Vorgestellt No 19 * Tanja und der Proust-Fragebogen *

tanja.hoe Instagram. Vorgestellt-Interview No 19. Proustfragebogen

Den Abschluss der Gastartikel für diesen Monat macht die liebe Tanja. Dass #einfachmachen auch mit einem Kindheitstraum zu tun haben kann und sie ihn hier bei mir auf meinem Blog ausleben kann, das bringt mein Herz zum Hüpfen. Kennst du den Proust-Fragebogen?

Ich gebe ehrlich zu, ich kannte ihn nicht, denn bei uns zu Hause gab es nur die Mainpost ;-)))), unsere Würzburger Tageszeitung.

Tanja @tanja.hoe habe ich über Instagram entdeckt, vielleicht auch sie mich, das weiß ich gar nicht mehr. Für mich ist sie ein Insta-Urgestein, ein Mensch, der seine persönlichen Vorlieben teilt und auch gerne testet und ausprobiert und uns quasi so eine große Vorarbeit abnimmt, weil ich das Gefühl habe, dass sie das für uns alle schon sehr gut filtert und authentisch mit uns teilt. Das ist aber nur eines ihrer Themen und auch ihr Göga lässt sich auf jeden Spaß ein und unterhält die Community fulminant mit seinem Unboxing und auch mit seinen selbstgedichteten Songs.

Als ich mich mit Tanja bezüglich ihres Gastartikel-Themas ausgetauscht habe, fand ich ihre Idee  mit dem Proust-Fragebogen so gut, dass wir nun mal ein ganz besonderes Vorgestellt-Interview haben. Denn #einfachmachen, #einfachändern und so etwas #einfachbesonderes daraus zu kreieren, das liebe ich.

Nun übergebe ich an Tanja und wünsche dir viel Freude beim Besser-Kennenlernen dieser ganz besonderen und tollen Frau:

tanja.hoe Instagram. Vorgestellt-Interview No 19. Proust-Fragebogen

Fotocredit: tanja.hoe

Kindheitserinnerungen und der Proust-Fragebogen

Wenn ich als Kind die F.A.Z. in der Küche bei einem Vater gesehen habe, dann hat mich immer nur die Freitagsausgabe interessiert. Dann, wenn das bunte Magazin drin lag und es die letzte Seite mit dem Proust Fragebogen gab. Ich weiß nicht, wie oft ich dann mit Kuli ihn selbst ausgefüllt habe, auch wenn ich die meisten Fragen noch gar nicht überblicken und begreifen konnte. Für mich war es so eine kleine Traumreise, berühmt zu sein, selbst in der Zeitung zu stehen und ich glaube einmal hab‘ ich sogar ein Foto von mir dazu eingeklebt.

Heute freue ich mich, etwa 35 Jahre später, diesen bei der lieben Bettina auf ihrem Blog endlich einmal auszufüllen zu dürfen. Ein lang gehegter Traum wird wahr.

Dafür habe ich mich auf 20 Fragen beschränkt. Im Original sind es glaube ich 40 Fragen oder mehr.

Für mich sind die Antworten auf Prousts Fragen auch immer eine Momentaufnahme. In einem Jahr oder auch vor einigen Jahren, würden einige Antworten (wahrscheinlich nicht alle) auch wieder anders ausfallen.

Ich bin Tanja, aktuell noch 45 Jahre, bin aktiv auf Instagram zu den Themen #Beauty #Skincare #Antiaging für die Frau #ü40, wo Bettina und ich uns auch begegnet sind.

Und wer auch immer das hier liest, vielleicht hast Du ja auch Lust, in Gedanken die Fragen zu beantworten.

Im Original sind alle Fragen mit “Sie” formuliert, wir haben das hier auf das “du” geändert.

Wo möchtest du leben?

Für immer in Köln. Ich bin erst nach dem Studium hierhergezogen, aber hier ist meine Heimat. Hier passe ich hin. Hier fühle ich mich seit über 20 Jahren sehr wohl.

Amazin Prunes, Bloggerevent, Bloggerreise, Cologne, Foodstyling, Hyhatt-Hotel, Kalifornische Trockenpflaumen, Kochworkshop, Köln, Köln April 2018, Köln, Cologne, Köln April 2018, Bloggerreise, Bloggerevent, Gastraum, Köln Skyline

Was ist für dich das vollkommene irdische Glück?

