Mondscheinerl – In der Weihnachtsbäckerei No. 20

Mondscheinerl - in der Weihnachtsbäckerei No. 20. Nussnougat Monde mit Schokolade

Heute habe ich ein neues Rezept aus der alltagsfeierlichen Aktion #zursacheplätzchen für dich. Theresia hat mir das Lieblingsplätzchenrezept – Mondscheinerl – zugeschickt.

Mondscheinerl - in der Weihnachtsbäckerei No. 20. Nussnougat Monde mit Schokolade

Hast du deine Plätzchenbackaktion schon begonnen? Hier im Hause Alltagsfeierei geht das normalerweise am Buß- und Bettag los. Diese Tradition begann damit, dass die drei Mädels durch ihren schulfreien Tag dafür gesorgt haben, dass ich mir auch immer freinehmen musste durfte ;-)))).

So haben wir an diesem Tag gemeinsam Mozartkugeln gerollt oderZimtsterne ausgestochen. Das ist inzwischen eher nur noch mein Job und deshalb habe ich dieses Jahr auch zum ersten Mal die Tradition gecrashed: gebacken wird irgendwann später ;-)))).

Mondscheinerl - in der Weihnachtsbäckerei No. 20. Nussnougat Monde mit Schokolade

Aber die Mondscheinerl stehen schon zum Vernaschen bereit und für ca. 70 Stück brauchst du:

Zutaten für die Mondscheinerl

  • 250 g Butter
  • 125 g Zucker (im Orginalrezept von Theresa sind es 250 g)
  • 200 g geriebene Schokolade
  • 250 g geriebene Walnüsse
  • 250 g Mehl
  • 2 Eier

Füllung:

  • Nutella – ich habe auf Wunsch von la Familia 200 g Nuss-Nougat genommen

Mondscheinerl - in der Weihnachtsbäckerei No. 20. Nussnougat Monde mit Schokolade

Glasur:

  • 100 g Puderzucker, Wasser oder
  • 100 g Puderzucker, Orangensaft oder
  • Haselnuss-Glasur ca. 200 g
  • Nach Wunsch Deko (nicht im Orginalrezept erwähnt)

Zubereitung:

  1. Das Mehl auf ein Backbrett sieben.
  2. Den Zucker, die geriebenen Walnüsse und
  3. die geriebene Schokolade draufgeben.
  4. In die Mitte eine Mulde drücken und dieEier hineingeben.
  5. Die Butter in Flöckchen dazugeben und alles zu einem Teig verkneten.
  6. Alternativ alle Zutaten in eine Schüssel geben und mit dem Knethaken der Küchenmaschine zu einem Teig verarbeiten.
  7. Für zwei Stunden in den Kühlschrank stellen.
  8. Den Teig ausrollen und kleine Monde ausstechen.
  9. Diese auf ein vorbereitetes Backblech geben.
  10. Backzeit ca. 10 Min bei 180 °C Ober-/Unterhitze
  11. Nach dem Erkalten zwei Monde mit Nutella (Nuss-Nougat) zusammenkleben.
  12. Die Monde mit Puderzuckerglasur oder nach Belieben mit Haselnuss-Glasur verzieren.
  13. Hier kannst du das Rezept „Mondscheinerl“ ausdrucken.
  14. Guten Genuss!

Mondscheinerl - in der Weihnachtsbäckerei No. 20. Nussnougat Monde mit Schokolade

Das Originalrezept stammt aus dem Buch PLÄTZCHEN UND LEBKUCHEN von Hildegard Kölzer 1993 im Eichendorf-Verlag erschienen. Also wahrlich ein Rezept, das schon so einige Jahrzehnte auf dem Buckel hat.

Da ich noch etwas Platz in meinem Dezember-Artikel habe, kannst du mir gerne auch noch dein liebstes Familienrezept zuschicken:

Schickt es mir an hello@diealltagsfeierin.de und unter allen Einsendungen werde ich ein alltagsfeierliches  Advents- oder Weihnachtspäckchen verlosen.

Ich bin gespannt, was bei euch nicht auf dem Plätzchenteller fehlen darf.

Abschließend wünsche ich dir einen schönen Donnerstag.

Liebe Grüße

Bettina, diealltagsfeierin.de

P. S. Möchtest du noch mehr Plätzchen-Rezepte? Hier findest du eine Zusammenfassung aller Rezepte bis 2019…wird wohl mal Zeit für ein Update ;-))).

P. P. S. Möchtest du immer sonntags einen Überblick der veröffentlichen Artikel der letzten Woche? Dann abonniere hier die sonntägliche Wochenpost.

Mondscheinerl - in der Weihnachtsbäckerei No. 20. Nussnougat Monde mit Schokolade

Mondscheinerl - in der Weihnachtsbäckerei No. 20. Nussnougat Monde mit Schokolade

Merk's dir für später!

4 Kommentare

  1. Hallo Bettina,
    ich habe gerade den Teig gemacht… der ist ganz schön weich. Daher wahrscheinlich auch die 2 Stunden Kühlzeit.
    Ich bin gespannt, wie sich der Teig ausrollen lässt.
    Liebe Grüße, Sonja

    • Hallo Sonja,

      ja, denn die Schokolade und Butter muss erstmal wieder fester werden. Bei mir hat die Verarbeitung gut funktioniert.

      Fröhliches Backen.

      Liebe Grüße

      Bettina

      • Nach 5 Stunden im Kühlschrank musste ich leider noch einiges an Mehl unterkneten, um Plätzchen ausstechen zu können und diese auch bis zum Backblech zu transportieren.

  2. Liebe Bettina, liebe Theresia,

    wow die sehen lecker aus und kommen direkt auf meine Backliste, werde die Walnüsse durch Haselnüsse ersetzen. Danke fürs Teilen. Die Plätzchen sind wundervoll von dir in Szene gesetzt…
    Liebe Grüße und einen wundervollen Freitag Christina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.