Rezept für Kartoffelgnocchi á la Tina Marcelli – Nachgekocht

Tina Marcelli, meine Lieblingsrezepte. Rezept für Kartoffelgnocchi mit Walnüssen, Spinat und Champignons. Leckeres vegetarisches Rezept aus der Südtiroler Küche. Buchrezension

Werbung – Das Rezensionsexemplar „Tina Marcelli – Meine Lieblingsrezepte“* wurde mir vom Athesia Verlag zur Verfügung gestellt. Affiliate Links* (diese sind mit * markiert, hier bekomme ich eine kleine Provision, wenn du über meinen Link gehst und dort einkaufst. Danke für deine dadurch entgegengebrachte Unterstützung und Wertschätzung mir gegenüber)

Zu Südtirol habe ich eine besondere Beziehung, habe ich diese Region doch schon selbst von ihrer schönsten Seite entdecken und lieben lernen dürfen.  Heute stelle ich dir Tina Marcelli, eine Südtiroler Köchin vor, die sich mit ihrem Kochbuch „Tina Marcelli – Meine Lieblingsrezepte – Einfach zum Nachkochen“* einen ihrer Träume erfüllt hat.

„Kochen ist meine Passion, die Art, meine Gefühle auszudrücken, das, was ich am liebsten mache und immer schon gemacht habe – es ist meine zweite Liebe“ (Tina Marcelli)

Hauben sind eine der begehrtesten Auszeichnungen in der Haute Cuisine und werden vom Gault-Millau vergeben. Tina Marcelli hat sich mittlerweile 3 Hauben erkocht.

Suedtirol, Suedtiroler Apfel, Speckknoedel, Apfelstrudel, Zmailer Hof Schenna, Schenna

Wenn ich an die Südtiroler Küche denke, fällt mir sofort die Begrifflichkeit Crossover ein: Pasta meets das Beste aus den Bergen und so ist es kein Wunder, dass ich selbst la Familia mit meiner Begeisterung überzeugen konnte.

Tina Marcelli, meine Lieblingsrezepte. Rezept für Kartoffelgnocchi mit Walnüssen, Spinat und Champignons. Leckeres vegetarisches Rezept aus der Südtiroler Küche. Buchrezension

Pure Frauenpower

Eine Besonderheit: Tina Marcellis Küchenteam ist komplett weiblich! Damit möchte die 34-jährige Küchenchefin ein Statement in der noch immer von Männern dominierten Kochwelt setzen. In ihrem Gourmetrestaurant Artifex lädt sie ein zum Schlemmen und mit ihrem Kochbuch können wir uns diesen Genuss in unsere eigene Küche holen.

Wie du weißt zelebriere ich auf diealltagsfeierin.de die gute, leckere und doch nicht so aufwändige Küche, denn wir möchten in unserem Alltags-Rock’n’Roll der Lebensfreude und dem Genuss noch genug Platz einräumen.

Ich habe eines der Rezepte nachgekocht und so getestet, ob ich diesem das Prädikat „alltagsfeierlich“ verleihen könnte.

Tina Marcelli, meine Lieblingsrezepte. Rezept für Kartoffelgnocchi mit Walnüssen, Spinat und Champignons. Leckeres vegetarisches Rezept aus der Südtiroler Küche. Buchrezension

Vegetarische Schlemmerei

Ausgesucht habe ich mir die Kartoffelgnocchi mit Walnüssen, Champignons und Spinat.

Im Rezept sind die Gnocchi selbst zubereitet und das habe ich natürlich auch probiert. Funktioniert hat das für mich so semigut, denn auch wenn der Geschmack stimmte, die Optik hatte bei mir noch ganz viel Luft nach oben, so dass ich mich für meine Foodfotos für die gekaufte Variante der kleinen Kartoffelnocken entschieden habe.

Damit du die Wahl hast, teile ich mit dir das Rezept so, wie es in Tinas Kochbuch zu finden ist und wenn es bei dir im Alltagstrubel schnell gehen darf, dann greifst du so wie ich zur gekauften Variante.

Für vier Personen brauchst du:

  • 400 g mehlige Kartoffeln
  • 2 Eigelb
  • 2 EL Butter
  • 120 g Weizenmehl 550
  • Salz, Pfeffer
  • Geriebener Muskat
  • (Alternativ eine Packung frische Gnocchi)
  • ½ Peperoncino, klein gehackt
  • 100 g Frühlingszwiebeln, fein geschnitten
  • 15 Champignons in Scheiben geschnitten
  • 1 Schuss Weißwein
  • 1 Handvoll Walnüsse, grob gehackt
  • 200 ml Sahne (bei mir gab es die Kochcreme mit 7 % Fett)
  • 150 g Babyspinat
  • 100 g Parmesan, gerieben

Tina Marcelli, meine Lieblingsrezepte. Rezept für Kartoffelgnocchi mit Walnüssen, Spinat und Champignons. Leckeres vegetarisches Rezept aus der Südtiroler Küche. Buchrezension

