Was ein Schmarrn?…….*Gemüseschmarrn*

Gemüseschmarrn, Lecker-Dip, Gemüse, Vegetarisch, pikanter Schmarrn, Wochenplan, Speiseplan, Essensplan, Essensplanung, Freebie, Familienküche

Herzlich willkommen in der Alltagsfeiereiküche.

Mit Schmarrn wird man in seinem Leben ja öfters mal konfrontiert und das ist meist nichts Gutes ;-). Ein paar Ausnahmen gibt es jedoch und die liegen hauptsächlich im kulinarischen Bereich.

Kaiserschmarrn ist so ein Beispiel, unverschämt lecker, in vielen Variationen zubereitbar und mit dem Prädikat Seelenfutter gewiss zu Recht ausgezeichnet. Da gibt es aber noch so einen kleinen Bruder, der gar nicht so bekannt, aber eigentlich genauso lecker ist. Quasi die herzhafte Variante zum kaiserlichen Herrscher unter den Mehlspeisen: den GEMÜSESCHMARRN und dafür gibt es jetzt dieses feine Rezept:

Für vier Portionen brauchst du:
  • 1 Zwiebel, fein gehackt
  • 200 gr Champignons (am besten frisch, es geht aber auch TK oder aus dem Glas), in Scheiben geschnitten
  • 2 Karotten, grob geraspelt
  • 2 kleine Zucchini, ebenfalls geraspelt
  • 400 ml Milch
  • 2 gepresste Knoblauchzehen
  • 2 EL Parmesan, frisch gerieben
  • 300 gr Mehl
  • 6 getrennte Eier
  • Salz und Pfeffer, etwas Öl zum Braten
Für den Dip:
  • 200 ml Sauerrahm (saure Sahne)
  • 200 ml Joghurt
  • 2 gepresste Knoblauchzehen
  • Salz, Pfeffer, nach Gusto auch gehackte Kräuter
Zubereitung:
  1. Die Zwiebel in etwas Öl anbraten und das Gemüse dazugeben, mit Salz und Pfeffer würzen und ca 5 Minuten andünsten. Wenn du TK Champignons verwendest, bildet sich einiges an Flüssigkeit und die Andünstzeit verlängert sich. Dann ist es wichtig, nach Ende der Garzeit, das Gemüse in ein Sieb zu geben und die Flüssigkeit abtropfen zu lassen. Dieser Gemüsesud ist übrigens sehr lecker und kann einfach getrunken werden.
  2. Danach das Eiweiß steif schlagen und das Eigelb mit Milch, Knoblauch, Parmesan, Mehl und einem gestrichenen TL Salz verrühren. Gemüse und steif geschlagenes Eiweiß ebenfalls unterheben.
  3. In einer Pfanne etwas Öl erhitzen. Einen Schöpflöffel Teig in die Pfanne geben und bei mittlerer Hitze goldgelb anbraten. Der Gemüseschmarrn lässt sich manchmal nicht so gut wenden, deshalb einfach vierteln und so die Teile nacheinander wenden. Wenn beide Seiten schön angebraten sind, ihn wie seinen großen Bruder in Stückchen teilen und noch ein bisschen weiterbraten. Fertig zubereitet in ein bereitgestelltes Gefäß geben und so nach und nach den ganzen Teig verbrauchen.
  4. Für den Dip die oben genannten Zutaten miteinander verrühren und abschmecken.

Gemüseschmarrn, Lecker-Dip, Gemüse, Vegetarisch, pikanter Schmarrn, Wochenplan, Speiseplan, Essensplan, Essensplanung, Freebie, Familienküche

Fertig, und jetzt heißt es nur noch genießen. Guten Appetit.

Kommt sanft in die neue Woche und viel Freude beim Ausprobieren.

Alltagsfeierliche Grüße

Bettina

 

Merken

Merken

Merk's dir für später!

Die pusteblumenleichte Monatsfeierei - Jeden Monat ein neues Thema mit Gastbeiträgen, Links zu Kollegen*innen, ein Freebie und die Chance auf eine alltagsfeierliche Überraschungspost in deinem Briefkasten.

Du möchtest keinen Artikel mehr verpassen? Dann ist die sonntägliche alltagsfeierliche Wochenpost deine Wahl mit der Artikelübersicht der letzten Woche.

*Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse zum Zweck der Direktwerbung (Benachrichtigung über neuen Blogbeitrag) gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. A DSGVO erhoben und verarbeitet wird. Die E-Mail-Adresse darf nur zu diesem Zweck benutzt werden, eine andere Verarbeitung oder Weitergabe an Dritte findet nicht statt. In jedem Newsletter befindet sich ein Link zur Abmeldung. Die Speicherung der Daten kann jederzeit widerrufen werden.

2 Kommentare

  1. tina6263

    Hallo liebe Bettina, zuerst einmal…ganz toller Blog !!! Das Rezept werde ich ausprobieren, hört sich lecker an. Freu mich, hier noch mehr von dir zu lesen. Viele liebe Grüße und eine schöne Zeit dir…Tina6263

    • Alltagsfeierin

      Huhu Tina, herzlich willkommen und ich würde mich sehr über ein Instafoto freuen, wenn du es ausprobiert hast, liebe Grüße und noch einen schönen Dienstag.

      Bettina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.