Vorgestellt No 21: Josy von das buero – virtueller Coworking-Space

das buero - virtueller Co-Working-Space. Josy, die Gründerin im Vorgestellt-Interview

enthält Werbung von Herzen für ein kleines feines Startup das buero – Coworking-Space

Heute habe ich ein neues Vorgestellt-Interview für dich. Josy ist Gründerin von das buero und damit du von diesem virtuellen Coworking-Space noch einen besseren Eindruck bekommst, haben wir auch ein Video dazugepackt.

Hallo Josy, bitte stelle Dich doch kurz vor. Was sollen/dürfen wir über dich erfahren?

Hallo, mein Name ist Josy (Stephanie Josten). Ich bin Anfang 40, fühle mich aber eher wie Mitte 30 :-))

das buero - virtueller Coworking-Space. Josy, die Gründerin im Vorgestellt-Interview

Fotocredit: das buero

Ich lebe seit 13 Jahren mit meinem Mann in wilder Ehe und zusammen haben wir eine fast 7-jährige Tochter. Wir wohnen ländlich ganz im Süden von Deutschland nahe an der Schweizer Grenze.

Arbeitstechnisch habe ich gerade in meinen jungen Jahren viel ausprobiert, da ich nach dem Abi nicht so recht wusste, wie es weitergehen sollte. Das waren unter anderem Jobs und Praktika im Bereich Marketing und ein abgebrochenes Studium in Informationsmanagement, bis ich dann eine Ausbildung als Hotelfachfrau gemacht habe. Später habe ich dann doch noch Wirtschaftspsycholgie studiert und bin seitdem im Personalwesen tätig. Zuletzt habe ich Startups in der Schweiz dabei geholfen, ihre Personalabteilung aufzubauen.

Was treibt dich an, was beflügelt dich und an welchem neuen Projekt arbeitest du?

Ich liebe es, immer wieder Neues zu entdecken und dazuzulernen, gerne im Austausch mit anderen Menschen.

Die letzten Jahre habe ich viel im Home-Office gearbeitet und gemerkt, dass mir dort der soziale Austausch mit Kollegen doch sehr gefehlt hat. So ist die Idee zu das buero, einem digitalen Coworking-Space für alle, die nicht alleine im Home-Office versauern wollen, entstanden.

Mittlerweile haben wir neben unserem Coworking-Space mit Fluid-Chatsystem (muss man gesehen haben ;-)) und deshalb habe ich für dich einen virtuellen Rundgang vorbereitet), auch eine Community-Plattform und bieten neben fixen Coworking-Sessions immer wieder auch Events an.

das büro dein digitaler coworkingspace

Das Video wird von YouTube eingebettet und erst beim Klick auf den Play-Button von dort geladen und abgespielt. Ab dann gelten die Datenschutzerklärungen von Google.

Zurzeit gibt es monatlich eine After-Work Party mit wechselnden Mottos, Watchpartys zu interessanten Dokus, unseren Business Talk, Mastermind-Kurse sowie Office-Yoga und Meditationen.

Als nächstes stehen Skill-Sharing, Speed-Networking und ein Barcamp auf unserem Plan.

das buero - virtueller Coworking-Space. Josy, die Gründerin im Vorgestellt-Interview

Fotocredit: das buero
Der aktuelle Timetable

Wie zelebrierst Du Deinen Alltag feierlich? 

Ich könnte stundenlang frühstücken. Da wird der Tisch schön gedeckt, alles, was der Kühlschrank hergibt, wird aufgefahren, Omelett zubereitet, Kaffee und Tee gekocht, vielleicht noch ein paar Blümchen dazu gestellt. Da brauche ich oft auch kein Mittagessen mehr ;-).

Was sind Deine Wünsche für die Zukunft?     

Oh Zukunft, ein spannendes Thema. Ich liebe ja Bücher, die in der Zukunft spielen. Also keine Alien-/-Raumschiff-Geschichten, sondern mehr so „Was-wäre-wenn-Gedankenspiele“.

Wünschen würde ich mir, dass die Menschheit die Entwicklungen in der Zukunft dafür nutzt, wieder ihre menschliche Seite zu entdecken und zu zelebrieren.

In Zukunft werden höchstwahrscheinlich immer mehr Computer, Maschinen und Roboter uns die Arbeit abnehmen. Vielen macht dies Angst.

das buero - virtueller Coworking-Space. Josy, die Gründerin im Vorgestellt-Interview

Fotocredit: das buero

Wir sollten jedoch daran arbeiten, eine sinnvolle Koexistenz mit den Computern und Maschinen zu gestalten, in der jeder seine Stärken einbringen darf. Somit stellt die Digitalisierung keine Bedrohung dar, sondern eine Chance, sich auf unsere Menschlichkeit zu besinnen.