Über die Frage habe ich mit Abstand am längsten nachgedacht und keine gute Antwort darauf. Ich glaube, es sind die kleinen Momente, in denen ich Zeit und Raum um mich herum vergesse. Momente, wenn ich im Flow bin. Die sind ganz unterschiedlich, aber immer schön und erfüllend.

Was ist für dich das größte Unglück?

Unfreiheit (mich fremdbestimmt fühlen) und Schicksalsschläge, gegen die ich machtlos bin.

Welche Fehler entschuldigst du am ehesten?

Rechtschreibfehler und Sprachfehler 

Welches sind deine persönlichen Stärken?

Schnelle Auffassungsgabe, Ehrgeiz, Verlässlichkeit, Entschlusskraft

Was schätzt du bei deinen Freunden am meisten?

Loyalität, Aufrichtigkeit und Verlässlichkeit

Dein größter Fehler?

Stur und nachtragend

Was verabscheust du am meisten?

Geiz, Neid, Gewalt, Ungerechtigkeit, Ignoranz, Einfältigkeit und Fanatismus

Wie möchtest du sterben?

Schnell und schmerzlos im Schlaf, ohne es zu merken. 

Sollte das nicht möglich sein, dann bei wachem Geist und voller Zuversicht selbstbestimmt mit Hilfe eines Arztes, weil Sterbehilfe dann auch in Deutschland selbstverständlich ist.

Dein Motto?

Bis Ende 30 war es stets: „Sei Pippi, nicht Annika.“

Das hat sich allerdings seit ein paar Jahren gewandelt in: „Sei Pippi. Oder sei Annika. Beides ist richtig.“

Deine liebsten Romanheld:innen?

Ronja Räubertochter und Momo

Deine Lieblingsschriftssteller:innen?

John Irving (für den Geist), Sebastian Fitzek (für den Urlaub), Sandra Brown (zur Entspannung und für‘s Herz)

Dein Lieblingsbuch?

1-10 Jahre: Die Brüder Löwenherz (Astrid Lindgren)

Von 11-20 Jahre: In 300 Jahren vielleicht (Tilman Röhrig)

21-30: Sofies Welt (Jostein Gaarder)

Von 30-40: Owen Meany (John Irving)

Aktuell lese ich Achtsam morden (Karsten Dusse)

tanja.hoe Instagram. Vorgestellt-Interview No 19. Proust-Fragebogen und Sofies Welt

Fotocredit: tanja.hoe

Welche Eigenschaften schätzt du bei einer Frau am meisten?

Humor, Intelligenz und Kompetenz

Welche Eigenschaften schätzt du bei einem Mann am meisten?

Humor, Intelligenz und Großzügigkeit

Deine Lieblingsbeschäftigung?

Mein Beruf, Instagram, Freunde treffen

Wer oder was hättest du sein mögen?

Die, die ich bin

Deine Lieblingsblume?

Ranunkeln und Tulpen

Muttertagsstrauß, Rankunkeln diealltagsfeierin.de

Welche natürliche Gabe möchtest du besitzen?

Gedankenlesen

Welche drei Gegenstände nimmst du mit auf eine einsame Insel?

Meinen Lieblingsmensch, der seit 30 Jahren an meiner Seite steht, das aktuellste Smartphone und einen gigantisch großen Solar Akku.

Danke Tanja

Einen kleinen Insider habe ich für dich als Leser:in nun noch für dich. Denn als ich Tanja im Januar angeschrieben habe, ob sie sich einen Gastartikel bei mir vorstellen kann, hatte ich ihr ein bisschen die Überraschung verdorben: Sie hatte bereits eine Vorstellung von mir auf ihrem Insta-Kanal genau für den Montag nach meiner Anfrage geplant. Wie sage ich immer: „Vibes spürt man auch über Social Media und es gibt ja keine Zufälle.“ ;-)))).

Bei #Tanjasonetofollow überrascht sie nämlich so andere Menschen, die sie auf Instagram begleitet und die sie ihrer Community ans Herz legt. Sie macht das mit solch einem Herzblut, dass ich noch immer ganz beseelt von meiner Vorstellung bin. Sie muss sich nämlich regelrecht auch durch diealltagsfeierin.de gelesen haben, da sie mich wirklich nicht hätte besser vorstellen können. Hier kannst du das auch nochmal nachlesen.

tanja.hoe Instagram. Vorgestellt-Interview No 19. Proustfragebogen #tanjasonetofollow

Liebe Tanja, herzlichen Dank dafür, dass wir dich so nun besser kennengelernt haben. Du hast meinen Blog mit deinem Interview und Kindheitstraum wirklich bereichert und ich denke, wir werden eine der Fragen auch diese Woche für #diefreitagsfragerei nehmen.

Da darfst du gern, liebe:r Leser:in sagen, welche du gerne hättest, lass uns das gerne in einem Kommentar da.

Nun wünschen Tanja und ich dir einen chilligen Tu-Es-Tag.

Dienstagsfeierliche Grüße

Bettina, diealltagsfeierin.de

P. S. Möchtest du immer sonntags einen Überblick der veröffentlichen Artikel der letzten Woche? Dann abonniere hier die sonntägliche Wochenpost.

tanja.hoe Instagram. Vorgestellt-Interview No 19. Proustfragebogen

Merk's dir für später!

Die pusteblumenleichte Monatsfeierei - Jeden Monat ein neues Thema mit Gastbeiträgen, Links zu Kollegen*innen, ein Freebie und die Chance auf eine alltagsfeierliche Überraschungspost in deinem Briefkasten.

Du möchtest keinen Artikel mehr verpassen? Dann ist die sonntägliche alltagsfeierliche Wochenpost deine Wahl mit der Artikelübersicht der letzten Woche.

*Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse zum Zweck der Direktwerbung (Benachrichtigung über neuen Blogbeitrag) gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. A DSGVO erhoben und verarbeitet wird. Die E-Mail-Adresse darf nur zu diesem Zweck benutzt werden, eine andere Verarbeitung oder Weitergabe an Dritte findet nicht statt. In jedem Newsletter befindet sich ein Link zur Abmeldung. Die Speicherung der Daten kann jederzeit widerrufen werden.

4 Kommentare

  1. Vielen lieben Dank an euch beiden für diesen wundervollen tollen Vorstellungspost.
    Liebe Tanja, herzlichen Dank dafür, dass ich dich so nun ein bisschen besser kennengelernt haben.
    Herzliche Grüße Manuela

  2. Conny Schneider

    Vielen Dank euch beiden für diesen tollen Vorstellungspost.
    Die Fragen sind herausragend und ich glaube, mir wäre es wie Tanja als Kind ergangen. Ganz sicher hätte ich sie auch immerzu beantwortet. Leider gab es sie FAZ in unserem Hause nicht…trotz Wohnort Frankfurt 😉.
    Ich kann mich nicht für eine einzelne Frage entscheiden und schlage sie alle vor…immer wieder einw… So nacheinander dazwischen gestreut.

    LG, einen schönen Tag,
    Conny

  3. EvelinWakri

    Wie schön dass nun Tanja näher vorgestellt wird, auch wenn sie so ab und an in den Stories sich Fragen ihrer Followers stellt. Sie ist eine Bereicherung auf Insta und das sage ich nicht weil sie mich gestern auf ihren Account vorgestellt hat und das macht sie mehr als fantastisch. Da merkt man, da ist jemand mit Herzblut und Interesse am Menschen dahinter und ich freue mich jeden Montag auf eine neue Vorstellung, sowie das Unpoxing mit Ihren Partner GöGa….
    Danke für dieses entspannte Interview und wieder ein bisschen mehr über Tanja zu erfahren. Sympathisch bezaubernd.
    Ganz liebe Grüße an Euch Beide
    EvelinWakri

  4. Liebe Bettina, liebe Tanja,
    ich mag Tanjas Account, wenn der Werbungsgöga auftaucht, schmeiß ich mich jedes Mal aufs Neue weg. So viel zu Humor: da. Intelligenz und Kompetenz wage ich nicht zu beurteilen…
    Dieser Fragebogen ist ziemlich cool und ich habe in der Tat alle Fragen in Gedanken mit beantwortet ;).
    Das könnte eine Blogrubrik werden, haha.
    Danke, bettina, dass ich meinen postiven Eindruck von Tanaj hier noch mal vertiefen konnte. Danke Tanja-Pippi-Annika, dass wir mit dir durch den Proustschen Fragebogen reisen durften.
    Einen schönen TuEsTag
    Liebe Grüße
    Nicole

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.