Powerfrauen-Interview No. 14 – Michi die Bodypainting-Künstlerin

Heute habe ich wieder ein neues Powerfrauen-Interview für dich: Michi, eine Künstlerin, die schon so einige Preise mit der Bodypainting-Kunst gewonnen hat und  die ich im Januar durch das Blogboost-Get-Together kennengelernt habe. Wobei – kennengelernt haben wir uns erst in unserer privaten Mastermind, die durch dieses ganz besondere Bloggertreffen entstanden ist. Dafür bin ich sehr dankbar, denn sonst hätten sich unsere Wege niemals gekreuzt. 

Mit Body- bzw. Bellypainting hatte ich nämlich vorher so gar keine Berührung und als mir das Thema „Licht und Schatten“ für den November in den Sinn kam, habe ich Michi gleich gefragt, ob sie sich hier so ein Interview vorstellen kann.

Denn bei Künstlern geht es ohne Spielerei mit diesen beiden Gegensätzen nicht und gerade beim Malen und der perfekten Platzierung von Schatten bekommt ein Bild erst die nötige Tiefe und den Ausdruck. Nun übergebe ich an Michi und wünsche dir viel Spaß beim Kennenlernen dieser zauberhaften Frau:

Hallo Michi, bitte stell‘ dich doch kurz vor. Was dürfen wir über Dich erfahren?

Ich heiße Michaela Zeng, ich bin Künstlerin, 48 Jahre alt und bemale Menschen.

Seit über 15 Jahren bin ich professionelle Bodypainting-Künstlerin. Mit meinem Mann André (auch ein Künstler) und 3 Katzen (völlig unkünstlerisch) lebe ich in meinem Haus mit Malatelier, Fotostudio und großem verwilderten Garten im südhessischen Lampertheim.

Ich mache aus Menschen Kunst. Aus ganz Deutschland (und teilweise dem Ausland) finden unsere KundInnen zu uns.

Bodypaintings/Bellypaintings? Das klingt total interessant. Ich persönlich bin noch nie auf die Idee gekommen, mich bemalen zu lassen. Kannst du darüber noch mehr erzählen? Wer macht so etwas und wie findet da z. B. die Motivauswahl statt?

Wer macht sowas? Die Frage höre ich wirklich oft! Dabei ist das ganz einfach: jeder, der/die möchte.

Bodypainting wird mit wasserlöslicher Schminke gemalt. Es hält bis zum Duschen. Es ist wischfest, bis Wasser drankommt. Die Fotos, die im Anschluss von uns gemacht werden, bewahren die Erinnerung und verbinden mit den Emotionen des Erlebten.

Es ist nicht wichtig, wie alt man ist oder welche Kleidergröße man hat, nur, dass man sich darauf einlässt. Ich male auch nur Facepaintings bis zum Dekolleté oder Teilbodypaintings bis zum Nabel, wenn es so lieber ist.

Im Durchschnitt sind die KundInnen zwischen 18 und 65 Jahre alt und haben die unterschiedlichsten Wünsche, die wir erfüllen.

Für manche Bodypainting ist ein Hintergrund teil des Projektes, hier siehst du, wie er entsteht.

Bodypainting kennt keine Altersbegrenzung

Ich hatte schon Frauen über 65 Jahre zum Bemalen da und ein Paar um die 70 Jahre, das so seine Liebe feierte. Feedback einer Kundin hier war:

„Ich habe mich wieder jung gefühlt. Mein Alter war unbedeutend.“

Ich hatte hier schon 18jährige junge Frauen, die sich ein Bodypainting mit Fotoshooting als Gutschein von Freunden und Familie zum Geburtstag gewünscht haben. Oder KundInnen, die sich das zu ihrem 40igsten oder 50igsten Geburtstag gegönnt haben. Es wurde schon als Valentinsgeschenk verschenkt oder als Erlebnis. Oder die Fotos der Bemalten dienen als Überraschung oder für einen Kalender.

Der Jüngste war 12 und bekam ein Teilbodypainting, er wollte einen Strauß Rosen auf den Bauch und ins Gesicht zum runden Geburtstag der Oma und die Familie machte daraus ein Fotoalbum und einen Fotoprint fürs Wohnzimmer. Wobei mir gerade einfällt, dass ich auch schon ein Baby angemalt habe, aber das mache ich sehr selten…

Was ich auch mache sind Babybauchbemalungen, das sind Bodypaintings auf den Bäuchen von Schwangeren. Im Fachjargon nennen wir Bodypainter das „Bellypainting“, es feiert die Schwangerschaft und es gibt besonders schöne Erinnerungen.

