Die Spargelzeit endet, wie immer, am 24. Juni und ich habe noch gar kein Rezept mit diesem wunderbaren Gemüse in meinem Rezeptfundus.

Das geht nun wirklich nicht und da es ja nächstes Jahr auch wieder (grünen) Spargel gibt, wird das jetzt geändert.

Spargelzeit ist glücklicherweise jedes Jahr und du hast das nachfolgende Rezept dann schon parat.

Für 4 Personen brauchst du:

1 kg grüner Spargel

1 Bund Lauchzwiebeln

200 g Kirschtomaten

600 g Minutensteaks vom Rind

100 g Erdnusskerne

3 EL Sojasoße

2 EL Öl

1 Tl Speisestärke

Saft von einer Limette

Salz, Pfeffer, 1 Prise brauner Zucker

Röstzwiebeln

Zubereitung:

Spargel waschen, holzige Enden abschneiden und in Stücke schneiden.

Lauchzwiebeln und Kirschtomaten ebenfalls waschen und in Ringe bzw. Hälften schneiden.

Minutensteak in Streifen schneiden. Öl in einem Wok oder einer Pfanne erhitzen und das Fleisch kurz (ca. 2 Minuten) scharf anbraten. Salzen und pfeffern, aus der Pfanne nehmen und beiseitestellen.

Jetzt im Bratfett den Spargel kräftig anbraten. Je nach gewünschter Bissfestigkeit dauert das zwischen 5 – 8 Minuten.

Erdnüsse, Kirschtomaten und Lauchzwiebeln dazugeben und kurz mitbraten.

Alles mit Sojasauce und 150 ml Wasser ablöschen, kurz aufkochen lassen.

Speisestärke mit dem Limettensaft glatt-  und in die Soße einrühren.

Mit Salz, Pfeffer und der Prise Zucker abschmecken. Das Fleisch dazugeben und kurz erhitzen.

Zum Schluss mit den Röstzwiebeln garnieren.

Dazu schmeckt Basmatireis oder Mi-Nudeln.

Steakpfanne mit grünem Spargel, grüner Spargel, Erdnüsse, Röstzwiebeln, Tomaten, Rindfleisch

Mr. Göga und ich, ach ja und auch unser großes Töchterchen, könnten uns quasi darin wälzen.  So lecker finden wir dieses Rezept.

Die Zwillingsladies sind nicht ganz so euphorisch, was aber halt am Spargel liegt.

Weil es manchmal auch einfach etwas braucht, bis sich Geschmäcker entwickeln, finde ich es trotzdem wichtig, sie immer mal wieder zum Probieren einzuladen.

Denn in der Vergangenheit war es dann schon oft so, dass sie erst verschmähte Lebensmittel doch noch zu schätzen gelernt haben.

Große Ausnahme: die Pilze (bei der einen Zwillingslady ;-)))), da wird sich wohl keine Freundschaft mehr entwickeln. Aber die sind ja in diesem Rezept nicht mal herauszupicken und deshalb stehen diese heute auch gar nicht zur Diskussion.

Wie ist das so bei euch? Habt ihr abenteuerlustige Kids oder sind sie eher vom Schlag “was der Bauer nicht kennt, isst er nicht”?

Bietest du an oder lässt du es sein?

Ich wünsche dir noch eine schöne Woche.

Wir lesen uns…..

alltagsfeierliche Grüße

Bettina

Merken

2 Kommentare. Hinterlasse eine Antwort

  • Hallo Bettina!
    Meine Kids sind abenteuerlustig …. aber nicht beim Essen. Bei der großen Tochter hat sich inzwischen der Geschmackssinn soweit entwickelt, dass sie alles essen “kann”. Ob sie es liebt, sei dahingestellt ;-). Die Kleine findet im Moment beinahe überhaupt nichts essbares auf unserem Planeten?!? Aber wir bringen sie durch :-). Dein Rezept klingt superlecker. Ich werde es in der nächsten Spargelzeit mal “anbieten” – ja, das mache ich schon, nur wird es oft nicht “angenommen”. Die Erdnüsse werde ich ersetzen. Vielleicht Cashews? Meine Jüngste darf sie nämlich nicht essen.
    Liebste Grüße und eine tolle Woche für dich!
    Isabell

    Antworten
    • Alltagsfeierin
      26. Juni 2017 13:41

      Hallo Isabell,

      die Erdnüsse lassen sich wunderbar ersetzten, es ist da auch das Spiel der Konsistenzen, dass das Gericht besonders macht.

      Man liest ja immer, dass die Kinder sich das holen, was sie brauchen, auch wenn man es sich bei einigen, die sich z. B. nur durch Nudeln mit ohne was ernähren, das schwer glauben kann :-))))).

      Aber auch hier: Druck raus, Essensfreude rein, denn Essen soll ja, neben der Nahrungsaufnahme, vor allem Genuss und Zeit zusammen mit seinen Lieben sein.

      Montagsfeierliche Grüße

      Bettina

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü