Wochenendfeierei No 46-2021 * von vielen Investitionen, Möhren und Tassenprojekten

Wochenrückblick No 46-2021, Titel Wochenendfeierei, Rezept Zimtstern im Glas

@enthält ggf. Werbung für den alltagsfeierlichen Wochenrückblick No 46-2021, durch Verlinkungen, zu Projekten, Bloggerkolleginnen, Affiliate Links (diese sind mit * markiert, hier bekomme ich eine kleine Provision, wenn du über meinen Link gehst und dort einkaufst. Danke für deine dadurch entgegengebrachte Unterstützung und Wertschätzung mir gegenüber) und ggf. Kooperationen. Kennzeichnungspflichtig, allerdings immer von Herzen und aus Überzeugung.

Was hat dich diese Woche glücklich gemacht?

Diese Frage stellt Denise von Frl. Ordnung jedes Wochenende auf ihrem Blog. Ich möchte diesen Rückblick als meine persönliche Wochenendfeierei zelebrieren und dir ein bisschen erzählen, was im Hause Alltagsfeierei so los war.

Einatmen, ausatmen – mein Credo diese Woche, denn es ging bei mir – mal wieder – innerlich und äußerlich rund.

Zum großen C ist alles gesagt und ich habe mich diesbezüglich auf die Beobachterposition zurückgezogen und bin gespannt, ob mich da zukünftig noch irgendwas überraschen wird. Eine durchschnittliche Pandemie dauert drei Jahre und da sind wir nun erstmal beim 2. Drittel angekommen, also heißt es weiter durchhalten, weitermachen und hoffentlich achtsam mit seinen Mitmenschen umgehen, auch wenn die Zahlen da etwas ganz anderes widerspiegeln.

Der November ist ebenfalls zu zwei Dritteln vorbei und schon jetzt kann ich sagen, es war der Monat, in dem ich bis jetzt (sogar auf mein ganzes Leben bezogen) am meisten in mich und meine Träume investiert habe. Bauchgrummeln inklusive, denn mit größeren Summen um mich zu werfen, die meine eigenen sind, da bin ich noch immer im Übungsmodus ;-))).

Investieren heißt auch, dass das Ganze mit einem Risiko verbunden ist. Es kann gut funktionieren, die Erwartungen oder Hoffnungen sogar übertreffen oder aber sich auch als Le(e)hrgeld herausstellen.

Wobei ich jetzt schon weiß, dass es sich schlussendlich, wenn überhaupt, um Lehrgeld handeln wird, denn was ich bis jetzt durch diesen Mut gelernt habe, das kann mir in Bezug auf meine Persönlichkeit keiner mehr nehmen.

Die alltagsfeierliche Kaffee- und/oder Teetasse

Eine dieser Investitionen, bei der noch nicht ganz klar ist, wie das Ergebnis ausfallen wird, ist meine alltagsfeierliche Kaffeetasse, die sich schon seit mindestens zwei Jahren auf meiner Nice-to-have-Liste tummelte.

Ich bin ein großes Stück weiter, denn ich habe schon in die Nutzungsrechte der Pusteblume investiert und auch bei einer Schrift muss die Lizenz beachtet werden, wenn du planst, das kommerziell zu nutzen. Gerade Nutzungsrechte sind nicht günstig, sondern dienen dazu, dass die Grafiker, Fotografen, Künstler und Co. ihr Einkommen bestreiten können.

Einen Hersteller habe ich auch schon gefunden und diese Woche ist nach einigem hin und her die erste Probetasse angekommen. Ganz rund ist sie für mich noch nicht, aber ich lasse dich schon einmal selbst gucken:

Gerne hätte ich sie schon final bestellt, dazu fehlt aber die 100-prozentige Zustimmung aus meinem Bauch und darauf höre ich. Inzwischen habe ich mich aber auch schon mit Kolleginnen ausgetauscht, die mir Tipps gegeben haben und ich werde einfach noch so lange rumtüfteln, bis es für mich stimmig ist.

#vielleichter die 1. alltagsfeierliche Tasse

Schreib mir gerne: gefällt dir die Tasse?

Ein paar Kompromisse muss ich wahrscheinlich eingehen, denn oft sind einfach die geforderten Stückzahlen zu hoch (bis jetzt immer dann, wenn mir die Tassenform so richtig gut gefallen hätte ;-)))). Das geht als kleines feines Unternehmen (noch) nicht. Ein Risiko einzugehen ist okay, aber doch immer noch in einem realistischen Rahmen.

Mein alltagsfeierlicher Wochenrückblick No 46-2021 

Diese Woche hat uns Christina mit ihren Kastanienschnitten das passende Seelenfutter für den nebeligen November geliefert:

Himmlische Kastanienschnitten, ein Rezept von Christina von Meinpusteblumengarten.de

Fotocredit: Christina

Passend zum Vollmond und der Mondfinsternis von dieser Woche gab es von mir das bereits 20. Plätzchenrezept: Mondscheinerl.

Mondscheinerl - in der Weihnachtsbäckerei No. 20. Nussnougat Monde mit Schokolade

#zursacheplätzchen – herzlich willkommen in der Vorweihnachtszeit

So wird es dann im Dezember heißen und inzwischen sind auch schon wieder drei Gastartikel von euch fix. Auch das kleine feine Unternehmen ist bereits ausgewählt und inzwischen stehen auch die Ideen für meinen Content so langsam.

Für einen Gastartikel wäre noch Platz und dieser kann sich übrigens gerne einfach rund um die Advents- und Weihnachtszeit drehen. Hast du vielleicht lustige Anekdoten erlebt oder Tipps, wie wir die Adventszeit gut überstehen können?

Hast du Empfehlungen für Filme oder Bücher? Hier darf deine Kreativität einfach gerne sprudeln.

Noch ist auch im Lostopf Platz und ich suche eure liebsten Familien-Plätzchen-Rezepte, die nicht auf dem Plätzchenteller fehlen dürfen.

Schickt mir euer Lieblings-Rezept (an hello@diealltagsfeierin.de) und unter allen Einsendungen werde ich ein alltagsfeierliches  Advents- oder Weihnachtspäckchen verlosen.

Schreiben darfst du mir immer gerne, z. B. auch, wenn du mit mir eine persönliche Geschichte teilen möchtest oder du mal ausprobieren willst, wie es ist, einen eigenen Artikel zu veröffentlichen. Let it flow, ich freue mich auf deine Mail. 

Bist du schon angemeldet?

Und möchtest du noch vor allen anderen die Details wissen? Dann melde dich gerne für die pusteblumenleichte Monatspost an.

Jeder, der sich außerdem in der Newsletter-Mailingliste registriert hat, ist im monatlichen Lostopf und kann ein #alltagsfeierlicheüberraschungspost-Päckchen gewinnen, das auch immer das Monatsthema etwas aufgreift.

Wochenrückblick No 48-2020, Gewinn für die alltagsfeierliche Überraschungspost Dezember 2020 Newsletter

Ein kleiner Snekpeak auf das alltagsfeierliche Überraschungspäcken.

#diefreitagsfragerei

Bei #diefreitagsfragerei auf Instagram ging es diese Woche um die Möhren, denen wir so hinterherrennen.

Wochenrückblick No 46-2021, #diefreitagsfragerei

Wusstest du, dass diese sprichwörtliche Metapher auch als Karottenprinzip bezeichnet wird? In diesem Beispiel wird dem Esel die Karotte vor die Nase gehalten, um ihn, mit Aussicht auf Belohnung, in Bewegung zu versetzen. Oft ist es dann so, dass dir die Möhre immer wieder weiter weggehalten wird, sie also unerreichbar bleibt.

Gibt es so etwas in deinem Leben oder legst du diese Frage ganz anders aus? Denn bei mir gilt, wie immer, es gibt kein richtig oder falsch.

Für mich sind diese Möhren Versprechungen, die beim genauen Nachdenken, gar nicht funktionieren, die aber wunderbar klingen und somit auch eine Sehnsucht danach entsteht oder man einfach so gerne daran glauben würde.

Damit meine ich z. B. die Zusagen von Coaches oder Trainern, die eine 100-prozentige Garantie versprechen, dass wenn du ihr Programm genau so umsetzt, du auf jeden Fall Erfolg hast.

Diese eine Ernährungsweise oder die eine Struktur, wie du deinen Workflow noch besser gestalten kannst, das gibt es einfach nicht.

Wenn aber die Vibes stimmen und ich im Voraus bereit bin, das auszuprobieren und mich auch darauf einzulassen, also wenn die Entscheidung dafür nicht aus dem Kopf, sondern aus dem Bauch kommt, dann passiert es schon mal, dass ich einen Workshop buche. Schlussendlich wird dieser dann alltagsfeierlich und meinem Human Design entsprechend modifiziert und das ist dann genau der richtige Weg für mich.

“Sörensen fängt Feuer” von Sven Stricker* (Affiliate Link)

“Du ichbezogenes verwöhntes verdorbenes Wohlstandsblag!”, wollte Sörensen sagen. “Wenn du keine Aufgabe hast, dann such dir eine und geh der arbeitenden Bevölkerung nicht auf den Sack!”, wollte er sagen. “Du hast vollkommen recht.” sagte er…. (aus “Sörensen fängt Feuer”)

Wenn dir solche subtil-witzigen Formulierungen gefallen, dann kann ich dir den Teil zwei der Sörensen-Serie nur wärmstens empfehlen. Gerade als Hörbuch und vom Autor selbst gelesen, musste ich des Öfteren laut lachen, so dass sogar Herr Alltagsfeierei fragte, was denn so lustig sei.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von rcm-eu.amazon-adsystem.com zu laden.

