Türkische Pizza – vielleicht schöner als Döner…

Rezept für türkische Pizza mit Hackfleisch

Heute übergebe ich meine Küche an Heike, die nicht nur berührende Seelensachen schreibt, sondern auch ihre la Familia immer lecker bekocht. Das Rezept für die türkische Pizza passt perfekt auf diealltagsfeierin.de, da du mit wenigen Zutaten und ohne viel Aufwand ein leckeres Gericht auf den Tisch zauberst. #einfachmachen und #vielleichter darf es gerne auch bezüglich der Rezepte hier sein. Nun übergebe ich an Heike und ich bin derweil in der Küche, türkische Pizza machen und shooten ;-)))):

Wenn es schnell gehen soll in der Küche, ist es einfach toll, wenn man Rezepte parat hat, die es einem #vielleichter machen.

So ein Rezept gab es jetzt bei Bettina, als sie den Stromboli von Ingrid vorstellte.

Mir kam dabei sofort ein Gericht in den Sinn, das vor kurzem in unserem Hause auf ganz großen Anklang gestoßen ist, weil es wirklich allen Familienmitgliedern richtig gut schmeckt.

Es ist ein Rezept mit türkischem Einfluss und kann unserer Meinung nach locker mit einem Döner mithalten.

Rezept für türkische Pizza mit Hackfleisch

Für die türkische Pizza (für 4 Personen) brauchst du:

  • 1 Packung fertiger Pizzateig aus dem Kühlregal (Selbstverständlich kann dieser auch selbst zubereitet werden. Rezept dafür folgt im Anschluss.)
  • 1 Dose stückige Tomaten
  • 1 EL Ajvar
  • Salz, Pfeffer, Zucker, Paprika
  • 500g Rinderhackfleisch (nach Geschmack passt natürlich auch Geflügel- oder gemischtem Hackfleisch)
  • Salz, Pfeffer, Kreuzkümmel, Chili
  • 1 Bund Lauchzwiebeln
  • 100 g geriebener Gouda, alternativ reichlich Feta
  • Oregano
  • (Etwas Dekogedöns für eine Alltagsfeierin, die dem Rezept den fotogenen Touch verleihen möchte, siehe Fotos – kleine Anmerkung aus dem Off ;-)))))

Rezept für türkische Pizza mit Hackfleisch

Zubereitung:

  1. Den Pizzateig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech oder eine große Auflaufform legen.
  2. Die gestückelten Tomaten mit Ajvar verrühren und mit den Gewürzen abschmecken.
  3. Anschließend auf dem Pizzateig verteilen, dabei einen ca. 2 cm breiten Rand freilassen.
  4. Nun das Hackfleisch mit Salz, Pfeffer, Kreuzkümmel und Chili würzen und vermengen und roh in walnussgroßen Stückchen auf der Sauce verteilen.
  5. Die Lauchzwiebeln in Scheiben schneiden und darüber verteilen.
  6. Mit dem Käse und etwas Oregano genauso verfahren.
  7. Jetzt die Teigränder einmal als Rand um den Belag herum umklappen.
  8. Die Pizza bei 200 Grad C (Umluft/180°C Ober-/Unterhitze) für 15 bis 20 Minuten knusprig backen.
  9. Hier geht’s zum Rezept-Druck für die türkische Pizza.
  10. Guten Genuss!

Für den Fall, dass du den Pizzateig lieber selbst machen möchtest:

Zutaten Pizzateig:

  • 1 Würfel Hefe oder ein Päckchen Trockenhefe
  • 300 ml lauwarmes Wasser
  • 1 TL Zucke
  • 500 g Mehl
  • Salz
  • 2 EL Olivenöl

Zubereitung:

  1. Das Mehl in eine Schüssel geben.
  2. Einen Würfel Hefe (oder ein Päckchen Trockenhefe) darauf zerbröseln.
  3. 1 TL Zucker, etwas Salz, 2 EL Olivenöl und 300 ml warmes Wasser zufügen und mit dem Handrührgerät verkneten.
  4. Den Teig in der Schüssel mit einem Geschirrtuch abgedeckt bei ca. 50 °C im Backofen für 30 Minuten gehen lassen.
  5. Noch einmal gut durchkneten und den Teig zur gewünschten Größe ausrollen oder ganz ohne Nudelholz, mit bemehlten Händen in seine gewünschte Form drücken.

Zur türkischen Pizza passt gut ein frischer Salat und auch ein einfacher Dip rundet dieses easy peasy Rezept ab.

Rezept für türkische Pizza mit Hackfleisch

Ich wünsche dir nun viel Spaß beim Nachkochen, lass es dir und deinen Lieben schmecken.

Liebe Grüße

Heike

P. S.: Du möchtest keine Artikel mehr verpassen oder dich zur pusteblumenleichten Monatspost eintragen? Klick einfach auf den Link.

Rezept für türkische Pizza mit Hackfleisch

Rezept für türkische Pizza mit Hackfleisch

Merk's dir für später!

Die pusteblumenleichte Monatsfeierei - Jeden Monat ein neues Thema mit Gastbeiträgen, Links zu Kollegen*innen, ein Freebie und die Chance auf eine alltagsfeierliche Überraschungspost in deinem Briefkasten.

Du möchtest keinen Artikel mehr verpassen? Dann ist die sonntägliche alltagsfeierliche Wochenpost deine Wahl mit der Artikelübersicht der letzten Woche.

*Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse zum Zweck der Direktwerbung (Benachrichtigung über neuen Blogbeitrag) gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. A DSGVO erhoben und verarbeitet wird. Die E-Mail-Adresse darf nur zu diesem Zweck benutzt werden, eine andere Verarbeitung oder Weitergabe an Dritte findet nicht statt. In jedem Newsletter befindet sich ein Link zur Abmeldung. Die Speicherung der Daten kann jederzeit widerrufen werden.

4 Kommentare

  1. Yvonne Heidrich

    Oh lecker, das muss ich probieren 🙂 ich liebe ja Zigaretten-Börek. Die mach ich auch manchmal. Yammi

  2. Sabber, einfach sabber.
    Ich bin verwundert, dass das Hack roh auf die Pizza kommt (ich fürchte immer Verwässerung), aber es klingt sooo gut.
    Danke fürs Rezept.
    Liebste Grüße
    Nicole

    • Hallo Nicole,
      das mit der rohen Verarbeitung hatte mich auch verwundert. Es war aber dann genau DER Grund, warum ich das Rezept so toll finde. Es geht so schnell und spart echt Arbeit. Es kam auch schon vor, dass sich Flüssigkeit gebildet hat. Die hab ich dann vor dem Servieren vorsichtig abgegossen. Ich bin gespannt, wie euch die Pizza schmeckt.
      Liebe Grüße
      Heike

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.