Denn das, was Maschinen und Robotern fehlt, sind menschliche Fähigkeiten wie Empathie, Intuition, Liebe, Kreativität. Diese Werte sind meiner Meinung nach die Währung der Zukunft und dürfen auch gerne mehr Einzug in die Arbeitswelt halten.

Ein Tag allein! Was fängst du damit an?

  • Auf jeden Fall in Ruhe frühstücken 😉
  • Lange Zeit im Bad verbringen
  • Auf der Terrasse in der Sonne ein Buch lesen
  • Oder ins Thermalbad gehen (wenn wieder möglich)
  • Wahrscheinlich auch ein wenig für das buero arbeiten, weil es einfach Spaß macht
  • Mir lustige Fotos und Videos von meiner Tochter und meinen zwei kleinen Nichten ansehen

Hast Du einen besonderen Tipp/Hack für den Alltag, den Du uns verraten würdest?

Was ich noch so intus habe von meiner Lehre als Hotelfachfrau: „Niemals leerlaufen“. D.h. bei jedem Gang räume ich eine Sache wieder auf, die nicht an ihrem Platz liegt. So merke ich gar nicht, dass ich aufräume, was gut ist, weil mir Aufräumen eigentlich keinen Spaß macht.

Beschreibe Dich mit drei Hashtags.

#scanner #quirlig #entdeckungsfreudig

Welche Eigenschaft neben Mut braucht Deiner Meinung nach eine Unternehmerin noch?   

“Baby steps count, too, as long as you’re moving forward.” (Chris Gardner)

Kleine Schritte zu machen und diese auch zu würdigen, ist mir lange nicht wirklich gelungen. Dadurch war ich ständig unter Druck und habe immer nur den Fokus auf dem gehabt, was noch nicht funktioniert hat.

Mittlerweile habe ich gelernt, dass Perfektionismus nicht guttut, sondern eher hinderlich ist.

das buero - virtueller Coworking-Space. Josy, die Gründerin im Vorgestellt-Interview

Fotocredit: das buero

Heute kann ich mich auch wirklich über kleine Erfolge freuen und weiß diese zu schätzen. Das hilft mir beim Durchhalten und Dranbleiben und bewahrt mich davor, ins Hamsterrad zu verfallen.

Vielen lieben Dank für das Interview Josy!

Wie gefällt dir die Idee mit dem gemeinsamen Arbeiten, ohne das Haus verlassen zu müssen? Möchtest du mehr über das buero und Josy erfahren? Hier findest du die Website mit allen weiteren Informationen. Außerdem kannst du sie auch auf Instagram beim Aufbau ihres ganz persönlichen Traumes begleiten.

Ich teste diese Art des Arbeitens nun auch für mich und wenn du es mal unverbindlich ausprobieren möchtest, dann kannst du das ganz easy peasy tun: der erste Monat geht auf’s Haus.

das buero - virtueller Coworking-Space. Josy, die Gründerin im Vorgestellt-Interview, Infos

Wenn du dich dort angemeldet hast, dann lass es mich kurz wissen, dann verabreden wir uns mal zu einer virtuellen Kaffeepause in der Chill-Out-Area im Coworking-Space.

Hab einen zauberhaften Donnerstag und vielleicht sehen wir uns bald mal online.

Liebe Grüße

Bettina, diealltagsfeierin.de

P. S.: Du möchtest keine Artikel mehr verpassen oder dich zur pusteblumenleichten Monatspost eintragen? Klick einfach auf den Link.

Merk's dir für später!

Die pusteblumenleichte Monatsfeierei - Jeden Monat ein neues Thema mit Gastbeiträgen, Links zu Kollegen*innen, ein Freebie und die Chance auf eine alltagsfeierliche Überraschungspost in deinem Briefkasten.

Du möchtest keinen Artikel mehr verpassen? Dann ist die sonntägliche alltagsfeierliche Wochenpost deine Wahl mit der Artikelübersicht der letzten Woche.

*Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse zum Zweck der Direktwerbung (Benachrichtigung über neuen Blogbeitrag) gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. A DSGVO erhoben und verarbeitet wird. Die E-Mail-Adresse darf nur zu diesem Zweck benutzt werden, eine andere Verarbeitung oder Weitergabe an Dritte findet nicht statt. In jedem Newsletter befindet sich ein Link zur Abmeldung. Die Speicherung der Daten kann jederzeit widerrufen werden.

2 Kommentare

  1. Sibille

    Liebe Bettina, liebe Josy,

    den Artikel und die Idee für das Coworking Space finde ich einfach klasse. Das habe ich mir gleich notiert.

    Frühstück ist etwas wunderbares und lässt den Tag langsam starten.

    Habt ein schönes Wochenende!

    VG aus Schweden

    Sibille

  2. Liebe Bettina, liebe Josy,
    das ist eine sehr coole Idee. Und bei vielen Dingen (Frühstück endlos) bin ich bei Josy.
    Toll, dass du so einen Schritt gemacht hast.
    Liebe Grüße
    Nicole

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.