Die findet man auf www.bellypaintings.de, das ist meine Babybauch-Bemalungs-Seite. Die Bodypaintings finden sich auf  www.farbtraeume.com

Wir bemalen Paare, um aus der Liebe zweier Menschen individuelle Kunst zu kreieren. Dabei müssen das nicht mal Liebespaare sein. Wir hatten auch schon Mutter und Tochter oder Beste-Freudinnen-Paare bei Bodypainting-Fotoshootings.

Schwarzlicht-Bodypaintings

Wir malen auch Schwarzlicht-Bodypaintings, das sind die, wo die Farben im Dunkeln in Schwarzlicht neonfarben strahlen und die Haut lila wirkt.

Die Motive sind so unterschiedlich, wie die Menschen selbst: neulich haben wir einen „ganz normalen Mann“ zu einem Roboter gemalt.  Wir waren selbst verblüfft, wie sich bei Bewegungen seine „Scharniere“ bewegt haben.

Zum Beispiel haben wir schon öfter Facepainting-Fotoshootings mit einem Zuckerschädel-Motiv aus dem mexikanischen „El Dia del los Muertos“ gemalt. Wir malen auf Menschen alle Sorten Tiere. Vom Haubentaucher über Milchziegen bis zum Tiger oder Kraken war schon alles dabei.

Von niedlich bis skurril

Manchmal kommen KundInnen auf mich zu und wollen einen bestimmten Stil oder ein besonderes Farbspektrum gemalt bekommen. Wir können von niedlich bis skurril alles malen. Egal, ob realistisch oder abstrakt. Und es ist immer wieder ein Fest, sich durch die Ideen unserer KundInnen kreativ auszuleben.

Inzwischen machen wir auch Bodypainting-Inszenierung mit gemalten Hintergründen im Studio. Ein absolutes Highlight. Das haben wir auch schon live für Kunstausstellungen und -festivals gemacht. Leider geht das Malen in der Öffentlichkeit gerade nicht. Im Studio dürfen wir aber. Da sind wir ja unter uns und die Fotos sind soo abgefahren….

Die Motivauswahl muss kein fertiges Bodypainting sein, es reichen auch Fotos von Teilen wie Landschaften, Tieren, Themen, Bildvorlagen.

Ich male daraus ein ganz individuelles Bodypainting, das macht mir auch am meisten Spaß.

Falls man keine Bildideen hat, reicht mir auch ein Stichwort zu einem Thema und ich schaue im Archiv nach Inspiration. Das bespreche ich dann per Telefon oder Mail vorab und wir finden Ideen.

Auch komplexe Motive sind möglich

Bei sehr komplexen Motiven, z.B. Autos, Portraits und so etwas benötigen wir die Motivideen jedoch ein paar Tage im Voraus, da ich dann Schablonen erarbeite, um die Zeit des Malens zu verkürzen. Wir können zwar nahezu alles malen, aber ein Bodypainting muss ja in 4-5 Stunden fertigwerden, damit auch noch schöne Fotos entstehen.

Wir haben z.B. das Rennauto des Partners gemalt oder das eigene Haustier, Kunststile imitiert oder Muster aus Schmetterlingsflügeln.

Michi bei der Arbeit

Um gute Bildideen zu finden, nutze ich gern Pinterest. Ich suche in der Bildersuche von Google oder auf Instagram nach Stichworten eines Themas. Jedes Bodypainting soll einzigartig sein. Kunst, die mit dem/der Bemalten verknüpft ist.

Bodypainting ist für mich ein unerschöpfliches Thema…

Wer sich jetzt mal unsere Bodypaintings ansehen möchte oder sogar Kontakt aufnehmen mag, darf gern bei uns online vorbeikommen www.farbtraeume.com.

Was treibt dich an, was beflügelt dich und an welchem(n) neuen Projekt(en) arbeitest Du?

Bodypainting ist eine schnelle Kunst und ich arbeite oft an mehreren Projektplanungen gleichzeitig. Diese Woche hatte ich ein Universums-Bodypainting und nächste Woche ein Weihnachtsgrinch-Fotoshooting. Es sind noch ein paar Bodypaintings geplant, ich hoffe, die dürfen stattfinden und müssen nicht wegen Corona wieder verschoben werden.

Ich bin ein sehr reizempfänglicher und schnell inspirierter Mensch. Alles kann Impuls sein. Das kann eine Begegnung im Alltag sein, genauso wie ein Gefühlszustand oder das Werk eines anderen Künstlers..

