-Essen noch weiter gewerkelt.

Passt prima, denn ich möchte dir noch erzählen,  wie Lena überhaupt nach Deutschland gekommen ist, wie sie in Würzburg heimisch geworden ist und was sie sonst noch so erlebt hat.

Ich hoffe du hast jetzt auch so richtig Bock mal eine Tortilla zu kochen, eventuell Spanisch zu lernen oder mich auch mal einzuladen?

Dann schreibe mir gerne, die Blog-Serie mit starken Frauen hat gerade erst begonnen.

Ich wünsche dir einen fantastischen Tag.

Liebe Grüße

 

Bettina

P. S. Lena hat mich auch ein wenig bei der Rezeptentwicklung für die Frutti di Mare à la Alltagsfeierin unterstützt. HIER findest du das Rezept.

Tortilla, Tortilla de patatas, spanische Tortilla, Tortilla mit Schinken und Käse, diealltagsfeierin.de, alltagsfeierliche Begegnungen,

Tortilla, Tortilla de patatas, spanische Tortilla, Tortilla mit Schinken und Käse, diealltagsfeierin.de, alltagsfeierliche Begegnungen,

Tortilla, Tortilla de patatas, spanische Tortilla, Tortilla mit Schinken und Käse, diealltagsfeierin.de, alltagsfeierliche Begegnungen,

Tortilla, Tortilla de patatas, spanische Tortilla, Tortilla mit Schinken und Käse, diealltagsfeierin.de, alltagsfeierliche Begegnungen,

2 Kommentare. Hinterlasse eine Antwort

Bianca Hammann
17. Mai 2019 6:24

Toller Beitrag! Gerne mehr!💚😊

Antworten

Das ist ein ganz wunderbarer neuer Beitrag in der Alltagsfeierei! 😍Gefällt mir sehr gut! Ganz liebe Grüße, Heike

Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü