Rezept für ein herbstliches Apfel-Chutney

Apfel-Chutney, mit Garam Masala, Balsamico, Ingwer und Zwiebeln. Passt perfekt zu Kurzgebratenem und Käse. diealltagsfeierin.de

Whoop, whoop – es ist der 30. September und somit neigt sich unser Monatsmotto „Apfel“ auch dem Ende zu. Zum Abschluss gibt es heute ein leckeres Apfel-Chutney für dich.

Chutneys kommen ursprünglich aus Indien und diese sauer-süßen Marmeladen, die zu vielen verschiedenen Gerichten passen, sind auch in unseren westlichen Küchen nicht mehr wegzudenken.

Apfel-Chutney, mit Garam Masala, Balsamico, Ingwer und Zwiebeln. Passt perfekt zu Kurzgebratenem und Käse. diealltagsfeierin.de

Der September war bei mir auch der Monat, an dem ich mich für eine Patenschaft für ein indisches Mädchen entschieden habe, wir haben via Zoom mit einem indischen Zumbainstructor online getanzt und indische Gewürze habe ich zudem reichlich in meiner Küche.

Was passt dazu also besser als ein Chutney mit der Würzmischung Garam Masala?

Apfel-Chutney, mit Garam Masala, Balsamico, Ingwer und Zwiebeln. Passt perfekt zu Kurzgebratenem und Käse. diealltagsfeierin.de

Für ca. 6 Gläser a 250 g Apfel-Chutney brauchst du:

  • 1 kg säuerliche Äpfel (z. B. Braeburn)
  • 2 rote Zwiebeln
  • 100 g brauner Zucker
  • frischer Ingwer ca. 1 cm
  • 400 ml weißer Balsamico
  • 1 TL Salz
  • 1 TL Garam Masala Gewürzmischung
  • Saft einer Limette
  • 200 g Gelierzucker 2:1

Apfel-Chutney, mit Garam Masala, Balsamico, Ingwer und Zwiebeln. Passt perfekt zu Kurzgebratenem und Käse. diealltagsfeierin.de

 Zubereitung des Apfel-Chutney:

  1. Die Äpfel schälen, Kerngehäuse entfernen und klein würfeln
  2. In einer Schüssel mit dem Limettensaft vermischen und bei Seite stellen.Apfel-Chutney, mit Garam Masala, Balsamico, Ingwer und Zwiebeln. Passt perfekt zu Kurzgebratenem und Käse. diealltagsfeierin.de
  3. Zwiebel und Ingwer ebenfalls schälen und auch in kleine Würfel schneiden.
  4. In einem ausreichend großen Topf den weißen Balsamico zum Kochen bringen und darin den braunen Zucker auflösen.
  5. Apfel-Würfel, Zwiebeln, Ingwer, Salz und Graham Masala dazugeben.
  6. Nun alles für ca. 35 Minuten leicht köcheln lassen. Damit nichts ansetzt, auf die Temperatur achten und auch immer wieder umrühren.
  7. Zum Abschluss den Gelierzucker hinzufügen, kurz aufkochen und nochmals für fünf Minuten köcheln lassen.
  8. Heiß in vorbereitete ausgekochte Einmachgläser randhoch einfüllen, verschließen und auf dem Kopf gestellt abkühlen lassen.
  9. Das Apfel-Chutney schmeckt gut zu gebratenem Fleisch, Käse und ist auch als Brotaufstrich eine leckere Variante.
  10. Hier kannst du das Apfel-Chutney-Rezept ausdrucken.
  11. Viel Freude beim Nachkochen und Genießen.

Apfel-Chutney, mit Garam Masala, Balsamico, Ingwer und Zwiebeln. Passt perfekt zu Kurzgebratenem und Käse. diealltagsfeierin.de

Das war er also nun, mein doch sehr apfeliger Monat und auch wenn Äpfel weiterhin eine meiner Lieblingsobstsorten bleiben, freue ich mich jetzt auch auf den Oktober.

Denn da wird es herbstlich festlich. Wir feiern ein etwas anderes Ernte-Dankfest, holen das Oktoberfest nach und haben auch noch Halloween im Kalender stehen.

Ich hoffe, du feierst ein wenig mit.

Hab eine entspannte Wochenmitte.

Mittwochsfeierliche Grüße

Bettina, diealltagsfeierin.de

P. S. : Hier kannst du dich zum Newsletter anmelden. Die Themen für Oktober und November sind #festlicher Herbst und “Licht und Schatten”. Meinen täglichen Blog auf Insta findest du hier.

Apfel-Chutney, mit Garam Masala, Balsamico, Ingwer und Zwiebeln. Passt perfekt zu Kurzgebratenem und Käse. diealltagsfeierin.de

Apfel-Chutney, mit Garam Masala, Balsamico, Ingwer und Zwiebeln. Passt perfekt zu Kurzgebratenem und Käse. diealltagsfeierin.de

Merk's dir für später!

Die pustenblumenleichte Monatsfeierei - Jeden Monat ein neues Thema mit Gastbeiträgen, Links zu Kollegen*innen, ein Freebie und die Chance auf eine alltagsfeierliche Überraschungspost in deinem Briefkasten.

Du möchtest keinen Artikel mehr verpassen? Dann ist die sonntägliche alltagsfeierliche Wochenpost deine Wahl mit der Übersicht der der Artikel der letzten Woche.

*Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse zum Zweck der Direktwerbung (Benachrichtigung über neuen Blogbeitrag) gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. A DSGVO erhoben und verarbeitet wird. Die E-Mail-Adresse darf nur zu diesem Zweck benutzt werden, eine andere Verarbeitung oder Weitergabe an Dritte findet nicht statt. In jedem Newsletter befindet sich ein Link zur Abmeldung. Die Speicherung der Daten kann jederzeit widerrufen werden.

1 Kommentare

  1. Liebe Bettina,
    ich bin bei Chutneys immer noch zögerlich, weiß aber gar nicht, warum. Ich denke da jetzt mal mehr drüber nach.
    Denn es klingt schon recht lecker.
    Genieße den Tag und ich sende dir liebe Grüße
    Nicole

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.