Zum Monatsthema „Licht und Schatten“ kannst du als Künstlerin, die auch beim Malen mit diesen Elementen spielt, bestimmt einiges erzählen, oder?

Wir alle sind Licht und Schatten – das eine kann ohne das andere nicht wahrgenommen werden. Da ich gerade an diesem wunderschönen Auftrag gearbeitet habe, ein Universum (2x3m) zu malen, das als Hintergrund für eine Babybauchbemalung einer Kundin gewünscht ist, sind mir beim Malen einige Dinge klar geworden:

Wir alle sind Licht und Schatten, gemacht aus Sternenstaub. Eigentlich ist jede/r eine Galaxie für sich genommen. Und in der Vielzahl der einzelnen Sterne/Planeten sind wir in der Gesamtheit des Universums auch so wie jeder einzelne Punkt in dieser Galaxie. Jede/r hat seinen Platz. Jeder ist genau da richtig, wo er/sie ist.

farbtraeume.com

Und es braucht jede/n genau da dort, wo er/sie ist. Im Detail wirkt dieses Ganze vielleicht gar nicht so schön, aber in der Vielfalt und der Fülle der Sterne entsteht ein großes Ganzes. Wunderschön und wahrhaft gut.

Wenn ich male, in diesem Fall, wenn wir malen, denn mein Mann hat mich bei diesem Werk unterstützt, dann habe ich das Gefühl, mit allem, was ich male, verbunden zu sein. Ich bin dann SchöpferIn und das ist das Schönste, was ich mir vorstellen kann.

Wie zelebrierst Du Deinen Alltag feierlich?

Im Tun. Denn wenn ich male. bin ich frei und vergesse die Zeit. Malen ist für mich eine Art Meditation – fokussiertes Sein. Flow.

Beim Bodypainting lerne ich meine KundInnen und deren Welt kennen und darf mit ihnen gemeinsam Bodypaintings inszenieren. Wir tauschen uns aus. Haben Spaß. Es entsteht ein gemeinsames Werk. Besser kann ich mein Leben gar nicht feiern.

Beim Bodypainting entsteht eine Verbindung mit dem Menschen, den ich gerade bemale. Die KundInnen sind meist sehr erstaunt und berührt, wie sie wirken. Eine tiefe Freude über ihr so ungewohntes buntes Selbst. Ich behaupte, es ist immer ein Aspekt ihres Selbst, das durch das Bemalen sichtbar wird. Diese Freude gibt mir Sinn und feiert das Leben auf immer wieder neue Art.

Ich gebe mich fast immer ganz in allem, was ich tue. Das feiert meinen Alltag.

Was sind deine Wünsche für die Zukunft?

Ich wünsche uns, dass wir bald alle wieder gesund, entspannt und unbeschränkt fröhlich miteinander sein dürfen. Dass die Kultur und Kunst und die Freude wieder einfach passieren und wir sorglos unsere Leben leben können.

Persönlich wünsche ich mir, dass meine Kunst Millionen Menschen Spaß macht und berührt. Und dass ich dadurch wieder ein gutes reiches Leben führen kann.

Gibt es einen Song in deinem Leben, der dich ganz tief berührt oder dich schon lange begleitet?

Rembering rain von Jim Matheos, das ist meine Honigmusik, wenn ich sie höre, dann ist das für mich, als wenn das Universum mir ins Ohr flüstert: Alles ist gut, Du bist sicher. Ich fühle mich durch dieses Lied sicher und geborgen wie ein Kind, dem man über den Kopf streichelt und im Arm hält. Ich höre es immer, wenn ich zu mir kommen will.

Hier kann man es hören: Remembering rain 

Ein Tag für dich allein! Was fängst du damit an?

Ich schlafe aus. Mache mir ´nen Kaffee oder einen meiner gaanz vielen Tees, setze mich auf die Veranda und schaue in den grünen Garten.

Lasse die Gedanken ziehen. Schmuse mit einer meiner Katzen. Meist kommt nur eine…

Vielleicht wurschtele ich nur so rum. Treffe mich mit Freunden, koche gut und lass es mir gut gehen.

Hast Du einen besonderen Tipp/Hack für den Alltag, den du uns verraten würdest?

Ich stelle mir im Handy täglich als Erinnerung:

  • Ich lebe in einem liebenden Universum.
  • Sei liebevoll und nachsichtig.
  • Vertraue Deinen Antworten!

Diese Erinnerungen ploppen dann zu irgendeiner Zeit auf meinen Screen. Dadurch lese ich das täglich. Es lässt mich lächeln und bestärkt mich. Ich kann Dir nur raten, Deine Sätze zu finden und Dich ebenfalls so selbst zu unterstützen.

Beschreibe dich mit drei Hashtags.

#liebevoll #farbtraeume #wirmachenausMenschenKunst

Welche Eigenschaft neben Mut, braucht es deiner Meinung nach, seine Wünsche und Träume Realität werden zu lassen?

Am Wichtigsten ist es, überhaupt den Glauben zu haben, dass es möglich ist, das zu realisieren/manifestieren, was man wünscht. Und sich in kleinen Schritten täglich darauf zu hinzubewegen. Das gilt für alle Wünsche.

Ich hätte mir vor 16 Jahren nicht träumen lassen, dass ich das alles erreichen kann, was ich inzwischen künstlerisch erreicht habe.  Als Künstlerin erfolgreich zu sein und ein eigenes Atelier zu haben, das habe ich mir gewünscht und das als meinen Traum formuliert. Ich bin sicher, damit habe ich es in mein Leben geholt.

Ich kann nur raten, einfach zu machen, anstatt sich mit Zweifeln aufzuhalten. Schließlich könnte es ja auch gut werden. Und wenn es mal nicht so gut wird, einfach nochmal machen. Oder anders. Nicht Bedauern, nicht hadern. Tun…immer wieder tun.

Folgendes Zitat hängt an meinem Computer:

Ich setzte den Fuß in die Luft und sie trug! – Hilde Domin

Mein zweitliebstes Zitat ist auch von ihr:

Nicht müde werden, sondern dem Wunder, leise wie einem Vogel, die Hand hinhalten. – Hilde Domin

Genau so…

bunte Grüße Michi

Liebe Michi, ich danke dir von Herzen dafür, dass du uns mit in deine Welt genommen hast. Ich weiß, dass ihr gerade zum zweiten Mal in diesem Jahr komplett durch den Lockdown betroffen seid und euren Beruf nicht ausüben könnt und was das mit euch macht.

Bleib‘ stark und höre nicht auf, dein Ding zu machen! 

Ich hoffe, dass dich liebe Leser*in, das Interview genauso geflashed hat wie mich.

Wenn du nun auch Bock auf so ein ganz besonderes Erlebnis hast oder jemanden kennst, der das für sich persönlich gerne einmal zelebrieren möchte: Michi und ihr Mann stellen sicherlich auch Gutscheine aus, so dass es sich hier auch um eine ganz besondere Geschenkidee handelt. Auch so können Künstler gerade während des Lockdowns und dem derzeitigen Arbeitsverbot unterstützt werden, vielleicht gefällt dir diese Inspiration. Denn nächste Jahr ist das dann alles hoffentlich wieder möglich.

Ich wünsche dir nun einen fulminanten Start in die neue Woche.

Montagsfeierliche Grüße

 

Bettina, diealltagsfeierin.de

P. S. Möchtest du immer sonntags einen Überblick der veröffentlichen Artikel der letzten Woche? Dann abonniere hier die sonntägliche Wochenpost.

Merk's dir für später!

Die pustenblumenleichte Monatsfeierei - Jeden Monat ein neues Thema mit Gastbeiträgen, Links zu Kollegen*innen, ein Freebie und die Chance auf eine alltagsfeierliche Überraschungspost in deinem Briefkasten.

Du möchtest keinen Artikel mehr verpassen? Dann ist die sonntägliche alltagsfeierliche Wochenpost deine Wahl mit der Übersicht der der Artikel der letzten Woche.

*Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse zum Zweck der Direktwerbung (Benachrichtigung über neuen Blogbeitrag) gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. A DSGVO erhoben und verarbeitet wird. Die E-Mail-Adresse darf nur zu diesem Zweck benutzt werden, eine andere Verarbeitung oder Weitergabe an Dritte findet nicht statt. In jedem Newsletter befindet sich ein Link zur Abmeldung. Die Speicherung der Daten kann jederzeit widerrufen werden.

1 Kommentare

  1. Liebe Bettina, liebe Michi,
    es tut mir so leid, dass du, Michi, wieder, betroffen bist. Auch wenn ich selber nicht auf die Idee käme ein Bodypainting machen zu lassen, so kann ich doch die Kunst dahinter sehen und die Hingabe. Und das ist toll.
    Deshalb: Haltet durch und alles Liebe.
    Liebe Grüße
    Nicole

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.