Zubereitung der Kartoffelgnocchi

  1. Die Kartoffeln schälen, in Würfel schneiden und etwa 20 Minuten in Salzwasser kochen. Dann abseihen und etwas ausdämpfen lassen. Die Kartoffeln durch die Kartoffelpresse drücken, mit Eigelb und 1 EL Butter vermengen und das Mehl, Salz, Pfeffer sowie eine Msp. Muskat unter die Kartoffelmasse kneten.
  2. Aus dem Teig gleich dicke Stränge (etwa 1 cm Durchmesser) formen und von diesen dann 2 cm lange Stücke abstechen. In einem großen Topf Salz-Wasser aufkochen und die Kartoffelnocken darin einmal aufkochen lassen. Mit einer Schaumkelle herausnehmen.Tina Marcelli, meine Lieblingsrezepte. Rezept für Kartoffelgnocchi mit Walnüssen, Spinat und Champignons. Leckeres vegetarisches Rezept aus der Südtiroler Küche. Buchrezension
  3. In der Zwischenzeit den Peperoncino und die Frühlingszwiebeln in der restlichen Butter in einer Pfanne andünsten. Die Champignonscheiben dazugeben und mitdünsten lassen. Mit dem Weißwein ablöschen, dann die Walnüsse hinzufügen. Die Sahne unterrühren und nochmals mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken.
  4. Die Gnocchi sowie den Babyspinat in die Pfanne geben und alles ein paar Mal durchschwenken. Mit dem Parmesan binden.
  5. Guten Genuss!

Tina Marcelli, meine Lieblingsrezepte. Rezept für Kartoffelgnocchi mit Walnüssen, Spinat und Champignons. Leckeres vegetarisches Rezept aus der Südtiroler Küche. Buchrezension

Wenn du die Kartoffelgnocchi nicht selber machst, dann verdient dieses Rezept die Bezeichnung Kochquickie und zeigt wieder einmal, wie schnell und trotzdem lecker frisch gekocht werden kann.

Das Buch „Tina Marcelli – Meine Lieblingsrezepte – Einfach zum Nachkochen“* ist im Athesia-Verlag 2021 erschienen, es hat 144 Seiten und kostet 24,90 €.

Die zahlreichen Rezepte sind vielseitig. Im Buch findest du ausschließlich Lieblingsrezepte von Tina für Brot, Suppen, Vorspeisen, Hauptgerichte, Desserts, Kuchen und Torten. Eine Besonderheit hat das Kochbuch auch noch: Knifflige Stellen oder der Zubereitungsschritt eines Rezeptes, der für dich neu sein könnte, kannst du über ein Video erklärt bekommen. Mittels eines QR-Codes wirst du zu diesem geführt und dann entsprechend angeleitet.

Tina Marcelli, meine Lieblingsrezepte. Rezept für Kartoffelgnocchi mit Walnüssen, Spinat und Champignons. Leckeres vegetarisches Rezept aus der Südtiroler Küche. Buchrezension

Kulinarische Reise nach Südtirol

Kurzum: Südtiroler Crossover-Küche mal traditionell, mal neu interpretiert und auch die internationale Küche, die einem das Wasser im Mund zusammenlaufen lässt und Bock aufs Nachkochen macht.

Ein sehr persönliches Buch, denn die grandiosen Foodfotos sind von Tinas Frau Kim produziert und wir lernen ganz viel Mensch hinter der Haubenköchin Tina Marcelli kennen. So mag ich das!

Magst du dir auch ein bisschen Südtiroler Flair nach Hause holen? Dann fang doch mal an und koche das Rezept nach und wenn’s dann noch mehr sein darf, kann ich dir Tinas Buch empfehlen.

Ich genieße nun erstmal die besten Reste der Kartoffelgnocchi und wünsche dir einen entspannte Wochenmitte und viel Freude beim Nachkochen.

Mittwochsfeierliche Grüße

Bettina, diealltagsfeierin.de

P. S.: Du möchtest keine Artikel mehr verpassen oder dich zur pusteblumenleichten Monatspost eintragen? Klick einfach auf den Link.

Tina Marcelli, meine Lieblingsrezepte. Rezept für Kartoffelgnocchi mit Walnüssen, Spinat und Champignons. Leckeres vegetarisches Rezept aus der Südtiroler Küche. Buchrezension

Tina Marcelli, meine Lieblingsrezepte. Rezept für Kartoffelgnocchi mit Walnüssen, Spinat und Champignons. Leckeres vegetarisches Rezept aus der Südtiroler Küche. Buchrezension

Merk's dir für später!

Die pusteblumenleichte Monatsfeierei - Jeden Monat ein neues Thema mit Gastbeiträgen, Links zu Kollegen*innen, ein Freebie und die Chance auf eine alltagsfeierliche Überraschungspost in deinem Briefkasten.

Du möchtest keinen Artikel mehr verpassen? Dann ist die sonntägliche alltagsfeierliche Wochenpost deine Wahl mit der Artikelübersicht der letzten Woche.

*Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse zum Zweck der Direktwerbung (Benachrichtigung über neuen Blogbeitrag) gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. A DSGVO erhoben und verarbeitet wird. Die E-Mail-Adresse darf nur zu diesem Zweck benutzt werden, eine andere Verarbeitung oder Weitergabe an Dritte findet nicht statt. In jedem Newsletter befindet sich ein Link zur Abmeldung. Die Speicherung der Daten kann jederzeit widerrufen werden.

3 Kommentare

  1. Ooooh die Fotos schauen ja schon so verführerisch aus!!! Echt tolle Aufnahmen!! Du könntest sicher gut für Kochbücher fotografieren!!!!

  2. Das hört sich fantastisch an… ich liebe Gnocchis und nach Deinem Beitrag freue ich mich um so mehr, irgendwann Südtirol zu entdecken. Das Kochbuch schaue ich mir später mal genauer an…tolle Frauenpower…

    Hab einen schönen Dinnerstag und Danke fürs Teilen. Hab es fein.

    Christina

  3. Hmm, das klingt ja lecker und ganz einfach. Könnte am Wochenende auf dem heimischen Tisch stehen…
    Vielen Dank liebe Bettina fürs Vorstellen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.