Inhalt laden

XbyX – Neuigkeiten

Endlich ist Peri Balance wieder verfügbar und nach dem Ausprobieren kann ich nur sagen, dass es bei mir doch einen großen Unterschied gemacht hat, als ich es nicht mehr genommen habe. Gerade am Abend habe ich mit Hitzewallungen zu kämpfen und diese hatten sich auf ein Minimum reduziert, solange ich Peri Balance genommen hatte.

Wochenrückblick No 34-2021. XbyX Peri Balance

Nach der Zwangspause waren auch die Hitzewallungen zurück und nur die offene Terrassentür hat mir geholfen ;-))). Der schöne Nebeneffekt dabei: das Wohnzimmer hatte ich dann am Abend allein, denn meiner la Familia war es dezent zu kalt.

Zurzeit bekommst du zu jeder Bestellung ein Snackpäckchen Erdbeeren von buah dazu. Hier kommst du direkt zum Shop. Was du damit machen kannst? Neben dem Snacken nehme ich solche getrockneten Erdbeeren immer für meinen Blütenzucker.Hier kommst zum Rezept, das auch ein schönes Geschenk aus der Küche ist.

Blütenzucker, Blütenhäubchen

Glücklichmacher im Wochenrückblick No 46-2021

  • Oben hatte ich ja schon von meinen zahlreichen Investitionen geschrieben und eine weitere habe ich noch getätigt: ich werde mich ab nächstem Jahr für die nächsten 12 Monaten als Coach ausbilden lassen, denn ich möchte ganzheitlich erst mich noch besser kennenlernen und das dann eventuell auch an dich weitergeben. Diese Entscheidung hat mir zwei ziemlich unruhige Nächte beschert, aber so richtig hat sich das noch nie angefühlt und ich habe mir die letzten Monate schon einige Ausbildungen in diesem Bereich angesehen. Deshalb: ein klares Ja und ganz viel Aufregung, was ich da schon wieder mache ;-)))).
  • In meinem Posting auf beyoutiful-humandesign habe ich dir die vielen verschiedenen Kombinationen der einzelnen Tore erläutert, denn da gibt es pro Tor und Planet 1080 Varianten.

Speiseplan im Wochenrückblick No 46-2021 für die Woche vom 22.11.2021 – 28.11.2021

Den Essensplan für nächste Woche und natürlich auch die Rezepte findest du, wenn du auf den Link klickst:

Essensplan No 47-2021, der wöchentliche Speiseplan auf diealltagsfeierin.de mit Freebie zum Ausdrucken

Wie war deine Woche?

Hast du auch schon mal so richtig viel Geld in deine Aus- und Weiterbildung investiert? Erzähl mal.

Sonntagsfeierliche Grüße

Bettina, diealltagsfeierin.de

P. S. Möchtest du immer sonntags einen Überblick der veröffentlichen Artikel der letzten Woche? Dann abonniere hier die sonntägliche Wochenpost.

Merk's dir für später!

Die pusteblumenleichte Monatsfeierei - Jeden Monat ein neues Thema mit Gastbeiträgen, Links zu Kollegen*innen, ein Freebie und die Chance auf eine alltagsfeierliche Überraschungspost in deinem Briefkasten.

Du möchtest keinen Artikel mehr verpassen? Dann ist die sonntägliche alltagsfeierliche Wochenpost deine Wahl mit der Artikelübersicht der letzten Woche.

*Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse zum Zweck der Direktwerbung (Benachrichtigung über neuen Blogbeitrag) gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. A DSGVO erhoben und verarbeitet wird. Die E-Mail-Adresse darf nur zu diesem Zweck benutzt werden, eine andere Verarbeitung oder Weitergabe an Dritte findet nicht statt. In jedem Newsletter befindet sich ein Link zur Abmeldung. Die Speicherung der Daten kann jederzeit widerrufen werden.

3 Kommentare

  1. Liebe Bettina!
    Die Tasse ist wirklich toll, ich freue mich schon, wenn man sie bei Dir kaufen kann! So wie Nicole aber schon schrieb, würde ich bei Dir auch an eine andere Form denken.
    Für Deine Coachingausbildung drücke ich Dir ganz fest die Daumen! So etwas kann ich mir bei Dir echt gut vorstellen!
    Liebe Grüße
    Melanie

  2. Liebe Bettina,
    das Design der Tasse ist toll, ich würde bei dir aber irgendwie an eine rundere Form denken, weißt du, wie ich meine? Du bist für mich außergewöhnlich und so sollte die Form der Tasse sein. Ich hoffe, du verstehst das richtig (ich denke an eine Art Müslischale mit Griff).

    Toll mit der Coachausbildung, ich bin bei sowas immer zögerlich, komisch aber wahr. Auch bei anderen, nicht gleich sichtbaren Ausgaben.. hmm.

    Aber du gehst gerade einen tollen Weg.
    Alles Liebe
    Nicole

  3. Conny Schneider

    Liebe Bettina, ich finde die Tasse richtig gut. Diesen hashtag feiere ich schon das ganze Jahr und Pusteblumen als Zeichen unserer Familie sowieso.
    LG Conny

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.